Aktuelles – Presse

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen ab Mai 2017 rund um den RVW. –> siehe auch bei facebook/RVW-Naurod                              Quelle der Tabellen: von radball.at – Vielen Dank.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

17./18.06.2017

Naurod wird Bezirkspokalsieger in der U13 und belegt in der U15 den vierten Platz

Am vergangen Wochenende spielten zwei Nachwuchsteams von uns um den mit dem Bezirk Hessen-Darmstadt gemeinsam ausgespielten Bezirkspokal.

Am Samstag traten die U13-er Nico Webel und Lars Henning in Eberstadt an.Nach Siegen gegen Ginsheim 1 mit 3:2- Toren, Eberstadt 2 (8:2), Erzhausen (8:0) und Ginsheim 2 (5:1) und einem Remis gegen Eberstadt 1 (2:2) konnte das RVW- Team 13 Punkte erzielen und souverän den Bezirkspokal an den Kellerskopf holen.

Für das U15- Team mit Peter Mundorff und Ersatzmann Nico Webel, der für den verhinderten Stammspieler Tobias Jöst einsprang, reichten am Sonntag beim Bezirkspokal in Worfelden nach Siegen gegen Erzhausen (4:0) und Arheilgen (5:2), zwei Unentschieden gegen Eberstadt 1 (1:1) und Klein Gerau (1:1) sowie einer Niederlage gegen Ginsheim (0:1) acht Punkte für einen am Ende guten 4. Tabellenplatz.

 

Naurod IV qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde in die Verbandsliga Hessen

Mit unterschiedlichen Zielen traten unsere beiden Landesligateams am vergangenen Samstag zu ihrem letzten Spieltag in Worfelden an. Während sich Naurod IV mit Leon Giegerich und Ersatzspieler Niclas Schmidt noch Hoffnungen auf einen der begehrten Aufstiegsplätze machte, galt es für Naurod V mit unserem Geschwisterpaar Jan und Kai Becker nicht auf einen der vier Abstiegsplätze abzufallen. Beide Ziele konnten von beiden Mannschaften mit Bravour erzielt werden.

Nach Siegen gegen Langenselbold 2 mit 6:1- Toren, Klein Gerau 2 mit 7:1, Langenselbold 3 deutlich mit 7:1 und Rüsselsheim 2 hoch mit 11:3 konnte Naurod IV alle vier Spiele gewinnen und die maximale Punkteausbeute verbuchen. In der Abschlusstabelle belegen Giegerich/Schmidt den dritten Platz, welcher zur Teilnahme der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Hessen berechtigt.

Naurod V mit Jan und Kai Becker konnte nach einem Sieg gegen Langenselbold 3 mit 3:2 und Niederlagen gegen Worfelden 3 (1:6), Klein Gerau 2 (0:5) und Langenselbold 2 (2:8) drei wichtige Punkte erzielen und als Aufsteiger die Saison im Mittelfeld und einem beachtlichen 6. Tabellenplatz beenden.

170617 Tabelle Landesliga

___________________________________________________________________________________________________________________________________

03./04.06.2017

43. Pfingst-Radball-Turnier in Laubach

Am Pfingst-Wochenende fand in Laubach/Vogelsberg zum nunmehr 43. Mal das traditionelle Pfingstturnier für verschiedene Alterklassen statt. Für den RV Wanderlust waren in der U13- Klasse Lars Henning / Nico Webel, in der U15 Peter Mundorff / Tobias Jöst, bei den U17ern Jakob Schneider zusammen mit dem Laubacher Sven- Niclas Stauf sowie Timo Wagner an der Seite des frisch gebackenen Europameisters der Junioren, Eric Haedke aus Sangerhausen, am Start.

Lars Henning / Nico Webel konnten zunächst in den Gruppenspielen den 2. Platz erringen und mussten im Halbfinale gegen die sächsische Vertretung aus Wiednitz antreten. Nachdem nur Sekunden vor Schluss der Ausgleich der Sachsen kassiert worden war, setzten sich die beiden Jüngsten Spieler des RVW in einem wahren 4-Meter-Krimi durch, denn Lars Henning parierte alle Schüsse und netzte selbst den letzten Strafstoss unhaltbar in die Maschen. Im Finale war jedoch gegen Wiednitz I nichts auszurichten und man verlor hier recht klar. Der sehr gute 2. Platz in diesem Turnier war jedoch aller Ehren wert.

