Aktuelles – Presse 2018

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen ab Januar 2018 rund um den RVW. –> siehe auch bei facebook/RVW-Naurod                                                                               Quelle von Tabellen: u.a. von radball.at – Vielen Dank.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

17.02.2018

Wehner/Wagner festigen den zweiten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga

Heimrecht beim zweiten Spieltag in der 2. Radball- Bundesliga, Staffel Mitte, hatte unsere 1. Mannschaft Till Wehner und Marco Wagner. In der heimischen Kellerskopfhalle trafen sie auf den Tabellenführer aus Stein, Bechhofen, Krofdorf und das Schlußlicht Leimen. Im ersten Spiel ging es für Wehner/Wagner gegen Krofdorf und mit einem verdienten 4:3- Sieg begann dieser Spieltag für das Nauroder- Duo optimal. Nun konnte mit gestärktem Selbstvertrauen in das Spiel gegen den hohen Favoriten und Tabellenführer aus Stein gegangen werden. In der ersten Halbzeit zeigte das RVW- Duo, das es nicht zu Unrecht auf dem zweiten Tabellenplatz steht, denn in dem Spiel auf Augenhöhe führten Wehner/Wagner bereits mit 3:1 Toren, bevor sie kurz vor der Halbzeit noch einen Gegentreffer zum 3:2- Halbzeitstand hinnehmen mussten. Am Ende setze sich die Routine der ehemaligen 1. Liga- Mannschaft aus Stein durch und besiegte unser Team knapp mit 5:4- Toren. Dies sollte jedoch die einzige Niederlage von Wehner/Wagner an diesem Spieltag bleiben, denn motiviert und immer stets konzentriert konnten die folgenden Spiele gegen Bechhofen (5:3- Toren) und Leimen (6:3- Toren) verdient gewonnen werden.

Mit nunmehr 17 erzielten Punkten liegen Wehner/Wagner nach dem zweiten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz.

20-02-2018 12-31-38

Der nächste Spieltag wird am 03.03.2018 in Iserlohn stattfinden. Dort werden Wehner/Wagner auf die Tabellennachbarn aus Leeden und Nordshausen sowie auf den Gastgeber Iserlohn treffen. Hier wird für Spannung reichlich gesorgt sein.

 

Beide U15er- Teams festigen Plätze in der Tabellenspitze der U15- Hessenliga

Mit unseren beiden Teams fand in der U15- Hessenliga der 2. Spieltag in der heimischen Kellerskopfhalle statt. Für beide Nauroder Teams gilt es, am Ende der Hessenliga einen der ersten sieben Tabellenplätze zu erhalten, denn diese berechtigen zur Teilnahme am Viertelfinale zur deutschen Schülermeisterschaft.

Naurod I mit Lars Henning und Nico Webel konnte nach Siegen gegen Mengeringhausen I (9:3- Toren), gegen Mengeringhausen II (5:0- Toren) und Baunatal (5:0- Toren) das Maximalergebnis, nämlich neun Punkte aus drei Spielen, erzielen und liegt nunmehr auf dem 4. Tabellenplatz.

Naurod II mit Kevin Ruf und Moritz Fey konnte nach Siegen gegen Mengeringhausen II (5:0- Toren), Baunatal (5:0- Toren) und Mengeringhausen I (5:0- Toren) sowie einer Niederlage gegen Klein-Gerau (1:4- Toren) neun von 12 möglichen Punkten auf der Habenseite verbuchen und belegt nun aktuell den fünften Tabellenplatz.

Nun gilt es beim dritten und zugleich letzten Spieltag der Hessenliga am 17.03.18 in Eberstadt für beide Nauroder Teams die Tabellenplätze zu halten, um sich für das Viertelfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft zu qualifizieren.

20-02-2018 12-32-19

Leon Giegerich mit Ersatzspieler Jona Hinze fallen in der Verbandsliga von Platz zwei auf Platz vier zurück

Mit zwei Radballteams trat unser RVW die Reise nach Worfelden zum dritten Spieltag der Verbandsliga- Süd an. Da bei Naurod III Stammspieler Niclas Schmidt krankheitsbedingt ausgefallen war, galt es für Leon Giegerich und Ersatzspieler Jona Hinze, den Anschluss zur Tabellenspitze nicht zu verlieren. Dies klappte hervorragend, denn nach Siegen gegen Ginsheim 4 mit 6:5 und Rüsselsheim mit 4:2- Toren und einer Niederlage gegen Ginsheim 5 mit 3:5- Toren konnten sechs von neun möglichen Punkten erzielt werden. Das Duo liegt nun mit nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz aktuell auf Rang vier.

