Aktuelles – Presse 2022

Hier findet Ihr die aktuellen Mitteilungen des Jahres 2022 rund um den RVW. –> siehe auch bei facebook/RVW-Naurod Quelle von Tabellen: u.a. von radball.at – Vielen Dank.

______________________________________________________________________________________________________________________________

24.09.2022

Wagner/ van Klev spielen Turnier in Ginsheim um den Winterhoff Pokal 2022

Unsere Aufsteiger in die 2. Bundesliga – Timo Wagner/ Pascal van Klev – waren der Einladung der Sportfreunde aus Ginsheim zum Radball- Turnier um den Winterhoff Pokal 2022 gefolgt. Dort spielten zehn 2er- Mannschaften aus 4 Bundesländern in 2 Gruppen gegeneinander. Timo und Ralle hatten es in ihrer Gruppe mit Ginsheim 1 (6:2), Ginsheim 3 (4:1), Karlsruhe (3:1) und Ebersheim (3:1) zu tun und zogen mit 12 Punkten als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort wartete der Zweitplatzierte der Gruppe 2 – der RV Bolanden. Wagner/van Klev kamen gegen die Pfälzer überhaupt nicht zu ihrem gewohnten Spiel und verloren folgerichtig mit 3:6. Im Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen Ginsheim 3: Hier drehten die Hausherren den Spiess aus der Vorrunde herum und holten sich mit einem 4:2 den dritten Platz vor Wagner/ van Klev. Turniersieger wurde unser Sportskamerad Max Rückschloss, der zusammen mit Chris Rapp den Pokal mit nach Kemnat nehmen durfte.

Spielfolge und Tabelle:

5er Oberliga Hessen – Naurod II beendet die Saison mit Platz 6

Unsere zweite Nauroder 5er- Mannschaft traf beim zweiten Spieltag der hessischen Oberliga in Worfelden auf die Spielgemeinschaften Worfelden/Heddernheim, Darmstadt/Hähnlein und auf Nordshausen/Tann.

In der Besetzung Carsten Becht (Tor), Jona Hinze, Jan Becker, Ralph Müller, Nico Webel, Jürgen Damm und Mathias Kohl konnte unser gegen die Spielgemeinschaft Nordshausen/Tann mit 3:0 Toren gewinnen. Nach Niederlagen gegen die Spielgemeinschaft Worfelden/Heddernheim mit 0:3 und die Spielgemeinschaft Darmstadt/Hähnlein mit 0:2 wurde der zweite Spieltag mit drei Punkten auf der Habenseite beendet. Damit steht das RVW- Team nach zwei von drei Spieltagen auf dem sechsten Tabellenplatz und wird die Saison auch auf diesem Platz abschließen.

17.09.2022

5er Oberliga Hessen – 1. Spieltag mit Naurod II in Ginsheim

Am Samstag den 17.09.2022 startet unsere 2. 5er Mannschaft in Ginsheim zum 1. Spieltag der 5er Oberliga Hessen. Naurod 2 spielte in der Besetzung Carsten Becht (Tor), Jürgen Damm, Nico Webel, Ralph Müller, Jona Hinze und Mathias Kohl. Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer Ginsheim 2 verloren unsere Jungs knapp mit 1:2. Gegen die SG Erzhausen/Eberstadt konnte bei 2 Gegentreffern leider kein Tor geschossen werden – Endstand 0:2 und auch gegen Ginsheim 3 konnten beim 2:4 keine Punkt geholt werden. So ziert Naurod 2 aktuell das Tabellenende und möchte am kommenden Samstag in Worfelden versuchen, gegen die Hausherren sowie gegen die SG Nordshausen/Tann und die SG Darmstadt/Hähnlein zu punkten.

10.09.2022

Internationales Turnier Radball- Turnier in Bamberg- Gaustadt mit Carsten Becht / Ralph Müller

Am Samstag nahmen unsere Verbandsligisten Carsten Becht und Ralph Müller bei einem internationalen Radball- Turnier in Bamberg- Gaustadt teil. In der Gruppenphase konnten die Nauroder gegen Gaustadt und Nürnberg gewinnen, während man gegen Rottendorf eine Niederlage einstecken musste. Platz 2 in der Gruppe bedeutete der Einzug ins Halbfinale, wo Becht/ Müller gegen Steinwiesen knapp mit 2:4 unterlegen waren. Im Spiel um Platz 3 war die Luft im wahrsten Sinne des Wortes raus; Becht/Müller unterlagen Goldbach und belegten den 4. Platz im Gesamtklassement. Der Turniersieg ging an die Hausherren von Gaustadt, die knapp mit 3:2 gegen Steinwiesen erfolgreich waren.

09./10.07.2022

U19- Radballer Lars Henning und Nico Webel gewinnen den Bezirkspokal

Am Sonntag traten unsere U19- Radballer Lars Henning und Nico Webel beim Bezirkspokal in Eberstadt an. Dort traf unser Nachwuchsteam auf die Mannschaften aus Worfelden 1 und 2, Eberstadt und Hähnlein. Die gemeldete Mannschaft aus Ginsheim konnte leider nicht antreten.

Nach Siegen gegen Worfelden 1 (6:5), Worfelden 2 (13:1), Hähnlein (8:6), Ginsheim (5:0; kampflos) und einem Remis gegen Eberstadt (5:5) konnten Lars Henning und Nico Webel 13 von 15 möglichen Punkten erzielen und den 1. Platz beim Bezirkspokal 2022 belegen.

Abschlusstabelle; Bezirkspokal in der U19:

1. Naurod (Nico Webel/Lars Henning)
2. Eberstadt
3. Worfelden 1
4. Worfelden 2
5. Ginsheim

Pascal van Klev und Timo Wagner steigen in die 2.Bundesliga auf

Am Samstag spielten Pascal van Klev und Timo Wagner in der finalen Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga in Zscherben (Sachsen Anhalt). Die 3 Erstplatzierten dieser Aufstiegsrunde spielen in der kommenden Saison in der 2.Bundesliga. Das Ziel war also klar vorgegeben und entsprechend fokussiert ging das RVW- Team zu Werke.

Gleich im ersten Spiel trafen van Klev/Wagner auf das favorisierte Team aus Tollwitz. In einem spannenden Spiel ging Tollwitz mit 1:0 in Führung und konnte das knappe Ergebnis mit routiniertem Spiel bis zum Spielende halten. Nach Siegen gegen Gifhorn (5:0), das Team konnte krankheitsbedingt nicht antreten, gegen Hardt (6:3) und Großkoschen (3:0) durfte man im letzten Spiel gegen Waldrems schlimmstenfalls knapp verlieren. Hier gelang jedoch sehr abgeklärt ein 3:3- Remis gegen Waldrems und damit konnten Pascal und Timo mit 10 von 15 möglichen Punkten erzielen und einen unerwarteten 2. Platz in der Abschlusstabelle erzielen. Die Freude im Nauroder Lager war riesengroß, denn damit hat das junge RVW- Duo den erhofften Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht. Zudem leisteten sie ihrem vereinskameraden Tobias Jöst/ Felix Schmidt Schützenhilfe, denn diese schafften damit auch den Erhalt der Zugehörigkeit in Hessens Oberliga (Bericht siehe unten).

Den ersten Platz belegte das Team des RSV Tollwitz , welches all ihre Spiele gewann. Der RSV Hardt belegte den 3. Platz und steigt ebenfalls in die 2.Bundesliga auf.

Tobias Jöst und Felix Schmidt setzen sich beim Relegationsspieltag zur Oberliga durch und spielen auch in der nächsten Saison im hessischen Oberhaus

Am vergangenen Samstag traten Tobias Jöst mit Ersatzmann Felix Schmidt, der den im Urlaub weilenden Stammspieler Jakob Schneider vertrat, beim Relegationsspieltag im nordhessischen Ludwigsau- Tann an. Dort traf unser RVW- Duo auf die Mannschaften aus Erzhausen, Tann, Heddernheim und Hähnlein. Ziel war, an diesem Relegationsspieltag den Verbleib in der Oberliga zu sichern.

Nach einem Sieg gegen Hähnlein (8:2) sowie Niederlagen gegen Erzhausen (1:6), Tann (2:6) und gegen Heddernheim (2:8) konnte das RVW- Duo Jöst/Schmidt zwar wichtige 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen, musste aber zunächst die Ergebnisse der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga abwarten, denn nur wenn eine hessische Mannschaft den Aufstieg schaffen würde, wäre Platz 4 in der Relegation für den Klassenerhalt ausreichend. Die erhoffte Schützenhilfe der Vereinskameraden van Klev/ Wagner erfolgte dann promt und somit spielt Naurod IV auch in der kommenden Saison in der höchsten hessischen Radball- Liga.