Bildschirmfoto 2017-06-05 um 17.44.51

Peter Mundorff und Tobias Jöst traten in der U15 zunächst gegen Tann an und gewannen sicher mit 8:0, während gegen den anschließenden Turniersieger Hähnlein 1 beim 1:5 nichts auszurichten war. Gegen Arheilgen (6:0) sowie Laubach II (16:0) konnte jedoch das Torverhältnis entsprechend aufgebessert werden, was den 2. Gruppenplatz bedeutete. Im Halbfinale gegen Krofdorf lag lange eine Überraschung in der Luft, jedoch gingen Peter und Tobi „dieselbe“ zum Schluß regelrecht aus und man verlor knapp mit 2:3. Im Spiel um Platz 3 musste Luckau leider verletzungsbedingt aufgeben, sodaß unsere Jungs hier einen guten 3. Platz belegen konnten.

Bildschirmfoto 2017-06-05 um 17.45.16

In der U17er- Klasse spielte Jakob Schneider zusammen mit dem Laubacher Sven-Niclas Stauf als Spielgemeinschaft  “Laurod”. In den Rundenspielen zeigten beide nur klare Ergebnisse und belegten ungeschlagen den 1. Gruppenplatz. Auch im Halbfinale gegen Arheilgen brannte nichts an und gewann deutlich und verdient mit 7:1. Im Finale wartete nun ein richtig dicker Brocken mit der Spielgemeinschaft Darmstadt/Weil im Schönbuch, beides C-Kader-Spieler. Jakob und Sven agierten aus einer sicheren Abwehr heraus und gingen mit 2 sehenswerten Angriffen mit 2:0 in Führung. Nach dem zwischenzeitliche Anschlusstreffer wurde wiederum nachgelegt und der alte Abstand hergestellt. Am Ende stand es 4:3 und „Laurod“ hatte wie 2015 den Turniersieg perfekt gemacht, was gegen die starken Gegner nicht unbedingt zu erwarten war.

Pfingstturnier 2017-1

Timo Wagner hatte die Ehre, an der Seite unseres Sportfreunds Eric Haedicke/Sangerhausen, seines Zeichens 2-facher Junioren-Europameister im Radball, an den Start gehen zu dürfen. Bereits in den Gruppenspielen kam es in Gruppe 1 zum Aufeinandertreffen mit einer weiteren absoluten TOP- Mannschaft, nämlich der Spielgemeinschaft Sangerhausen/Gärtringen und den Spielern Max Rückschloß/Patrick Bühler. Wagner / Haedicke behielten hier jedoch in einem heiss umkämpften Match mit 3:2 die Oberhand. Im Halbfinale war Krofdorf an diesem Tag kein Stolperstein und im Finale kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit Rückschloß/Bühler, die ihrerseits auf eine Revanche bedacht waren. Nach einem hochklassischen und ausgeglichenen Spiel so ganz nach dem Geschmack der Zuschauer entschied sich das Spiel nach 2 Unachtsamkeiten zugunsten von Sangerhausen/Gärtringen und Timo Wagner / Eric Haedicke mussten mit Platz 2 vorlieb nehmen.

Pfingstturnier 2017-2

Siegerehrung der U19 mit Eric und Timo als 2.-Platzierte neben den Siegern Max und Patrick

 

 

Insgesamt war das Laubacher Pfingstturnier wieder einmal für Spieler, mitgereiste Zuschauer und Eltern ein schönes Erlebnis mit einem jedoch verregneten und gewitterträchtigen Zeltlager. Dies ließen sich die Teilnehmer jedoch nicht vermiesen.