Etwas anders standen die Vorzeichen bei unserem zweiten Team Niklas Mayr / Mathias Kohl. Hier sollten wichtige Punkte zum Klassenerhalt erspielt werden, jedoch gelang dies leider nicht. Nach allesamt Niederlagen gegen Worfelden (2:7- Toren), Rüsselsheim (2:8- Toren), Ginsheim 5 (2:14- Toren) und Ginsheim 4 (2:10- Toren) konnten leider keine Punkte erzielt werden.

Der vierte Spieltag der Verbandsliga wird am 17.03.2018 in der heimischen Kellerskopfhalle ausgetragen.

20-02-2018 12-34-09

2. Spieltag in der 1.Radpolo- Bundesliga mit Bang/Balder in Kostheim

Am 17.02.2018 fand der zweite Spieltag in der 1. Bundesliga im Radpolo statt und unser Team Anna Bang und Melina Balder trafen in Kostheim auf zwei Mannschaften aus Frellstedt, auf Obernfeld sowie auf die Heimmannschaft aus Kostheim 2. Leider lief es für das Nauroder- Duo nicht ganz so gut. So konnten nach Niederlagen gegen die Heimmannschaft aus Kostheim 2 (5:10- Toren), Frellstedt 1 (3:9- Toren), Frellstedt 2 (2:8- Toren) und Obernfeld (3:7- Toren) leider keine Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Mit nunmehr drei erzielten Punkten liegen Anna Bang und Melina Balder auf dem 11. Tabellenplatz und haben bereits 9 Punkten auf einen Nicht- Abstiegsplatz aufzuholen.

Nun gilt es am nächsten Spieltag am 03.03.2018 in Nieder- Seifersdorf wertvolle Punkte zu erzielen, um Tabellenplätze gut zu machen.

20-02-2018 12-32-01

___________________________________________________________________________________________________________________________________

03.02.2018

Tobias Jöst und Jakob Schneider mit 6 Punkten in der U17 Hessenliga 

Tobias Jöst musste beim 2. Spieltag der U17 Hessenliga an der Seite von Jakob Schneider antreten, der den auf Klassenfahrt weilenden Peter Mundorff vertrat. Das erste Spiel des Tages gegen Erzhausen wurde regelrecht verschlafen, denn bereits nach 3 Minuten stand es 0:3. Da half auch ein Aufbäumen in der Folge nichts ein, denn mit 2:5 war dieses Spiel verloren. Gegen die favorisierten Gastgeber aus Laubach gingen die Nauroder sogar in Führung, jedoch führten zwei vermeidbare Abspielfehler zum Rückstand. Laubach legte noch 1 Tor nach – Endstand 1:3. Nun standen noch die beiden Teams  aus Kassel- Nordshausen auf dem Spielbogen. Gegen Nordshausen 1 spielten unsere Jungs sehr ordentlich und diszipliniert und der Lohn war das 4:1 und somit der erste Dreier der Saison. Gegen die körperlich unterlegene 2. Mannschaft der Nordhessen konnte etwas fürs Torverhältnis getan werden. Nach schönen Kombinationen wurde das letzte Spiel des Tages mit 11:0 gewonnen und somit ist nun der Anschluß ans Mittelfeld geschafft. Beim letzten Spieltag am 25.02.2018 in der heimischen Kellerskopfhalle müssen Jöst / Mundorff noch einmal alle Kräfte aufbieten, um evtl. doch noch den 7. Platz zu erreichen, der fürs Viertelfinale zur DM berechtigt. Hierzu muss jedoch in nur noch 3 Spielen der 3- Punkte- Abstand zu Darmstadt- Eberstadt aufgeholt werden.