25./26.06.2022

Marco Wagner und Till Wehner steigen trotz 6 Punkten beim letzten Spieltag aus der 1. Radball- Bundesliga ab

Am Samstag fand für unsere Bundesliga- Mannschaft Marco Wagner und Till Wehner der 6. und zugleich letzte Spieltag der 1. Radball- Bundesliga in Mainz-Hechtsheim statt.

Der Spieltag begann ziemlich nervös mit einem knappen 4:3 gegen die Trainingspartner und Ausrichtermannschaft aus Hechtsheim. Gegen die Mannen aus Ailingen vom Bodensee ging nicht viel zusammen, denn es wurden zahlreiche Angriffe unkonzentriert und überhastet abgeschlossen. Ailingen spielte die immer bestehende Führung souverän über die Zeit – Endstand 2:5. Gegen Kemnat mussten nun unbedingt Punkte herbei, denn auch die Württemberger wollten mit einem Sieg mit Naurod noch auf Tuchfühlung bleiben. Für Till und Marco lief es jedoch insbesondere im Angriff sehr gut und dieses Spiel mündete früh in ein klares 8:2. Nun war man gespannt auf die Ergebnisse vom Paralellspieltag in Iserlohn. Dort punktete die ebenfalls abstiegsbedrohte Mannschaft aus Iserlohn ebenso, sodaß im letzten Nauroder Spiel gegen Waldrems unbedingt ein Sieg her musste, denn ein Remis würde den Remsern wegen der besseren Tordifferenz zum Klassenerhalt reichen. Aber auch hier ein ähnliches Spiel wie gegen Ailingen – kaum Druck nach vorne und in der Abwehr mittunter etwas Pech – Endergebnis 2:6. Nun hieß es wieder Hoffen und Bangen auf das Ergebnis des letzten Iserlohner Spiels – dann die Mitteilung, daß Iserlohn knapp mit 4:3 gegen Krofdorf die Oberhand behielt. Somit sind Marco Wagner und Till Wehner trotz 6 von 12 möglichen Punkten beim letzten Spieltag aus der Radball- Bundesliga abgestiegen. Man kann den Iserlohnern nur gratulieren, die mit 19 Punkten in den letzten 8 Spielen doch noch den Kopf aus der Schlinge gezogen haben. Nach einem „Nuller“ beim Heimspieltag vor 2 Wochen haben unsere Jungs in den letzten 8 Spielen im Vergleich „nur“ 6 Punkte erzielt und somit den Klassenerhalt verpasst. Bezeichnend ist, daß neben Naurod nun auch mit Kemnat und Hechtsheim die 3 jüngsten Teams der Bundesliga den Gang in die 2. Bundesliga antreten müssen. Die ersten fünf Mannschaften von Oberfeld, Stein I und II, Ginsheim und Schiefbahn werden nun die beiden Final Fives und die Deutsche Meisterschaft ausspielen.

Spiele und Endtabelle:

Verbandsligateams treten beim letzten Spieltag der Saison in Darmstadt- Eberstadt an

Am Samstag traten drei von unseren vier Verbandsligateams beim letzten Spieltag der Saison in Eberstadt an. Unser Team Mathias Kohl und Lukas Quint -Naurod VI- konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten und somit auch nicht mehr um den Klassenerhalt kämpfen.

Ralph Müller und Carsten Becht als Naurod V konnte im Saisonfinale nochmals überzeugen. Nach Siegen gegen den Tabellenführer Worfelden II mit 3:2, Eberstadt II mit 5:2 sowie Eberstadt I mit 9:3 und einer knappen Niederlage gegen Darmstadt III mit 1:3 konnte die Mannschaft 9 von 12 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Somit beenden Ralph und Carsten die Saison mit einem ordentlichen 5. Tabellenplatz.

Jona Hinze und Felix Schmidt als Naurod VII konnte nach einem tollen Spieltag und Siegen gegen Eberstadt II mit 7:2, Eberstadt I mit 5:3 bei einem Remis gegen Darmstadt III 2:2 sieben von neun möglichen Punkten erzielen. Jona und Felix belegen am Ende den 4. Platz und schneiden als Beste der Nauroder Mannschaften in der Verbandsliga ab.

Für unser Brüderpaar Jan und Kai Becker als Naurod VIII sprang ein Sieg gegen Arheilgen III heraus (7:2); gegen Arheilgen I und Arheilgen II gab es zwei Niederlagen mit 0:4 und 3:6, die am Ende einen guten 8. Tabellenplatz bedeuten.

Da Naurod VI mit Lukas Quint und Mathias Kohl leider nicht antreten konnte, wurden all ihre Spiele mit 0:5- Toren als verloren gewertet. Am Ende belegt unser Team den 11. Tabellenplatz und muss damit den Gang in die Landesliga antreten.

U15- Radballer Ronan Kowarzik und Lukas Mies werden Fünfter beim Bezirkspokal

Ebenfalls am Samstag traten unsere U15er Ronan und Lukas beim Bezirkspokal in Eberstadt an.

Der Spielmodus sah zunächst eine Gruppenphase mit Mannschaften aus Ginsheim, Klein Gerau, Arheilgen II und Naurod vor. Dort konnte Naurod nach einem Sieg gegen Ginsheim (5:2), einem Remis gegen den späteren Bezirkspokal- Sieger Arheilgen 2 (1:1) und einer knappen Niederlage gegen Klein Gerau (3:4) vier Punkte erzielen und damit den dritten Gruppen- Platz belegen.

Im Spiel um den 5. Gesamtplatz trafen Ronan und Lukas auf den 3. Platzierten der Parallelgruppe – Eberstadt – und dieses Platzierungsspiel wurde mit 7:1- Toren gewonnen, sodass unser RVW- Team am Ende den 5. Tabellenplatz belegen konnte.


Abschlusstabelle; Bezirkspokal in der  U15:

1. Arheilgen 2
2. Klein Gerau
3. Erzhausen
4. Arheilgen 1
5. Naurod (Lukas Mies/Ronan Kowarzik)
6. Eberstadt
7. Ginsheim
8. Worfelden

18.06.2022

Pascal van Klev und Timo Wagner werden Dritter in der Vorrunde und qualifizieren sich für die finale Aufstiegsrunde zur 2.Bundesliga

Am Samstag spielten Pascal und Timo in der Vorrunde zur Aufstiegsrunde in die 2. Bundesliga im baden württembergischen Kemnat/Ostfildern, für den sich unser RVW- Duo mit dem 2. Platz in der abgelaufenen Oberliga- Saison qualifiziert hatte. Ziel von van Klev/Wagner war, einen der ersten drei begehrten Plätze zu belegen, welche zur Teilnahme an der finalen Aufstiegsrunde zur 2.Radball- Bundesliga berechtigen.

Nach drei Siegen gegen Nordshausen (5:1), Hechtsheim (4:2), Gaustadt (6:2), einem 2:2 Remis gegen den späteren Sieger aus Kemnat sowie einer klaren Niederlage gegen Bonlanden (0:8) konnten „Ralle“ und Timo 10 von 15 Punkten erzielen, was am Ende den dritten Tabellenplatz bedeutete. Daher konnte sich unser junges RVW- Team für das Finale zur Aufstiegsrunde in die 2. Bundesliga qualifizieren und kann weiter darauf hoffen, am 09.Juli 2022 in Tollwitz/Sachsen-Anhalt, den Aufstieg zu schaffen. Die RVW- Gemeinde drückt hierzu fest die Daumen.

4. Spieltag Radpolo Bundespokal Männer

In der heimischen Kellerskopfhalle fand der 4. und letzte Spieltag im offenen Radpolo-Bundespokal der Männer statt. Naurod I trat mit Manuela und Lukas Alsbach an – Naurod II mit Jürgen Becht und Melina Balder in die Pedale trat. Leider waren diesmal ausser den beiden Nauroder Mannschaften nur noch Wendelstein II und Wetzlar am Start und somit konnten nur 6 Spiele absolviert werden – die beiden in der Tabelle führenden Mannschaften von Wendelstein I und Asslar fehlten. Naurod II konnte mit weiteren 13 Punkten den 3. Tabellenplatz festigen; Naurod I sammelte 10 Punkte hinzu und belegt in der Tabelle weiterhin Platz 5.

Spielplan und Tabelle nach dem 4. Spieltag:

04.06.2022

3. Spieltag Radpolo Bundespokal Männer

Im mittelhessischen Aßlar fand der 3. Spieltag im offenen Radpolo-Bundespokal der Männer statt.