Pfingstturnier 2017-3

Steffi, Jessica, Lena, „Queenie Tamara“, Timo, Jakob und Lars im Vordergrund hatten sichtlich ihren Spass

 

Wehner/Wagner gewinnen Halbfinale und qualifizieren sich für die finale Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Am Samstag trat unser Oberliga- Duo Till und Marco im Halbfinale der Aufstiegsrunde zur zweiten Radball- Bundesliga im Baden- Württembergischen Sulgen an. Nach einer langen Anfahrt, geprägt durch Staus auf der Autobahn sowie Hagel und Starkregen, traf die Mannschaft vom Fuße des Kellerskopfs gerade noch rechtzeitig vor dem ersten Spiel des Halbfinals in der Festhalle des Ausrichters RV Sulgen ein. Unbeeindruckt von den Anreiseaufregungen traten Wehner/Wagner das erste Spiel gegen den zweiten hessischen Vertreter aus Krofdorf an. Dieses Spiel konnte mit 8:1- Toren gewonnen werden.

Auch die nächsten Spiele gegen Klein- Winternheim (5:2) und Goldbach (4:1) konnten gewonnen werden. Nun reichte dem Team des RVW Naurod bereits ein Remis gegen Hardt, um sich für das Finale der Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Fulminant und konzentriert stiegen Wehner/Wagner in das Spiel ein und konnten bereits eine 4:0- Führung erspielen. Nach unkonzentrierten Abspielfehler konnte Hardt jedoch nach und nach bis auf 3:4 herankommen, bevor unsere Jungs mit dem 5:3 das Spiel doch noch siegreich beendeten.

Auch der Gastgeber aus Sulgen konnte bis dahin all seine Spiele gewinnen, sodass es im letzten Spiel des Tages zu einem richtigen Endspiel um Platz 1 des Halbfinals kam.

In der voll besetzten Festhalle des RV Sulgen und den begeisterten Fans der Heimmannschaft galt es für Wehner/Wagner kühlen Kopf zu bewahren und dies gelang höchst eindrucksvoll.

Mit 6:1 Toren konnte das Team des RVW Naurod dieses Spiel klar gewinnen und belegte am Ende mit einer weißen Weste völlig verdient den ersten Platz.

Mit dem Sieg des Halbfinals darf der RVW Naurod am 08.07.2017 das Finale der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga ausrichten. In der Kellerskopfhalle gilt es, unter den sechs teilnehmenden Mannschaften einen der drei ersten Plätze zu belegen, um in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

170603_RVW Naurod Bildschirmfoto 2017-06-05 um 16.46.02

___________________________________________________________________________________________________________________________________

27./28.05.2017

Wehner/Wagner qualifizieren sich für das Finale zum Deutschlandpokal U23

Ebenfalls in heimischer Halle hat unser U23- Team Till Wehner und Marco Wagner eindrucksvoll und mit einer weißen Weste das Halbfinale zum Deutschlandpokal in der Altersklasse U23 gewonnen und sich für das Finale am 01.07.2017 qualifiziert. Für das RVW- Duo galt es, einen der vier ersten Plätze zu belegen, um sich für das Finale zum Deutschlandpokal U23 zu qualifizieren. Dies gelang durchaus eindrucksvoll nach Siegen gegen Lauterbach (10:3), Sulgen (6:3), Denkendorf (5:3), Stotternheim (8:0) und auch Bilshausen (5:2), denn mit 15 Punkten wurde die maximale Punkteausbeute erzielt. Das Finale zum Deutschlandpokal wird am 01.07.2017 stattfinden – der Austragungsort ist derzeit noch nicht bekannt. Als ambitioniertes Ziel haben sich unsere Jungs einen der beiden ersten Plätzen gesetzt, die zur Teilnahme an der Europameisterschaft der U23 Mitte September in Frankreich berechtigen.

DP_Gr1_U23_Siegerehrung_1730-05-2017 17-43-03

Beim Heimspieltag punkteten unsere Verbandsliga-Teams 

Beim fünften Spieltag der Verbandsliga am 27.05.2017 in der heimischen Kellerskopfhalle konnte Naurod II mit Mathias Kohl und Michael Martin den Platz im Mittelfeld halten. Naurod III mit Carsten Becht und Ralph Müller ist um einen Platz auf Rang 9 abgerutscht. Kohl / Martin konnten nach Siegen gegen Ginsheim 5 (5:1), Ginsheim 4 (4:3) und einer Niederlage gegen Ginsheim 3 (1:4) sechs von neun möglichen Punkten erzielen während Becht / Müller nach einem Sieg gegen Rüsselsheim (4:3) und Niederlagen gegen Ginsheim 3 (1:3), Ginsheim 4 (1:5) und Ginsheim 5 (2:3) drei von zwölf möglichen Punkten auf der Habenseite verbuchen konnte.