05-02-2018 08-12-28

 

Webel / Henning ergattern die ersten Punkte in der 2. Bundesliga Radpolo

Ins niedersächsische Raddestorf Nähe Minden mussten unsere Radpolo Damn Jessica Webel / Steffi Henning reisen. Nach rd. 400 km Fahrt ging es im ersten Spiel direkt gegen die Hausdamen von Halle 1. Unsere im Angriff gegenüber dem ersten Spieltag  verbesserten Mädels spielten munter mit, unterlagen am Ende jedoch mit 3:7. Gegen Niedermehnen wurden dann kampflos die ersten Punkte der Saison gebucht und helfen schon jetzt im Abstiegskampf weiter. Gegen Halle 2 geriet man recht schnell ins Hintertreffen, sodaß am Ende eine zu hohe 2:8 Niederlage quittiert werden musste. Mit 3 Punkten rangieren die RVW- Damen noch kurz vor dem Abstiegsplatz und wollen versuchen, beim nächsten Spieltag am 10.03.2018 in Wetzlar zu weiteren Punkten zu kommen.

05-02-2018 08-11-19

___________________________________________________________________________________________________________________________________

27.01.2018

Toller Saisonstart in die 2. Radball- Bundesliga für Wehner/Wagner

In Kirchheim-Bolanden fand der erste Spieltag der 2. Radball- Bundesliga mit unseren RVW- Radballern Till Wehner und Marco Wagner statt.

Unser Duo, letztjähriger Aufsteiger aus der hessischen Oberliga, traf gleich zu Beginn der Saison auf eine starke Gruppe. Konzentriert gingen Wehner/Wagner in das erste Spiel gegen die Radballer aus Ginsheim, gegen die man zuletzt zwei Mal verloren hatte. Nach einer 2:1- Pausenführung konnte das Spiel am Ende hauchdünn mit 3:2- Toren gewonnen werden. Es folgte nun das Spiel gegen Klein-Gerau, die in der letzten Saison denkbar knapp am Aufstieg zur 1. Bundesliga scheiterten und auch in dieser Saison als einer der Top- Favoriten in die 2.- Liga- Saison gehandelt wird. Trotz einer 3:1- Führung bis zwei Minuten vor dem Spielende konnten Wehner/Wagner dieses Spiel nicht „nach Hause“ bringen. Hier zeigte sich auch, dass an der Cleverness noch gearbeitet werden muss, denn das Spiel endete 3:3- Unentschieden. Im dritten Spiel trafen Wehner/Wagner auf den Gastgeber aus Bolanden, welches auch mit 3:3- Toren endete. Im letzten Nauroder Spiel traf man auf den Mitaufsteiger aus dem bayrischen Goldbach, welches unbedingt gewonnen werden sollte. Nachdem dieses Spiel von beiden Seiten offen geführt wurde, musste wenige Sekunden vor dem Ende noch eine kniffelige Situation überstanden werden. Beim Spielstand von 3:2 für Naurod gab es noch einen Eckball für Goldbach. Diese Ecke wurde vom Außenspieler der Goldbacher an das Torgestänge geschossen und den Abpraller nutze Marco Wagner, um in das leere Tor der Goldbacher zu schießen und den Endstand von 4:2 Toren für Naurod herzustellen.

Mit acht Punkten aus vier Spielen haben unsere Radballer einen Einstand nach Maß erzielt und liegen nun nach dem ersten Spieltag auf einem guten dritten Tabellenplatz. Lediglich das 3:3 Unentschieden gegen Klein Gerau war etwas ärgerlich. Diesen Tabellenplatz gilt es am nächsten Spieltag, der am 17.02.18 in der heimischen Kellerskopfhalle stattfinden wird, zu verteidigen.

DSC_0006

Durchwachsener Start unserer U15- Teams in der Hessenliga

Unsere beiden Teams Nico Webel/Lars Henning als Naurod 1 und Kevin Ruf mit Moritz Fey als Naurod 2 fuhren zum Auftakt der Hessenliga in der Altersklasse U15 zum ersten Spieltag nach Klein-Gerau. Ziel in der Hessenliga ist es, am Ende der Runde „Jeder gegen Jeden“ einen Platz unter den ersten Sieben zu erhalten, denn diese berechtigen zur Teilnahme am Viertelfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft.