Naurod I mit Manuela und Lukas Alsbach fehlte diesmal und insofern konnten auch keine Punkte dazugewonnen werden. Naurod II mit Jürgen Becht und Melina Balder waren aber am Start und konnten mit einem Zugewinn von 9 Punkten den 3. Tabellenplatz absichern. Gegen die beiden in der Tabelle besser platzierten Teams aus Wendelstein I -Rekordchampion- (0:9) und Aßlar -amtierender Titelträger- (2:5) war nichts zu holen. Der Tabellennachbar Wendelstein II konnte knapp mit 4:3 in Schach gehalten werden und gegen Wetzlar und Naurod I kamen zwei kampflose Siege mit jeweils 5:0.

der 4. und letzte Spieltag steigt nun am 18.06.2022 in der eigenen Kellerskopfhalle und unsere beiden Nauroder Mannschaften freuen sich sehr, sich erstmals dem heimischen Publikum zeigen zu dürfen.

Spielplan und Tabelle nach dem 3. Spieltag:

21.05.2022

Marco Wagner und Till Wehner enttäuschen in eigener Halle und fallen in der 1. Bundesliga auf Rang 9 zurück

Einen rabenschwarzen Tag erwischte unser RVW- Duo Marco Wagner und Till Wehner vor heimischen Publikum beim Spieltag der 1.Bundesliga in der Kellerkopfhalle. In allen 4 Spielen gelang unserer Bundesliga- Mannschaft weder vom Zusammenspiel noch von der Taktik her nicht viel. Einfache Fehler im Spielaufbau sowie oftmals die falsche Spiel- Entscheidung brachte alle Gegner leicht in Vorteil und dies mündete in zum Teil deutliche Niederlagen gegen Ginsheim (0:4), Obernfeld (2:7), Schiefbahn (7:8) und Iserlohn (5:8). Im Spiel gegen Schiefbahn darf das knappe 7:8 nicht darüber hinwegtäuschen, daß man das ganze Spiel über einem deutlichen Rückstand nachlief und der Anschluß erst mit dem Schlußpfiff zustande kam. Die Niederlage gegen Iserlohn zählte doppelt schwer, denn diese zogen mit einem Zugewinn von 9 Punkte bis auf 2 Pünktchen an unser Team heran und zogen unsere Jungs dadurch wieder sehr real in den Abstiegsstrudel hinein. Durch diesen „Nuller“ fielen Wagner/Wehner von Platz 8 auf den 9. Tabellenplatz zurück. Am letzten Spieltag gilt es nun, diesen 9. Tabellenplatz zu halten, um nicht in die 2.Bundesliga abzusteigen. Dies wird aber nur gelingen, wenn in Abwehr und Angriff eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt wird und auch entsprechende Punkte eingefahren werden. Marco und Till haben nun 4 Wochen Zeit, sich gut und zielgerichtet auf den letzten Spieltag am 25.06.2022 in Mz.-Hechtsheim vorzubereiten.

Ergebnisse und Tabelle:

21.05.2022

Naurod II van Klev / Wagner werden Vize-Hessenmeister der Oberliga Hessen – Naurod III steigt ab – Naurod IV muss in die Relegation

Am Samstag spielten unsere drei Nauroder Oberliga- Teams ihr Finale in Ginsheim.

Naurod II mit Timo Wagner und Pascal van Klev wollten ihren Platz 2 unbedingt halten und schielten bei einem Spiel weniger als Liganachbar Ginsheim V sogar noch auf den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Die vier ersten Plätze in der Tabelle berechtigen zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2.Bundesliga und das war das ausgegebene Ziel vor der Saison. Zunächst ging es gegen die Vereinskameraden Tobi Jöst und Jakob Schneider, die mit einem 4:1 in Schach gehalten werden konnten. Gegen Hähnlein I war es dann doch ein schwerer Ritt, denn am Ende gewannen Wagner/ van Klev denkbar knapp mit 1:0. Danach ging es um die Hessenmeisterschaft gegen Ginsheim V. Timo und Pascal kamen schwer in Tritt und hatten Mühe, ihr Spiel auszuziehen. Ehe man sich versah führte Ginsheim mit 2:0 und man war schon ziemlich unter Zugzwang. Mit dem Mut der Verzweiflung ging man nun in die Offensive, jedoch stand Ginsheim gut in der Abwehr und legte immer wieder weitere Gegentreffer nach. Letztendlich gewannen die Ginsheimer verdient mit 6:1. Gegen Laubachs Ex- Junioren und Darmstadt II war der Druck nun weg und es wurden ungefährdete Siege mit 6:1 und 7:2 eingefahren. Damit stand der 2. Tabellenplatz fest – nur 2 Pünktchen hinter Hessenmeister Ginsheim V.

Für Naurod III – Carsten Becht, der für den verletzten Stammspieler Niclas Schmidt einsprang, und Leon Giegerich – ging es beim Finale um nichts mehr, denn der Abstieg in die Verbandsliga war bereits vor den Finale besiegelt. Auch in den letzten 4 Spielen gegen Ginsheim V (1:9), Hähnlein (3:8), Laubach (4:7) und Darmstadt (3:7) konnten keine Punkte gesammelt werden.

Unser junges Team Naurod IV mit Tobi Jöst und Jakob Schneider wollte versuchen, den Relegationsplatz zu verlassen, jedoch wurden alle Spiel gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe zwar knapp aber letztendlich doch verloren. Nach dem 1:4 gegen Naurod II folgten Spiele gegen Hähnlein mit 1:2, Darmstadt mit 2:4 und Ginsheim V mit 1:3. Damit ist die Saison noch nicht beendet, denn man wird gegen die erfahrenen Verbandsligateams aus Nord-, Mitte- und Südhessen versuchen, die Oberliga- Klasse evtl. doch noch zu halten. Dies ist jedoch bei 7 Mannschaften, von denen 3 aufsteigen, ein schwieriges Unterfangen. Insgesamt ist für Tobi und Jakob das Erreichen des Relegationsplatzes mit 31 Punkten ein gutes Ergebnis in ihrer ersten Elite- Saison.

v.l.n.r. Carsten Becht, Tobi Jöst, Jakob Schneider, Timo Wagner, Pascal van Klev und Leon Giegerich

14./15.05.2022

U19- Radballer Lars Henning und Nico Webel belegen den 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

In ihrer ersten U19- Saison haben Nico und Lars den 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Amorbach/ Bayern belegt.

Eigentlich schien die Saison beendet, denn unser RVW- Duo hatte als Drittplatzierter des Halbfinals zur DM mit nur einem Tor denkbar knapp die Finalteilnahme verpasst und war ausgeschieden. Jedoch wurde das Team 2 Tage vor der DM darüber informiert, dass man als „Nachrücker“ doch noch an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen dürfe. So ging es also ohne sportliche Vorbereitung am späten Freitag Nachmittag mit den beiden Betreuern Timo Wagner und Sven Henning auf den Weg ins bayrische Amorbach.
Dort trafen Nico und Lars auf die besten sieben deutschen U19- Teams. Im Spielmodus „jeder gegen jeden“ sollte am Ende das Team Deutscher Meister werden, welches die meisten Punkte erzielt hat.

Sportlich ging es dann am Samstag, den 14.05.22 los. In den Spielen gegen Schwaikheim 2:8, Wiednitz 1:4, Gärtringen I mit 2:10 und Großkoschen I mit 1:7 gab es zum Teil deutliche Niederlage und leider keine Punkte.
Am Sonntag trafen Nico und Lars auf die Team aus Großkoschen II 2:8, Gärtringen II 2:6 sowie Mainz-Hechtsheim 1:5 und konnte hier ebenfalls keine Punkte erspielen.

Für das junge Nauroder Team war jedoch bereits die Teilnahme in ihrer ersten U19- Saison bei der Deutschen Meisterschaft ein toller Erfolg und bot die Möglichkeit jede Menge erfahrung zu sammeln. Der Enttäuschung wich schnell die Freude über die Teilnahme. Bei der Medaillenvergabe gab es einen Doppelerfolg für die Mannschaften aus Gärtringen vor Großkoschen I. Verdient wurde Gärtringen I mit Loris Ferrari und Luis Müller ohne Punktverlust Deutscher Meister der Junioren.

Lars und Nico mit ihrem Betreuer Timo
Siegerehrung der U19 Radballer

30.04.2022

U15- Radballer Ronan Kowarzik und Lukas Mies verpassen knapp die Qualifikation für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft

Am letzten Tag des Aprils traten unsere U15- er Ronan Kowarzik und Lukas Mies beim Viertelfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft im ca. 400 km entfernten thüringischen Langenleuba-Niederhain an.