Am letzten Spieltag am 24.06.2017 in Ginsheim gilt es nun für Naurod II darum, den Platz im Mittelfeld zu halten, während Naurod 3 noch punkten muss, um nicht doch noch in die Abstiegszone zu geraten.

30-05-2017 17-36-22

 

 

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

20./21.05.2017

Bezirksligamannschaft Jona Hinze / Timo Wagner bleibt in der Spitzengruppe

Für den verhinderten Stammspieler Felix Schmidt trat am vergangenen Sonntag Jona Hinze mit Ersatzspieler Timo Wagner zum fünften Spieltag der Bezirksliga in Münster (bei Dieburg) an. Mit 9 von 12 möglichen Punkten hat das RVW- Team seine Chance zum Erreichen der Aufstiegsrunde für die Landesliga gewahrt. Nach Siegen gegen Weiterstadt 3 mit 10:1- Toren, Münster 2 mit 9:1, Weiterstadt 2 mit 8:3 und einer knappen Niederlage gegen Hähnlein 1 (1:2) belegt unser Team in der Tabelle mit 46 Punkten den sehr guten dritten Tabellenplatz. Nun gilt es beim letzten Spieltag am 18.06.17 in Mörfelden den dritten Tabellenplatz zu verteidigen, um an den Aufstiegsspielen zur Landesliga teilnehmen zu können.

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 11.37.40

Unsere beiden U13- Teams sind im Halbfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft ausgeschieden

Am vergangen Samstag sind unsere beiden U13- Teams Naurod I – Lars Henning und Nico Webel – und Naurod II -Kevin Ruf und Viktor Mentzner – in den Halbfinals zur Deutschen Schülermeisterschaft ausgeschieden.

Denkbar knapp ging es beim Heimspieltag in der Kellerskopfhalle für Henning/Webel aus. Nach Siegen gegen Ginsheim 5:1, Hofen 2:1, einem Remis gegen Fürth 1:1 und Niederlagen gegen Wiednitz 2 mit 0:5 und Waldrems 1:3 haben die beiden Nachwuchsradballer mit sieben erzielten Punkten den undankbaren dritten Platz belegt. Die beiden erstplatzierten Mannschaften aus Waldrems und Wiednitz 2 hingegen haben sich für das Finale zur Deutschen Schülermeisterschaft qualifiziert.

Das zweite Nauroder Team mit Kevin Ruf und Viktor Mentzner trat im rund 400 km entfernten Minderheit südlich von Ulm an. Dort konnten die Radballer vom Fuße des Kellerkopfs zwar einen Sieg gegen Magdeburg mit 4:2 Toren einfahren, jedoch gab es danach Niederlagen gegen den Gastgeber aus Minderheit mit 1:7, Wiednitz 1 mit 0:3, Graben (2:3) und Gärtringen (0:8). Mit drei erzielten Punkten belegten Ruf / Mentzner den sechsten Platz, haben aber viel an Erfahrung gewonnen. Hier qualifizierten sich die Teams aus Waldrems und Wiednitz 2 für das Finale.

Im Ergebnis bleibt festzuhalten, daß für beide Nauroder Teams bereits das Erreichen des Halbfinals schon ein toller sportlicher Erfolg war, den die RVW- Gemeinde auch entsprechend honorierte, „Hut ab, Jungs, Ihr alle habt eine tolle Saison gespielt und den RVW sehr gut in Nah und Fern präsentiert“ so der Sportliche Leiter Marco Wagner.

Siegerfoto_HF_U13_Gr3_Naurod

Siegerehrung der U13 in Naurod mit Lars und Nico auf dem 3. Platz – links Volker Bierstadt und die Nauroder Blütenkönigin Emma I. sind ebenso auf dem Bild wie Ortsvorsteher Wolfgang Nickel (3.v.l.)