Zunächst wurde das vereinsinterne Spiel beider Nauroder Teams gegeneinander bestritten und hier zeigte es sich, dass sich beide Teams aus dem gemeinsamen Training sehr gut kennen und das Spiel somit leistungsgerecht mit 1:1- Toren endete. Naurod 1 konnte in den folgenden Spielen nach einem Sieg gegen Worfelden (7:0- Toren), einem Remis gegen Darmstadt-Eberstadt (3:3) und einer Niederlage gegen Hähnlein 1 (2:4) insgesamt 5 von 12 möglichen Punkten erzielen und belegt nach dem ersten Spieltag den sechsten Tabellenplatz. Naurod 2 konnte nach einem Sieg gegen Darmstadt- Eberstadt (6:4) und zwei Niederlagen gegen Worfelden (2:4) und Hähnlein (2:3) in Summe vier von 12 möglichen Punkten erreichen und belegt den siebten Tabellenplatz.

Nun gilt es beim zweiten Spieltag der Hessenliga am 17.02.18 in der heimischen Kellerskopfhalle für beide Teams die Tabellenplätze zu halten, um noch die Chance für die Qualifikation zum Viertelfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft zu wahren.

Nico und Lars

Kevin und Moritz

___________________________________________________________________________________________________________________________________

20./21.01.2018

U11er- Radballer sammeln beim Altrheinpokal in Ginsheim weiter an Erfahrung

Am Sonntag war unsere Mannschaft Til Henkel / Gianni Losi – der RSG Ginsheim zum Altrheinturnier gefolgt.

Hier konnte wieder Spielpraxis gewinnen werden. Nach Niederlagen gegen Erzhausen und Krofdorf mit jeweils 0:9 und Langenselbold mit 0:4, hatten unsere Jungs in der Zwischenrunde die Mannschaft von Arheilgen am Rande einer Niederlage, man verlor jedoch nach jeweils 10 4- Meter-Schüssen unglücklich mit nur einem Tor. Von Ginsheim trennten sich unsere Jungs mit 1:1 und belegten somit den 7. Platz. Trainer Sven Henning war jedoch durchaus zufrieden, denn jede Minute Spielpraxis hilft unseren noch nicht allzu lange im Trainingsbetrieb spielenden Sportlern, Erfahrungen zu sammeln und an ihrer Technik zu arbeiten.

SiegerehrungU11ARP_18

Tobias Jöst und Peter Mundorff mit schwachem Start in die Hessenliga

Tobias Jöst und Peter Mundorff traten am Sonntag zum ersten Spieltag der Hessenliga in Krofdorf an und trafen dort auf die Mannschaften vom Gastgeber Krofdorf, Darmstadt- Eberstadt und auf zwei Mannschaften aus Hähnlein.

Nach einem vermeidbaren Remis gegen Hähnlein 1 (2:2- Toren) und drei Niederlagen gegen Krofdorf (1:3- Toren), Hähnlein 2 (1:4- Toren) und Da- Eberstadt (1:2- Toren) wurde am Ende lediglich ein Pünktchen von 12 möglichen auf der Habenseite verbucht. Dies ist umso ärgerlicher, als daß die beiden Hähnleiner Teams mit Ersatz angetreten waren. Nach diesem miserablen Start wird es nun für unser Duo sehr schwer werden, am Ende der Hessenmeisterschaft einen der ersten sechs Plätze zu belegen, welche die Qualifikation für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft bedeuten. Aktuell liegen Jöst und Mundorff trotz bereits 4 absolvierter Spiele auf dem 10 Tabellenplatz und haben bereits 5 Punkte auf den Platz 6 aufzuholen, obwohl diese Mannschaft erst 3 Spiele hatte.

Der zweite Spieltag der Hessenliga wird am 04.02.2018 in Laubach stattfinden.

 

Saisonauftakt in der 1. Radpolo- Bundesliga mit Anna Bang / Melina Balder 

Am 20.01.2018 fand der Saisonauftakt der 1. Bundesliga im Radpolo in Ginsheim-Gustavsburg bzw. in Halle/Westfalen statt.

Unser erst im Herbst letzten Jahres in die 1. Liga aufgestiegenes Team Anna Bang und Melina Balder trafen in Ginsheim auf die Mannschaften aus Etelsen, den Deutschen Meister aus Wetzlar, sowie auf die Heimmannschaft.

Im ersten Spiel unserer Mädels galt es das Können eines Aufsteigers gegen den aktuellen Deutschen Meisters Wetzlar festzustellen. Trotz einer starken ersten Halbzeit mit einem knappen Rückstand von 2:3 gegen Wetzlar, konnten Balder/Bang die erfahrenen Erstligisten nicht schlagen. Wetzlar baute seinen Vorsprung nach und nach aus und konnte sich mit einem Endstand von 8:4 Toren drei Punkte sichern.