Ziel unsere Nachwuchsradballer war es, einen der ersten drei begehrten Plätze zu belegen, um sich für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Zunächst lief es auch nach Plan, denn gegen Fürth-Vach wurde deutlich mit 7:0 und Lückersdorf-Gelenau mit 7:1 gewonnen. Dann folgten jedoch Niederlagen gegen die Gastgeber Langenleuba I mit 2:9, ein äußerstes knappes 2:3 gegen Langenleuba II mit 2:3 und gegen Lauterbach mit 1:6. Mit 6 Punkten haben Ronan Kowarzik und Lukas Mies sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen können und trotz Ausscheiden aus dem Wettbewerb am Ende dennoch einen sehr guten vierten Tabellenplatz belegt.

Ronan und Lukas
Siegerehrung mit allen teilnehmenden Mannschaften

22./23.04.2022

U19- Radballer Lars Henning und Nico Webel verpassen knapp die Quali zur Deutschen Meisterschaft

Am Samstag fuhren unsere U19-er Lars und Nico zum Halbfinale zur Deutschen Juniorenmeisterschaft ins baden-württembergische Schwaikheim. Dort musste für unsere Sportler schon ein nahezu perfekter Spieltag gelingen, denn nur die beiden ersten Plätze im Sechserfeld berechtigen zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U19.

Denkbar knapp mit einen einzigen „Törchen“ wurde dieses Ziel leider verfehlt. Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen den Gastgeber und späteren Sieger des Halbfinals aus Schwaikheim (1:3) folgen klare Siege gegen Reichenbach (7:2), Hechtsheim (7:0) und Krofdorf (5:0; kampflos). So kam es im letzten Spiel unseres Nauroder Teams zu einem kleinen Finale um den begehrten 2. Tabellenplatz, denn Schwaikheim, das zuvor all seine Spiele gewann, stand uneinholbar auf Platz eins. Die Marschroute war vorher klar: Aufgrund des besseren Torverhältnisses reichte ein Remis gegen das punktgleiche Team aus Mindelheim, um den zweiten Tabellenplatz zu belegen. Lars und Nico gingen gleich zu Beginn des Spiels in Führung und konnte diese bis kurz vor der Halbzeit sogar noch auf 3:1 ausbauen. Mindelheim gelang eine Minute vor der Pause der 2:3- Anschlusstreffer und nun wurden unsere Jungs etwas nervöser. Es gelang dem jungen Nauroder Team nicht, Ruhe in das Spiel zu bringen und Mindelheim nutze noch vor der Halbzeit zwei Fehler im Nauroder Angriffsspiel, um das Spiel zu drehen und mit einer 4:3- Führung in die Pause zu gehen. Nun hieß es nocheinmal die Kräfte zu sammeln, doch kurz nach der Pause erhöhte Mindelheim zum 5:3- Zwischenstand. Nun warfen Henning/Webel alles nach vorne, konnten jedoch nur noch auf 4:5 verkürzen und verloren dieses entscheidende Spiel denkbar knapp und unglücklich mit 1 Tor.

Am Ende belegte das RVW- Duo in seinem ersten Juniorenjahr einen achtbaren 3. Platz im Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft. Zudem wurden die Hessenmeisterschaft und der Hessenpokal nach Naurod geholt.

Mixed-Polo- Teams vom RVW Naurod nahmen an einem internationalen Polo- Turnier in Paris teil

Am 22.04.22 starteten zwei Mannschaften unseres Vereins aus der Mix-Polo-Liga ihre Reise nach Frankreich, um dort am folgenden Tag in Paris an einem Freundschaftsturnier teilzunehmen. Neben Naurod waren auch die deutschen Vereine RKB Wetzlar und RC Wendelstein vertreten. Für den französischen Radsportverein Pédale Combs la-Villaise startete der Organisator des Turniers Alain Derly gemeinsam mit dem Spieler Werner Haas aus Wendelstein, außerdem nahmen drei französische Spieler des Vereins PAC 95 teil. Insgesamt traten acht Teams gegeneinander an, aus Zeitgründen wurde die Spielzeit auf eine 7-minütige Halbzeit reduziert.

Wie es üblich ist, trafen die beiden Mannschaften aus Naurod in ihrem ersten Spiel als Gegner aufeinander. Nachdem Naurod II (Jürgen Becht mit Melina Balder) zunächst in Führung gingen, zog Naurod I mit Lukas Alsbach und seiner Mutter Manuela gleich mit drei Toren nach und ging so mit 3:1 Toren seinerseits in Führung. Vor Ende der Spielzeit konnte Naurod II noch ausgleichen und so einen Endstand von 3:3 erzielen.
Gegen das französische PAC Team, das bis dahin nur Rasenpolo gespielt hatte und in diesem Turnier sein Hallenpolo-Debüt feierte, setze sich Naurod I mit 4:0 Toren durch. Auch gegen die Mannschaften Wendelstein II und Combs la-Villaise konnte das Team drei Siegpunkte erringen, unterlag aber in den Spielen gegen Wetzlar II und Wendelstein I. In ihrem letzten Spiel des Tages trafen Alsbach/Alsbach auf Wetzlar I und erzielten in einem spannenden Match ein achtbares 1:1-Unentschieden.
Naurod II traf in seinem zweiten Spiel auf Wetzlar II und unterlag mit 1:3 Toren, ebenso im folgenden Spiel gegen Wendelstein I deutlich mit 0:8. Die Partien gegen die Teams PAC, Wetzlar I, Combs la-Villaise und Wendelstein II konnten Balder/Becht allerdings für sich entscheiden und so wichtige 12 Punkte sammeln.  

Bei der Siegerehrung am Ende des Turniers wurde das Team Wendelstein I ungeschlagen mit 21 Punkten zum Sieger gekürt, gefolgt von Wetzlar II mit 18 Punkten und Naurod II auf Platz 3 mit 13 Punkten. Naurod I belegte mit 11 Punkten den vierten Platz. Insgesamt war es ein toller Wettkampf und ein spannender internationaler Austausch, dem sicher weitere gemeinsame Sportereignisse folgen werden.

Lukas und Manuela Alsbach
Jürgen Becht und Melina Balder

09./10.04.2022

Jakob Schneider und Tobias Jöst qualifizieren sich für das 1/4 Finale zum U23Deutschlandpokal

Am Sonntagmorgen wurde in der heimischen Kellerskopfhalle die Hessenmeisterschaft in der Altersklasse U23 ausgetragen und unser RVW Duo Jakob und Tobi wollten hierbei einen Platz unter den drei besten Teams erzielen, um ins Viertelfinale zum Deutschlandpokal U23 einzuziehen.

Bei der Hessenmeisterschaft trafen Schneider/Jöst auf den Top- Favoriten aus Darmstadt (Markus Dörr/Luca Kovacevic; 2. Bundesliga) und den beiden Oberliga- Konkurrenten aus Ginsheim (Leo Platte/Patrick Johannes) sowie Laubach (Sven-Niclas Stauf/Alexandros Brantis).

Nach einem deutlichen Sieg gegen Laubach (7:4) und knappen Niederlagen gegen Darmstadt (1:3) sowie Ginsheim (1:3) konnten Jakob und Tobias aufgrund des besseren Torverhältnisses den dritten Platz belegen und sich somit für das Viertelfinale zum Deutschlandpokal der U23 am 01.05.2022 in Darmstadt qualifizieren.

v.l.n.r. die teams aus Ginsheim, Darmstadt, Naurod und Laubach

Marco Wagner und Till Wehner finden sich weiterhin im Mittelfeld der 1. Radball Bundesliga

Am Samstag trat unser Bundesliga- Team Marco Wagner und Till Wehner zum Rückrundenstart der 1.Radball Bundesliga im fränkischen Stein an. Man wollte diesen Spieltag dazu nutzen, näher an die 5 Punktbesten Mannschaften heranzurücken, jedoch gelang dies leider nicht.

Im ersten Spiel trafen Marco und Till auf die Tabellennachbarn aus Krofdorf. Unser Duo ging von Beginn an konzentriert zu Werke und konnte bis kurz vor Halbzeit mit 3:0- Toren in Führung gehen, während Krofdorf in den letzten Sekunden der ersten Halbzeit durch einen Eckball auf 1:3 verkürzte. In der zweiten Halbzeit verloren beide den Schwung und das Spiel wurde fast noch aus der Hand gegeben. So konnte Krofdorf gar mit 4:3 Toren in Führung gehen, ehe Wagner/Wehner gerade noch zum Endstand von 4:4 einschießen konnte. Die beiden nächsten Spiele gegen Stein II (3:5) und gegen den amtierenden Weltmeister aus Stein I (2:5) gingen verloren. Insbesondere die Niederlage gegen Stein I war ärgerlich, denn diese traten wegen einer Verletzung des Stammspielers Gerhard Mlady mit Ersatz an. Am Spieltagsende konnten Marco und Till leider nur das Ergebnis aus der Vorrunde mit 1 Pünktchen bestätigen und rutschten mit nun 18 Punkten auf den 8. Platz in der Tabelle ab. Eine erneute Teilnahme an den Final Fives und der Deutschen Meisterschaft ist bei aktuell 8 Punkten Rückstand auf die TOP-5 kaum mehr zu schaffen. Der nächste Spieltag findet am 28.05.2022 in der heimischen Kellerskopfhalle statt.