 

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 11.56.26

U13Gruppe2Siegerehrung

Siegerehrung der U13 in Minderheit mit Viktor und Kevin in den blauen Vereinstrikots

 

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 11.56.15

Werner / Wagner werden Vize- Hessenmeister in der hessischen Oberliga und qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 

Unsere Top- Mannschaft Till Wehner und Marco Wagner trat am vergangenen Samstag zum sechsten und zugleich letzten Spieltag der hessischen Oberliga im nordhessischen Baunatal an.

Mit einer „weißen Weste“ kehrten unsere Mannen an den Kellerskopf zurück. Nach vier Siegen in vier Spielen und der maximalen Punkteausbeute von 12 Punkten belegen Till Wehner und Marco Wagner mit nur einem Punkt hinter Hessenmeister Worfelden den 2. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle.

Der Spieltag begann für Wehner/Wagner verheißungsvoll, denn es ging gleich gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Baunatal 3 und dieses erste Spiel wurde mit 4:2 Toren gewonnen. Es folgten noch weitere Siege gegen Baunatal 2 (4:3), Mengeringhausen (9:1) und Eberstadt (5:0). Mit dem zweiten Tabellenplatz und dem Vize-Hessenmeistertitel haben sich Wehner/Wagner für den ersten Aufstiegsrundenspieltag zur 2. Bundesliga am 03.06.17 in Sulgen (Baden-Württemberg) qualifiziert. herzlichen Glückwunsch !

170520_RVW Naurod_OL

Marco Wagner – Betreuer Stefan Wagner und Till Wehner

 

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 11.54.44

Naurod IV bleibt in der Landesliga auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen

Mit gleich zwei Teams fuhren unsere Nauroder Landesliga-Teams am vergangenen Samstag zum fünften Spieltag nach Offenbach-Bieber. Naurod IV trat in der Formation Leon Giegerich und Niclas Schmidt für den verhinderten Fabian Jöst an und Naurod 5 ging mit Stammspieler Kai Becker und Ersatzmann Felix Schmidt für den verletzten Jan Becker aufs Parkett. Naurod IV – Giegerich/Schmidt – konnte mit vier Siegen aus vier Spielen die maximale Punkteausbeute von 12 Punkten verbuchen. Nach Siegen gegen Offenbach-Bieber 1 (8:0- Toren), Of-Bieber 2 (5:3), Of- Bieber 3 (8:1) und gegen Worfelden 3 (5:0) belegt das Team nach dem vorletzten Spieltag mit 37 Punkten den 4. Tabellenplatz und liegt damit nur zwei Punkte hinter dem Drittplatzierten aus Klein Gerau 2.

Naurod V – Kai Becker / Felix Schmidt – konnte nach Siegen gegen Rüsselsheim 2 (3:2- Toren), Of- Bieber 3 (5:0), Of- Bieber 1 (5:3) und einer Niederlage gegen Of- Bieber 2 (2:4) neun Punkte auf der Haben- Seite verbuchen und verankerte sich damit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle mit 8 Punkten Abstand zur Abstiegszone.

Am letzten Spieltag der Landesliga am 17.06.17 in Worfelden gilt es für Naurod IV noch den dritten Tabellenplatz zu erspielen, um an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga teilnehmen zu können. Für den RVW Naurod V gilt es, den Mittelfeldplatz zu verteidigen.

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 11.46.03

___________________________________________________________________________________________________________________________________

06./07.05.2017

Wagner / Wehner ziehen bei der U23 ins Halbfinale zum Deutschlandpokal ein – Hinze / Giegerich belegen in Hardt Platz 5. und scheiden aus – Bezirksliga erzielt 6 Punkte

Am Sonntag fanden in Missing und Hardt/Schwarzwald ebenfalls die Viertelfinals der U23 statt und vom RV Wanderlust waren Naurod I mit Marco Wagner / Till Wehner in Missing bei Augsburg und Jona Hinze mit Ersatzmann Leon Giegerich in Hardt startberechtigt. Wagner/Wehner gewannen alle ihre Spiele gegen Lauterbach mit 9:1, Denkender 8:6, Missing 4:1 und auch gegen Lippersdorf mit 8:3. Als Erstplatzierter haben Wagner / Wehner somit Heimrecht beim Halbfinale am 28.05.2017 in der heimischen Kellerskopfhalle. Hinze / Giegerich konnten 2 Spiele gewinnen und mussten 2 Niederlagen quittieren, sodaß der 5. Platz leider nicht zum Weiterkommen reichte.