Die Heimmannschaft Ginsheim 1 legte in ihrem ersten Spiel mit einem 9:5 Sieg gegen Etelsen einen starken Start in die neue Saison hin. Gegen Naurod konnte das Team jedoch nicht mehr so souverän auftreten. Bereits nach der ersten Halbzeit ging Naurod mit einem Tor in letzter Sekunde in Führung (Halbzeitstand 1:0). Dieser Vorsprung konnte auch in der zweiten Halbzeit verteidigt werden, denn unsere Nauroderinnen konnten mit einem Endstand von 3:2 Toren die ersten drei Punkte in der neuen Saison einfahren.

Beim letzten Spiel von Balder/Bang war Etelsen der Gegner. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, um jeden Ball wurde gekämpft – Halbzeitstand 3:3. In der zweiten Halbzeit ging es ebenso weiter, denn zwei Minuten vor dem Schlusspfiff stand es nach wie vor unentschieden 6:6. Auf einen Freistoß direkt am Torkreis des Nauroder Teams, der von Torsteherin Anna Bang souverän gehalten wurde, folgte ein Eckball. Mit diesem erzielte Etelsen jedoch kurz vor Schluss das entscheidende Tor und siegte gegen das RVW- Duo mit 7:6 Toren. Aktuell bedeutet das der 9. Platz punktgleich mit Ginsheim 1, das bereits auf einem Abstiegsplatz steht.

Der nächste Spieltag findet am 17.02.2018 in Kostheim statt.

 

Niclas Schmidt und Leon Giegerich festigen den zweiten Tabellenplatz nach dem zweiten Spieltag der Verbandsliga- Süd

Mit zwei Radballteams traten unsere Jungs den Weg nach Darmstadt- Arheilgen zum zweiten Spieltag der Verbandsliga- Süd an. Hier galt es für Naurod III – Niclas Schmidt/Leon Giegerich den Spitzenplatz aus dem ersten Spieltag zu verteidigen und für Naurod II – Mathias Kohl/Niklas Mayr die ersten Punkte zu holen, um aus dem Tabellenkeller zu kommen.

Nach zwei Siegen gegen Of- Bieber (5:0- Toren), Arheilgen 1 (7:2- Toren) und zwei unentschieden gegen Worfelden und  Hochstadt (jeweils 4:4- Toren) belegen Schmidt / Giegerich mit erzielten 8 Punkten aktuell weiterhin den zweiten Tabellenplatz.

Nach einem Sieg gegen Of- Bieber (5:0- Toren) und zwei Niederlagen gegen Arheilgen (4:7- Toren) und Hochstadt (4:10- Toren) konnten sich Kohl / Mayr drei Punkte auf der Habenseite verbuchen und sich zumindest auf den 11. Tabellenplatz vorarbeiten.

Der dritte Spieltag der Verbandsliga wird am 17.02.2018 in Worfelden  ausgetragen.

 

Till Wehner und Marco Wagner werden 5. beim Viertelfinale zum Deutschlandpokal und scheiden damit aus

Am Samstag fand im baden-württembergischen Denkendorf einer von insgesamt 4 parallel stattfindenden Viertelfinal- Spieltagen zum Deutschlandpokal der Elite statt. Startberechtigt waren neben Naurod die Mannschaften aus Ginsheim (Hessen), Ailingen, Reichenbach und zwei Teams vom Ausrichter Denkendorf (allesamt aus Baden- Württemberg).

Der Spieltag begann mit einer nervenaufreibenden Anfahrt, da das Team wetterbedingt gleich in mehreren Staus stand und mit ziemlicher zeitlicher Verspätung in Denkendorf eintraf. Zum Glück hatten Wehner/Wagner erst das dritte Spiel des Spieltages zu bestreiten.