Verbandsligateams des RV Wanderlust treten bei Doppelspieltag in heimischer Kellerskopfhalle an

Am Samstag traten unsere 4 Nauroder Verbandsligateams bei einem Doppelspieltag in der heimischen Kellerskopfhalle an und alle RVW- Duos konnten in Stammbesetzung antreten.

Für Ralph Müller und Carsten Becht -Naurod V- verlief der Spieltag optimal, denn es konnten nach Siegen gegen Arheilgen I (3:0), Arheilgen II (4:0) und Arheilgen III (7:1) die maximale Ausbeute von 9 Punkten erzielt werden.

Das RVW Duo Jona Hinze und Felix Schmidt -Naurod VII- konnte Arheilgen I mit 4:2 und Arheilgen II mit 3:0 in Schach halten, wobei es hingegen gegen Worfelden II (1:5) und Arheilgen III (1:3) Niederlagen gab – 6 von 12 möglichen Punkten standen am Ende zu Buche.

Bei Mathias Kohl und Lukas Quint -Naurod VI- verlief es durchwachsen; ein kampfloser Sieg gegen Eberstadt I (5:0), ein Remis gegen Eberstadt II (3:3) und eine knappe Niederlage gegen Darmstadt (5:6) bedeuteten 4 von 9 möglichen Punkten.

Für das Brüderpaar Jan und Kai Becker -Naurod VIII-, die ihre Saison bisher recht ordentlich gestalteten, lief es in eigener Halle leider nicht ganz optimal. Lediglich das kampflose 5:0 gegen Eberstadt I brachte etwas Zählbares, während es ansonsten Niederlagen gegen gegen Eberstadt II (3:4), Hähnlein (1:9) und Darmstadt (0:1) setzte.

Aktuell befinden sich unsere Mannschaften auf den Plätzen4, 6, 8 und 11 wieder – siehe nachstehende Tabelle. Der letzte Spieltag der Verbandsliga findet am 25.06.2022 in Eberstadt statt.

02./03.04.2022

Ronan Kowarzik und Lukas Mies werden 7. beim Hessenpokal in der Altersklasse U15

Am Sonntag trat unser U15- Team Lukas Mies und Ronan Kowarzik zum Hessenpokal in Erzhausen an, durch den sich unser Team mit dem sechsten Tabellenplatz in der Hessenliga 2022 qualifiziert hatte. Der Spielmodus sah vor, dass Lukas und Ronan zunächst in der Gruppenphase gegen Krofdorf, Wölfersheim und Langenselbold antreten sollten.

Mit einem Remis gegen Langenselbold (2:2) und Niederlagen gegen Krofdorf (0:3) und Wölfersheim (1:5) konnte ein Punkt erzielt und der vierte Gruppenplatz belegt werden. In den Platzierungsspielen um die Plätze 5 bis 7 gingen die Spiele gegen Arheilgen (0:5) und Langenselbold (0:5) verloren, sodass am Ende der 7. Platz beim Hessenpokal belegt wurde.

RVW Naurod II mit van Klev / Wagner weiterhin auf Platz 2 in der hessischen Oberliga

Am Samstag spielten unsere drei Nauroder Oberliga- Teams den fünften und vorletzten Spieltag im mittelhessischen Laubach.

Für Naurod II mit Timo Wagner und Pascal van Klev galt es einen der vier ersten Plätze in der Tabelle zu bestätigen, welche zur Qualifikation zur Aufstiegsrunde in die 2.Bundesliga berechtigen. Nach Siegen gegen die Vereinskamerden von Naurod III, Leon Giegerich mit Ersatzspieler Felix Schmidt (3:1), Ginsheim VI (kampflos 5:0) und Ginsheim III (3:2) sowie einer Niederlage gegen Ginsheim IV (3:4) konnten Timo und Ralle 9 von 12 möglichen Punkten auf der Habenseite verbuchen und den 2. Tabellenplatz festigen.

Bei Naurod III spielte Leon Giegerich mit Ersatzmann Felix Schmidt und trotz der Umstellung im Team konnte in den Spielen gut mitgehalten werden. Zwar konnte nach 3 Niederlagen gegen die Vereinskameraden aus Naurod II (1:3), Naurod IV (2:4) und Ginsheim IV (2:6) und 2 Siegen gegen Ginsheim VI (kampflos 5:0) sowie Ginsheim III (5:1) 6 von 12 Punkten geholt werden, jedoch wird es am letzten Spieltag sehr schwer werden, den drohenden Abstieg noch zu verhindern. Aktuell liegt das Team nun auf dem 12. Tabellenplatz und bis zum ersten „Nichtabstiegsplatz“ fehlen aktuell 4 Punkte.

Etwas Polster zu den Abstiegsrängen konnte sich das junge Nauroder Team – Naurod IV mit Jakob Schneider und Tobias Jöst – erspielen. Nach Siegen gegen die Vereinskameraden aus Naurod III (Giegerich/Schmidt) mit 4:2- Toren, Laubach (2:1) und Ginsheim VI (kampflos 5:0) sowie Niederlagen gegen Ginsheim III (2:3) und Ginsheim IV (3:6) konnten 9 von 12 möglichen Punkten erzielt werden. Mit nun 10 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz belegen die beiden Youngsters des RVW den zwischenzeitlichen 9. Tabellenplatz.

Der letzte Spieltag der Oberliga Hessen findet am 21.05.2022 in Ginsheim statt.

26.03.2022

U19- Radballer Lars Henning und Nico Webel qualifizieren sich fürs Halbfinale zur Dt. Meisterschaft

Da unsere heimische Kellerskopfhalle belegt war, mussten wir Heimrecht zur Austragung des Viertelfinals zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U19 abgeben. Dankenswerter Weise haben die Sportfreunde des VC Darmstadt den Spieltag übernommen und diesen hervorragend organisiert und durchgeführt.

Ziel unserer Juniorenradballer Nico und Lars war es, einen der ersten drei begehrten Plätze zu belegen, um sich für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Dies gelang unseren Jungs mit Bravour. Nico und Lars konnten gegen Hofen (4:3), Hähnlein (kampflos 5:0) und Reichenbach (4:3) jeweils drei Punkte erspielen. Gegen den Favoriten aus Wallbach gelang zum Abschluss des Spieltags ein Achtungserfolg, denn man konnten den Wallbachern, eines von sieben Teams im nationalen Nachwuchskader des BDR, ein 3:3- Remis abringen.
Am Ende des Spieltages konnten Nico Webel und Lars Henning mit 10 erzielten Punkten, punktgleich mit Wallbach, einen tollen 2. Tabellenplatz belegen und sich somit fürs Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft am 23.04.22 in Schwaikheim (Baden Württemberg) qualifizieren.

RVW Naurod- Radballer scheiden aus dem Deutschlandpokal aus

Am vergangenen Samstag trat unser Duo Till Wehner/ Timoa Wagner zum Halbfinale im Deutschlandpokal in Krofdorf/ Gleiberg an. Da Stammspieler Marco Wagner erkrankt war, musste Till mit Ersatzspieler Timo den Wettkampf antreten.

Für unser ersatzgeschwächtes RVW- Team war das Ziel, einen der ersten vier Plätze zu belegen, um die Teilnahme am Finale im Deutschlandpokal zu erreichen. Im ersten Spiel traf Naurod zunächst auf den Gastgeber aus Krofdorf. Zwar gelang Till Wehner der Führungstreffer zum 1:0, jedoch konnte das Heimteam aus Krofdorf das Spiel am Ende mit 6:4 Toren gewinnen. Auch die weiteren Spiele gegen den amtierenden Weltmeister aus Stein (1:7), Obernfeld (1:5) und Waldrems (2:4) gingen verloren. Einzig im Spiel gegen Langenwolschendorf konnte mit einem 3:2- Sieg ein „Dreier“ auf der Habenseite verbucht werden. Am Ende waren 3 Punkte dann doch zu wenig; das RVW- Team belegte den 5. Tabellenplatz und schied aus dem Deutschlandpokal- Wettbewerb aus.

19.03.2022

Heimspieltag der Oberliga Hessen in Naurod – Naurod II van Klev / Wagner weiterhin auf Platz 2

In der Nauroder Kellerskopfhalle genossen die 3 Oberliga- Mannschaften des RV Wanderlust wieder einmal Heimrecht und das vor Zuschauern gemäß den noch gültigen Corona- Regeln. Naurod 2 trat in Stammformation mit Timo Wagner / Pascal van Klev an und holte 9 Punkte gegen Baunatal 1 und 2 sowie gegen Nordshausen 1; lediglich gegen Nordshausen 2 gelang im Angriff überhaupt nichts und folgerichtig verlor man klar mit 0:4. Wagner/ van Klev behaupten hiermit ihren 2. Platz und dürfen sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga machen.