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 17.45.55

18278929_1698224023805198_2523181915901106001_o

Marco Wagner – Betreuer Stefan Wagner und Till Wehner

Um die Aufstiegs-Chancen in die hessische Landesliga zu wahren, spielte Felix Schmidt mit Ersatzmann Sascha Rehn den 4. Spieltag der Bezirksliga Süd in Münster/Dieburg. Beide konnten weitere 6 Punkte ergattern und den momentanen 2. Tabellenplatz weiter absichern. Ergebnisse und Tabelle siehe nachstehend:

 

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 17.55.42

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 17.57.03

Alle Nauroder U13- und U15 Radballer ziehen ins Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft ein – tolles Ergebnisse im Nachwuchsbereich

Am Wochenende wurden die Viertelfinals der U13 und U15 Radballer auf Bundesebene ausgetragen und vom RV Wanderlust waren bei der U13 Naurod I mit Lars Henning / Nico Webel, die Heimrecht in der Kellerskopfhalle genossen und Naurod II mit Kevin Ruf / Viktor Mentzner in Backnang-Waldrems am Start. Die U15er Tobi Jöst / Peter Mundorff mussten die Reise nach Bilshausen/Niedersachsen antreten. Dabei gelang Jöst / Mundorff in Bilshausen die große Überraschung mit dem 3. Platz und somit dem Weiterkommen in Halbfinale, denn nach einer durchwachsenen Hessenliga-Runde und auch dem Hessenpokal war hiermit nicht zu rechnen. Lediglich eine Niederlage gegen Tagessieger Eberstadt 2:4 und ein 3:3 Unentschieden gegen Münster, ansonsten Siege gegen Bilshausen mit 3:2, Aschendorf 2:1 und Niedermehnen 3:0 sorgten für satte 10 Punkte und bereits vor dem letzten Spiel war die Qualifikation perfekt. Bei der U13 spielten Kevin Ruf / Viktor Mentzner im württembergischen Backnang-Waldrems um den Einzug in die nächste Runde und dies gelang ebenfalls mit Bravour, denn auch hier waren vor dem letzten Spiel gegen Waldrems bereits 9 Punkte auf der Habenseite gebucht – 5:1 gegen Langenschiltach, 6:1 gegen Laubach und 6:0 gegen Ailingen. Naurod I – Lars Henning / Nico Webel hatten sich als Hessenmeister das Heimrecht beim Viertelfinale gesichert und durften somit vor heimischer Kulisse antreten. In allen Spielen zeigten sie ihre in den letzten Monaten gemachten Fortschritte und erzielten zum Teil deutliche Siege gegen Alpirsbach 5:2, Krofdorf 6:0, Eberstadt 4:0 und Langenschiltach 7:0. In einem packenden „Endspiel“ holten Nico und Lars einen 0:2 Halbzeitrückstand auf zum 3:3 und konnten unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer dieses Unentschieden über die Zeit retten, um mit 13 Punkten und dem besseren Torverhältnis den 1. Platz zu belegen. Dies bedeutet nunmehr wieder Heimrecht beim Halbfinale am 20.05.2017 in der Nauroder Kellerskopfhalle.

SiegerehrungU15G5Bilshausen

Siegerehrung der U15 in Bilshausen mit Tobi und Peter rechts auf dem Siegetreppchen

 

U13Gruppe8Waldrems

Siegerehrung der U13 in Waldrems mit Viktor und Kevin in den blauen Vereinstrikots

 

IMG_20170506_171441

Siegerehrung der U13 in Naurod mit Lars und Nico auf der 1 des Treppchens – Volker Bierstadt und die Nauroder Blütenkönigin Emma I. sind ebenfalls mit auf dem Bild