Nach Siegen gegen die beiden Heimmannschaften Denkendorf 2 (5:4- Toren) und dem späteren Sieger des Wettbewerbs Denkendorf 1 (2:1- Toren) und drei Niederlagen gegen Ginsheim (3:4- Toren), Ailingen (3:7- Toren) und Reichenbach (2:6- Toren) konnte das Nauroder- Duo lediglich 6 mögliche Punkte erzielen und belegte am Ende den 5. Tabellenplatz. Für das Halbfinale  haben sich Denkendorf 1 und Ailingen qualifiziert.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

13.01.2018

Unsere 4 Landesliga- Mannschaften kehren mit unterschiedlichen Ergebnissen vom 2. Spieltag zurück

Nachdem beim 1. Spieltag alle Nauroder mit an der Spitze standen, hat sich dieser Stand nach dem 2. Spieltag bereits relativiert. In Darmstadt an der Radrennbahn war Naurod 4 mit Ralph Müller und Carsten Becht am Start und sie zeigten mit sauberen 12 Punkten aus 4 Spielen, daß der Weg nach dem Abstieg aus der Verbandsliga unbedingt wieder dorthin zurückführen soll. Naurod 7 mit Jona Hinze und Felix Schmidt gelangen 9 Punkte aus 4 Spielen und damit rangieren sie direkt nach ihren Vereinskollegen auf Platz 3 der Tabelle.

Die beiden anderen Nauroder Teams Tobias Bolduan / Timo Wagner (Naurod 5) sowie Jan Becker mit Ersatzspieler „Powens“ Clemens spielten in Darmstadt- Arheilgen nahe der Rollschubahn. Bolduan / Wagner zeigten durchwachsene Spiele und erzielten 7 Punkte, was in der Tabelle den Mittelfeldplatz 6 bedeutet. Becker / Clemens verloren alle 4 Spiele zum Teil recht deutlich und rutschten damit auf Rang 9 ab und sind somit nur noch ein Pünktchen von einem Abstiegsplatz entfernt.

Der dritte Spieltag findet am 10.03.2018 in Erzhausen statt.

Bildschirmfoto 2018-01-14 um 18.23.19

Internationales U23- Turnier um den Löwencup in Winterthur/Schweiz

Nach Winterthur in der Schweiz ging diesmal die Reise von Marco Wagner / Till Wehner, um beim dort ausgetragenen Löwencup, der diesmal als hochrangiges international besetztes U23- Turnier ausgespielt worden ist, teilzunehmen. Die TOP- U23 Mannschaften aus Österreich, Schweiz, Tschechien und Deutschland waren allesamt am Start.

In der Gruppenphase ging es gleich gegen einen der Favoriten aus Sulz/Dornbirn und nach einem zähen Spiel war auch gleich mit 4:6 die Niederlage perfekt. Gegen die Schweizer aus Mosnang gelang ein knapper 3:2 Sieg und im letzten Vorrundenspiel gegen Winterthur 2 platzte endlich der Knoten, denn nur ein Sieg reichte fürs Weiterkommen ins Halbfinale. Mit 5:1 konnten die Hausherren doch gut kontrolliert besiegt werden. Im Halbfinale wartete der Gruppensieger der anderen Gruppe aus Svitavka/Tschechien – ein sehr schwerer Gegner.
Wagner/Wehner spielten jedoch munter mit und konnten in ihrem besten Spiel des Tages die Tschechen mit 7:5 in Schach halten und ins Finale einziehen. Hier wartete wieder einmal der Angstgegner aus Denkendorf, denn in den letzten Begegnungen reichte es nie, gegen die Schwaben zu gewinnen. Es folgte im Finale mit dem 1:4 die nächste und nunmehr dritte Finalniederlage gegen Denkendorf. Es bleibt mit dem 2. Platz dennoch ein sehr schöner Erfolg bei diesem Schweizer Traditionsturnier bestehen. Am nächsten Wochenende fahren unsere Radballer Wagner / Wehner zum Viertelfinale beim Deutschlandpokal nach Denkendorf und haben dort die nächste Möglichkeit, endlich wieder einmal gegen Denkendorfs 1. Mannschaft zu gewinnen.