Bei Naurod 3 spielte Leon Giegerich mit Ersatzmann Ralph Müller und man merkte beiden die fehlenden Abstimmungen in Abwehr und Abgriff an. Nur gegen die nicht angetretene Vertretung von Nordshausen 2 gab es 3 Punkte; ansonsten war gegen die beiden Baunataler Teams sowie gegen Nordshausen 2 nichts auszurichten. Naurod 3 belegt in der Tabelle mit unverändert 11 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz weiterhin einen Abstiegsrang und wird es schwer haben, die Klasse zu halten.

Knapp vor den Abstiegsrängen stehen aktuell die Youngsters von Naurod 4 – Tobi Jöst / Jakob Schneider, die mit recht ordentlichen Spielen einen Zugewinn von 6 Punkten verzeichnen konnten. Aber auch hier 2 knappe Niederlagen gegen erfahrene Teams mit jeweils 1 Tor zugunsten der Gegner. Immerhin stehen nun 22 Punkte auf dem Konto und man hat mit diesem Relegationsplatz noch 2 Punkte Abstand vor den Abstiegsrängen.

Der nächste Spieltag findet am 02.04.2022 in Laubach statt.

Ronan Kowarzik und Lukas Mies qualifizieren sich für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft

Ronan Kowarzik und Lukas Mies, unser U15- Team bestritt seinen letzten Spieltag der Hessenliga in Büttelborn-Worfelden.

Ziel unseres RVW- Teams war vor dem Spieltag, am Ende einen der ersten acht Tabellenplätze zu erhalten, um sich für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Dies ist mit der Belegung von Platz 6 auch mit Bravour gelungen.
Nach Siegen gegen Worfelden II (7:0) und Erzhausen (5:0) sowie einer Niederlage gegen Worfelden I (0:7) haben Ronan Kowarzik und Lukas Mies 6 von 9 möglichen Punkten auf der Habenseite verbuchen können und nach dem letzten Spieltag einen tollen sechsten Tabellenplatz belegt, der die Qualifikation fürs Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft am 30.04.22 in Thüringen bedeutet.

Siegerehrung nach der Hessenliga der U15 – ganz rechts unsere Jungs Lukas und Ronan

Ronan und Lukas

12./13.03.2022

Lars Henning und Nico Webel holen nach der Hessenmeisterschaft auch den Hessenpokal der U19 nach Naurod

Im mittelhessischen Wölfersheim traten am Sonntag unsere U19- Radballer Nico Webel und Lars Henning zum Hessenpokal an. Nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft vor 3 Wochen wurde unser Nachwuchsteam in den Kennerkreisen auch als Favorit für den Hessenpokal gehandelt.

Nico und Lars wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht, jedoch haben sie es sehr spannend gemacht. Nach Siegen gegen Nordshausen (12:0), Krofdorf (7:3), Worfelden (3:2) und gegen Eberstadt (5:2) und einer Niederlage gegen Hähnlein mit 3:4 Toren standen sie nach dem Ende der Spielfolge punktgleich mit Hähnlein an der Tabellenspitze.

Das nun fällige Entscheidungsspiel brachte mit einem 2:2- Unentschieden noch keine Entscheidung, also musste der Sieger nun durch ein 4-Meter-Schiessen ermittelt werden. Hier konnten Nico und Lars die Nerven behalten und nach einem knappen 2:1 den Hessenpokal in die Höhe heben.

Lars und Nico
Siegerehrung des U19 Hessenpokals mit Lars und Nico auf Platz 1

Weiter geht es mit dem RVW- Team am 26.03.22. Dort tritt das Team beim Viertelfinale zur Deutschen Juniorenmeisterschaft in Darmstadt an.

Marco Wagner und Till Wehner rücken in der 1. Bundesliga auf Rang 7 vor

Am Samstag traten Marco Wagner und Till Wehner zum Abschluss der Vorrunde beim dritten Spieltag der 1. Radball- Bundesliga in Backnang-Waldrems in die Pedale.

Zunächst ging es für Marco und Till gegen die Trainingskameraden aus Hechtsheim. Unser Duo ging von Beginn an konzentriert zu Werke und konnte klar mit 6:1- Toren gewinnen. Auch die beiden nächsten Spiele gegen Aillingen (4:2) und Kemnat (3:1) brachten Wagner/Wehner jeweils 3 Punkte ein. Im letzten Spiel gegen den heimstarken Gastgeber aus Waldrems wurde leider mit 4:7- Toren verloren. Am Ende konnte unser junges RVW- Duo mit starken 10 Punkten im Handgepäck die Rückreise nach Naurod antreten. Nach dem Ende der Vorrunde liegen Marco und Till mit 17 erzielten Punkten auf einem sehr guten 7. Tabellenplatz und haben nach diesem punktreichen Spieltag den Anschluss zu den TOP fünf der ersten Bundesliga hergestellt.

Bevor es zum Start der Rückrunde am 09.04.22 in das fränkische Stein geht, spielen Wagner/Wehner im Halbfinale zum Deutschlandpokal am 26.03.22 in Krofdorf.

Verbandsligateams des RVW Naurod starten die Rückrunde in Alsbach-Hähnlein

Am 12.03.2022 wurde die Rückrunde der Verbandsliga Hessen Süd mit dem vierten Spieltag gestartet. Mit drei Teams (Naurod VI mit Lukas Quint und Mathias Kohl konnte krankheitsbedingt nicht antreten) wurde die Reise nach Alsbach-Hähnlein angetreten. Naurod VII trat mit Michael Martin für den verletzten Stammspieler Felix Schmidt an und an der Seite von Jona Hinze konnten beachtliche 9 Punkte erzielt werden. Naurod V trat mit Ralph Müller und Carsten Becht in Stammbesetzung an ebenso wie Naurod VIII mit unserem Brüderpaar Jan und Kai Becker. Die Nauroder Spiele und die aktuelle Tabelle im Überblick:

Der fünfte Spieltag findet am 12.03.2022 in der heimischen Kellerskopfhalle statt.

26.02.2022

2. Spieltag Radpolo Bundespokal Männer in Aßlar

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Radpolo-Bundespokal der Männer reisten unsere beiden Mannschaften Manuela und Lukas Alsbach (Naurod I) sowie Jürgen Becht an der Seite von Melina Balder (Naurod II) nach Aßlar, wo der letztjährige Titelträger seinen Heimspieltag austragen durfte.

Naurod I verlor zum Auftakt denkbar knapp mit 3:4 gegen Wendelstein II, konnte mit dem ungedrehten Ergebniss jedoch gegen Naurod II die Oberhand behalten. Wendelstein I (1:9) und Aßlar (2.5) waren dann aber doch zu stark, als daß hier etwas zu holen gewesen wäre. Hinzu kam ein kampfloser Dreier gegen Wetzlar. Naurod II unterlag zunächst Aßlar mit 1:3 und anschließend gegen die beiden Wendelsteiner Teams mit 1:8 und 2:4. Auch hier kam ein kampfloser Dreier gegen Wetzlar hinzu. Unsere beiden Nauroder Teams festigten damit ihre Positionen 3 und 4 im Mittelfeld der Tabelle:

Spielergebnisse:

Der nächste Spieltag findet am 04.06.2022 ebenfalls in Aßlar statt.

19.02.2022

Lars Henning und Nico Webel sind Hessenmeister in der Altersklasse U19

Unsere U19- Radballer Nico Webel und Lars Henning traten in der heimischen Kellerskopfhalle zur Hessenmeisterschaft in der Altersklasse U19 an. Nach Siegen gegen Nordshausen (10:3- Toren), Worfelden (5:2), Eberstadt (5:4), Hähnlein (6:3) und gegen Krofdorf (6:1) konnte unser RVW- Duo all seine Spiele gewinnen und war bereits nach dem 4. Spiel nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen. Mit der maximalen Punkteausbeute von 15 Punkten haben Nico und Lars mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Eberstadt souverän in ihrem 1. Jahr in dieser Altersklasse den Hessenmeistertitel nach Naurod geholt. Mit dem Sieg bei der Hessenmeisterschaft hat sich das RVW- Duo für das Viertelfinale zur Deutschen Junioren Meisterschaft am 26.03.2022 qualifiziert.