20180113 Turnier Winterthur 

Radpolo: Naurod II startet nach 20 Jahren Pause mit viel Sand im Getriebe in ihre 1. Zweitliga-Saison

Unsere Radpolo- Veteraninnen Steffi Henning / Jessica Webel kennen sich nun schon seit gemeinsamen Kindertagen. Beide spielten in ihrer Schüler- und Jugendzeit als Steffi Hieß / Jessica Brunk viele Jahren zusammen und holten zahlreiche Meistertitel und Platzierungen nach Naurod – u.a. in den Jahren 1992 und 1994 2 Deutsche Meistertitel bei den Schülerinnen und den Juniorinnen im Radpolo. Steffi spielte dann an der Seite verschiedener anderer Partnerinnen und Jessica nahm eine Auszeit. Zunächst als Trainingspartner für unsere 1. Mannschaft Anna Bang / Melina Balder, die in Hamburg etwas überraschend ins Radpolo- Oberhaus aufgestiegen waren, schnürten beide ausnahmsweise wieder ihre Poloschuhe und trainierten mit. In Hamburg anlässlich der Deutschen Meisterschaft wurden aber beide wieder voll vom Radpolofieber gepackt. Nach nunmehr 20 Jahren Pause, aber unveränderter gemeinsamer Freundschaft, entschlossen sich beide Spielerinnen, wieder in den offiziellen Radpolo- Spielbetrieb einzusteigen. Aus Sicht unseres Vereins eine tolle Geschichte!

Somit wurde beim Verband die Lizenzen gelöst und nun startete die Zweitbundesliga- Saison 2018 im nahen Ginsheim. Von einigen Schlachtenbummlern begleitet fuhren die beiden mit etwas mulmigen Gefühlen an den Main, wussten sie doch nicht genau, was sie erwarten würde.

In allen Spielen konnten die beiden Mütter gut gegen alle Gegnerinnen, die zum Teil ihre Töchter sein könnten, mithalten. Lediglich beim Torabschluß und in der Torausbeute haperte es und hat es nicht so funktioniert, wie es sein muss, um Punkte zu ergattern. Um die Schußtechniken zu verbessern wird hier das sog. „Hanuta-Brettchen“ in den nächsten Wochen sicherlich verstärkt zum Trainingseinsatz kommen müssen. Gegen die RSG Ginsheim 2 und RSV Seeheim 1 waren die Ergebnisse mit 3:6 bzw. 2:5 durchaus in vertretbarem Rahmen. Gegen die jungen Seeheimerinnen von Seeheim 2 war jedoch beim 4:10 die Schnelligkeit ebenso ausschlaggebend wie beim deutlichen 1:9 gegen Kostheim 3. Da Methler 2 ein Spiel mehr absolviert und ebenfalls allesamt verloren hat, sind unsere Nauroderinnen nicht Tabellenletzter und der Spruch „Willst Du Naurod vorne sehen, musst Du die Tabelle drehen“ gilt zum Glück noch nicht. Egal: Die beiden Spielerinnen waren ebenso wie die Fans begeistert vom 1. Auftritt nach 20 Jahren und fuhren trotz keiner Punkte zufrieden und glücklich nach Naurod zurück. Der nächste Spieltag findet am 03.02. in Raddestorf zwischen Bielefeld und Hannover statt.

DSC_0671

Bildschirmfoto 2018-01-14 um 18.45.53

___________________________________________________________________________________________________________________________________

06.01.2018

Internationales U23- Turnier in Klein Winternheim 

Traditionell starteten Marco Wagner und Till Wehner beim jedes Jahr stattfinden Internationalen Turnier in Klein Winternheim ins neue Jahr.

Nach dem letztjährigen 5. Platz unter 8 teilnehmenden Mannschaften wollten Wagner / Wehner in diesem Jahr gleich von Anfang an wach in die ersten Spiele des Jahres 2018 gehen, um eine bessere Platzierung hinzubekommen. 
Nachdem die Vorrundengruppe nach Siegen gegen Sangerhausen (8:3), Dorlisheim/Frankreich (9:2) und einem Unentschieden gegen Bechhofen (3:3) souverän gewonnen werden konnte, wartete im Halbfinale die Schweizer Vertretung aus Oftringen. Mit einem klaren 8:3 konnten die Eidgenossen deutlich im Zaum gehalten werden. Im Finale ging es nun gegen die alten Rivalen aus Denkendorf, gegen die man beim Deutschlandpokalfinale 2017 an gleicher Stelle in den letzten Sekunden des Finales doch noch die Niederlage hatte einstecken müssen. Nach einem rassigen Spiel unterlagen unsere Jungs diesmal jedoch klar mit 2:5 Toren und belegten den 2. Platz bei diesem gut besetzten Turnier.

20180106 Turnier Klein Winternheim