Siegerehrung oben v.l.n.r.: SVE Eberstadt, 1. Platz Nico Webel und Lars Henning, RSV Hähnlein

Vorrunde der Oberliga Hessen mit 3 Nauroder Mannschaften ist abgeschlossen – Naurod II van Klev / Wagner weiterhin vorne mit dabei

Beim 3. Spieltag der Oberliga im mittelhessischen Laubach stand bei Naurod II Stammspieler Timo Wagner nach überstandener Corona- Erkrankung wieder zur Verfügung, jedoch merkte man ihm die körperlichen Beeinträchtigungen noch deutlich an. Zusammen mit Pascal van Klev gelang im vereinsinternen Duell gegen die Youngsters von Naurod IV – Tobi Jöst / Jakob Schneider ein sicheres 4:1, gegen Laubach ein lockeres 4:0 und gegen Tabellenführer Darmstadt II sogar ein knapper 3:2 Erfolg, wodurch mit 9 Tages- und 26 Gesamt- Punkten der 3. Platz abgesichert wurde. Gegen Hähnlein I und Ginsheim V gab es 1:4 bzw. 2:3 Niederlagen.

Naurod III, diesmal angetreten in der Besetzung Leon Giegerich mit Ersatzmann Jona Hinze musste leider mit leeren Händen die Heimreise antreten und steht mit unverändert 8 Punkten nun auf Platz 13 der Tabelle. Naurod III wird es schwer haben, mit bereits 11 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer den Abstieg aus der Oberliga noch zu verhindern.

Naurod IV spielte stark gegen Hähnlein I auf und brachte die Südhessen an den Rand einer Niederlage, konnte jedoch die 5:4 Führung nicht über die Zeit retten. Gegen Darmstadt II kam nach einem 0:5 Rückstand das Aufbäumen zu spät – Endstand hier 3:5. Im finalen Spiel gegen Ginsheim V wollte man versuchen, möglichst lange in Reichweite zu bleiben und dies gelang auch. Nach einigen umstrittenen Schiri- Entscheidungen auf beiden Seiten behielten die Nauroder die Nerven und mit 3:2 die Oberhand. Mit insgesamt 16 Punkten rutschte Naurod IV trotzdem auf einen Abstiegsrang ab und muss versuchen, sich in der am 19.03.2022 in der Nauroder Kellerskopfhalle beginnenden Rückrunde erneut zu beweisen.

12./13.02.2022

U13- Radballer Max Lehmann und Leander Glaubauf beenden ihre erste gemeinsame Saison mit dem vierten Tabellenplatz

Am Sonntag bestritt unsere jüngste Nauroder Radballmannschaft Max Lehmann und Leander Glaubauf ihren dritten und zugleich letzten Spieltag in der Qualifikationsrunde zur Hessenmeisterschaft in Krofdorf.

Hier traten die beiden jeweils zweimal auf die Teams aus Krofdorf, Langenselbold und Laubach. Konnte beim letzten Spieltag noch knapp zweimal gegen Laubach gewonnen werden, hatten Max und Leander bei diesem Spieltag an beiden Spielen leider das Nachsehen, denn beide Spiele gingen jeweils mit 1:3 verloren. Gegen Krofdorf hielten sich Max und Leander in den jeweils ersten Halbzeiten sehr gut, jedoch wurden auch diese beiden Spiele verloren (0:4 und 0:3). Gegen Langenselbold wurde zweimal kampflos gewonnen (jeweils 5:0).

Marco Wagner und Till Wehner holen sieben wichtige Punkte in der 1. Bundesliga

Am Samstag trat unsere Bundesliga- Mannschaft Marco Wagner / Till Wehner zum zweiten Spieltag in Willich-Schiefbahn an.

Im ersten Spiel trafen sie auf die Nachbarn aus Ginsheim. Das RVW- Duo fand in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel und lag bereits zur Mitte der 1. Halbzeit mit drei Toren hinten. In der zweiten Halbzeit kamen Wagner/Wehner besser ins Spiel, jedoch reichte dies nicht mehr und das Spiel wurde mit 3:5- Toren verloren. Als nächster Gegner wartete nun der Drittplatzierte der letzten Deutschen Meisterschaft, das Team aus Obernfeld, welches jedoch ersatzgeschwächt antrat. Wagner/Wehner waren von Beginn an wachsam und nutzen die Möglichkeiten; dieses Spiel wurde verdient mit 5:3 gewonnen. Nun sollte der Schwung aus dem Sieg gegen Obernfeld mit in das Spiel gegen den amtierenden deutschen Vizemeister aus Schiefbahn mitgenommen werden. Konzentriert ging das RVW- Duo zu Werke und konnte gegen die Hausherren mit 4:3 gewinnen. Im letzten Nauroder Spiel traf unser Duo auf das erfahrene Team aus Iserlohn, von dem man sich leistungsgerecht mit einem 4:4 Unentschieden trennte.

Mit nun acht erzielten Punkten konnten Marco und Till den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herstellen. Da die Leistungsdichte der Bundesliga jedoch sehr eng ist, gilt es im dritten Spieltag am 12.03.2022 in Backnang-Waldrems an die Leistung anzuknüpfen und wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu erzielen.

Tabelle nach dem 2. Spieltag der 1. Radball Bundesliga

Verbandsligateams des RVW Naurod in Arheilgen und in Darmstadt auf Punktejagd

Am Samstag wurde der dritte Spieltag der Verbandsliga durchgeführt. Während Naurod 6 mit Mathias Kohl/ Lukas Quint und Naurod 8 mit dem Brüderpaar Jan und Kai Becker die Reise nach Arheilgen antraten, gingen Jona Hinze mit Ersatzspieler Michael Martin für Naurod 7 in Darmstadt auf Punktejagd. Unser Team Naurod 5 Ralph Müller/ Carsten Becht konnte krankheitsbedingt in Darmstadt nicht antreten.

Mathias Kohl und Lukas Quint gingen in Arheilgen leider komplett leer aus; es gab Niederlagen gegen Hähnlein 2 (4:5), Arheilgen 2 (4:6), Arheilgen 3 (4:8) und Arheilgen 1 (2:3). Auch für Jan und Kai Becker lief es nicht viel besser; auch hier standen 3 Niederlagen zu Buche: gegen Arheilgen 2 (1:4), Arheilgen 3 (3:5) und Arheilgen 1 (2:5).
Etwas besser lief es für Jona Hinze/ Michael Martin in Darmstadt, denn diese konnten gegen Eberstadt 2 (7:2) und Eberstadt 1 (5:0) gewinnen, gegen Darmstadt 3 hatte man mit 2:6 das Nachsehen. Der vierte Spieltag findet am 12.03.2022 in Hähnlein und in Eberstadt statt.

Spielfolge und Ergebnisse:

Ronan Kowarzik und Lukas Mies holen vier Punkte in der Hessenliga

Unser U15- Team Ronan und Lukas absolvierten ihren zweiten Spieltag der Hessenliga in Langenselbold. Am Ende der Hessenliga möchte man gerne unter den ersten acht Mannschaften landen, denn dies bedeutet die Teilnahme beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft.
Nach einem Sieg gegen Ginsheim (5:2), einem Remis gegen Wölfersheim (2:2) und Niederlagen gegen Langenselbold 1 (1:3) und Langenselbold 2 (1:5) haben Ronan und Lukas 4 von 12 Punkten geholt, was unserem RVW- Team aktuell den achten Tabellenplatz eingebracht hat. Diesen Tabellenplatz gilt es am dritten und zugleich letzten Spieltag der Hessenliga am 19.03.22 in Worfelden zu verteidigen.

05.02.2022

Marco Wagner und Till Wehner gewinnen Viertelfinale zum Deutschlandpokal

Am Samstag traten auch die Bundesligisten in den Deutschlandpokal- Wettbewerb ein und unser Team Marco Wagner und Till Wehner war beim Viertelfinale in Filderstadt-Bonlanden (Baden-Württemberg) am Start. Ziel unseres Duo’s war es, einen der beiden ersten Plätze zu belegen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren.

Nach Siegen gegen Kissing (5:0; kampflos), Gärtringen (5:4), Bonlanden (10:3), einem Remis gegen Waldrems 3 (6:6) sowie einer knappen Niederlage gegen Waldrems 2 (3:4) konnte unsere Mannschaft 10 Punkte auf der Habenseite verbuchen und dank des besseren Torverhältnisses das Viertelfinale gewinnen und sich fürs Halbfinale qualifizieren.

Am nächsten Wochenende geht es für Marco und Till beim nächsten Bundesliga- Spieltag in Willich-Schiefbahn darum, weitere Punkte zu sammeln, um den aktuellen 10. Platz zu verlassen.

Tabelle nach dem Viertelfinale zum Deutschlandpokal:

Zweiter Spieltag der Oberliga Hessen mit 3 Nauroder Mannschaften – Naurod II weiterhin auf Rang 2

Zwei unserer drei Oberliga- Mannschaften mussten ersatzgeschwächt zum 2. Spieltag in der höchsten hessischen Radball- Liga in Laubach antreten.

Bei Naurod 2 sprang Ersatzmann Mathias Kohl für den corona- erkrankten Timo Wagner ein, während Pascal van Klev als Feldspieler ins Tor wechselte. Im vereinsinternen Duell gegen Naurod 3, wo Leon Giegerich mit Ralph Müller antrat, gelang ein klares 2:0. Gegen Ginsheim 6 (1:1) und Ginsheim 4 (3:3) wurden die Punkte jeweils geteilt, während gegen Ginsheim 3 knapp mit 2.3 verloren wurde. Mit 5 Tagespunkten und insgesamt 17 Gesamtpunkten konnte der 2. Tabellenplatz jedoch gehalten werden und man hofft, beim nächsten Spieltag wieder in Stammbesetzung antreten zu können.

Naurod 3 konnte im weiteren Vereinsduell gegen Naurod 4 in der Besetzung Tobias Jöst / Jakob Schneider einen 1:3 Rückstand noch in ein glückliches 3:3 Unentschieden umwandeln. Gegen Ginsheim 6 und Ginsheim 4 gab es zwei knappe Niederlagen (2:3 und 3:4); gegen Ginsheim 4 konnte allerdings ein 2-Tore-Rückstand in einen 3:2 Sieg umgemünzt werden. Mit 4 Punkten Zugewinn bzw. 8 Punkten insgesamt rutschten Giegerich/ Müller jedoch auf einen Abstiegsrang zurück.

Diesen Abstiegsrang konnte Naurod 4 – Jöst/ Schneider durch einen ordentlichen Zugewinn von 10 Punkten mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage verlassen und rangiert mit nunmehr 12 Punkten derzeit auf Platz 8.

Insgesamt zeigt sich die Oberliga in diesem Jahr sehr ausgeglichen, denn zwischen einem aktuellen Aufstiegsplatz und einem Abstiegsplatz liegen nur 6 Punkte.

Tabelle nach dem 2. Spieltag der Oberliga:

Der dritte Spieltag findet am 19.02.2022 wieder in Laubach statt.

29./30.01.2022

U13- Radballer holen ihre ersten Punkte

Am Sonntag bestritt unser jüngstes Radballteam, Max Lehmann und Leander Glaubauf, ihren zweiten Spieltag in der Qualifikationsrunde zur Hessenmeisterschaft in Langenselbold.

Konnten Max und Leander an ihrem ersten Spieltag im Dezember letzten Jahres erwartungsgemäß weder Tore noch Punkte auf der Habenseite verbuchen, verlief der zweite Spieltag sehr viel erfolgreicher. Nach zwei Siegen gegen Laubach mit jeweils 2:1 und Niederlagen gegen Langenselbold 0:3 und 0:10 sowie gegen Krofdorf jeweils 0:5 standen am Ende sechs Punkte und vier geschossene Tore auf der Habenseite. Der dritte und letzte Quali- Spieltag findet am 13.02.2022 in Krofdorf statt.

Ronan Kowarzik und Lukas Mies mit gutem Start in der Hessenliga

Unser U15- Team Ronan und Lukas absolvierten ihren ersten Spieltag in der Hessenliga in Arheilgen.

Ziel des RVW- Teams ist es, am Ende der drei Spieltage in der Hessenliga einen der ersten acht Tabellenplätze zu erreichen, um sich für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.
Der Grundstock hierfür wurde am ersten Spieltag gelegt. Nach Siegen gegen Arheilgen I mit 3:2, Klein Gerau mit 3:1 sowie Niederlagen gegen Krofdorf 0:7 und Arheilgen II mit 3:4 konnten Ronan und Lukas sechs von 12 möglichen Punkten auf der Habenseite verbuchen. Aktuell liegt das RVW- Duo auf dem siebten Tabellenplatz und diesen Tabellenplatz möchten die Beiden am zweiten Spieltag der Hessenliga am 12.02.22 in Langenselbold verteidigen.

21./22.01.2022

Marco Wagner und Till Wehner starten dur

Am Samstag trat unsere erste Mannschaft Marco Wagner und Till Wehner zum ersten Spieltag in der 1.Bundesliga im benachbarten Ginsheim an.

Im ersten Spiel trafen Marco und Till auf das hessische Team aus Krofdorf. Da leider eine hochkarätige Torchance kurz vor dem Ende der Partie nicht verwertet werden konnte, endete dieses ausgeglichene Spiel 3:3 unentschieden. Als nächster Gegner trafen Wagner/Wehner auf die zweite Mannschaft aus Stein und diese hart umkämpfte Spiel ging mit 3:5 Toren verloren. Zuletzt traf das RVW- Duo nun auf den amtierenden Weltmeister, Bernd und Gerhard Mlady aus Stein und auch dieses Spiel ging deutlich mit 10:3 Toren an den Tabellenführer aus Stein 1. Mit nur einem erzielten Punkt liegt unser Duo Marco und Till nach dem ersten Spieltag auf dem 10. Tabellenplatz. Der nächste Spieltag der 1.Bundesliga findet am 12.02.2022 in Willich-Schiefbahn statt.

Verbandsliga mit Doppelspieltag in heimischer Kellerskopfhalle

Am Samstag wurde der zweite Spieltag der Verbandsliga Hessen Süd mit einem Doppelspieltag in unserer heimischen Kellerskopfhalle durchgeführt.

Mit Ralph Müller/Carsten Becht als Naurod 5, Mathias Kohl/Lukas Quint als Naurod 6, Jona Hinze/Felix Schmidt als Naurod 7 sowie dem Brüderpaar Jan und Kai Becker als Naurod 8 traten gleich vier RVW- Teams in die Pedale.

Am Ende der Saison gilt es für die Teams, einen der ersten beiden Plätzen zu belegen, die zur Aufstiegsrunde in die Oberliga berechtigen.

Die Nauroder Spiele im Überblick:    

RVW Naurod 7RC Worfelden 21:6
RVW Naurod 5SG Arheilgen 14:1
RVW Naurod 7SG Arheilgen 16:3
RVW Naurod 5SG Arheilgen 33:6
RVW Naurod 7SG Arheilgen 35:4
RVW Naurod 5SG Arheilgen 24:4
RVW Naurod 7SG Arheilgen 24:6
RVW Naurod 8RSV Hähnlein 23:2
RVW Naurod 6SV Da.-Eberstadt 13:3
RVW Naurod 8SV Da.-Eberstadt 12:3
RVW Naurod 6VC Darmstadt 33:3
RVW Naurod 8VC Darmstadt 32:10
RVW Naurod 68SV Da.-Eberstadt 28:2
RVW Naurod 8SV Da.-Eberstadt 23:2

Die nächsten Spieltage finden am 12.02.22 in Darmstadt (mit Naurod 5 und 7) und Arheilgen (mit Naurod 6 und 8) statt.

U19er- Radballer qualifizieren sich für die Hessenmeisterschaft

Am Samstag traten unsere U19- Radballer Nico Webel und Lars Henning zum dritten und zugleich letzten Spieltag der Gruppenphase Südhessen in Alsbach- Hähnlein an. Bereits vor dem letzten Spieltag stand fest, dass sich unser Team vorzeitig für die Hessenmeisterschaft qualifiziert hat, denn zu groß war der Punktevorsprung vor dem Tabellenfünften aus Ginsheim.

Nach 4 Siegen gegen Worfelden I mit 8:2, Ginsheim 4:2, Worfelden II 8:1, Gastgeber Hähnlein 7:3 und einer Niederlage gegen Eberstadt mit 0:3- Toren konnten Webel/Henning 12 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Mit insgesamt 32 Punkten belegt unser Nachwuchsteam in der Abschlusstabelle einen tollen zweiten Tabellenplatz und hat sich neben Eberstadt, Worfelden 1 und Hähnlein für die Hessenmeisterschaft am 19.02.22 in der heimischen Kellerskopfhalle qualifiziert.

15.01.2022

Erster Spieltag der Oberliga Hessen mit 3 Nauroder Mannschaften – Naurod II van Klev / Wagner auf Rang 2

Der RV Wanderlust Naurod geht mit 3 Mannschaften in die neue Saison der höchsten hessischen Radball- Liga, der Oberliga. Naurod 2 mit Timo Wagner mit Pascal van Klev möchte an die Erfolge der corona-bedingt abgebrochenen Saison anknüpfen und um die Tabellenführung mitspielen. Naurod 3 mit Leon Giegerich / Niclas Schmidt hat bereits einen kleinen Dämpfer bekommen, da Niclas Schmidt verletzungsbedingt bis ins späte Frühjahr ausfallen wird. Hier wird der Fokus zunächst darauf liegen, diese Zeit mit möglichst vielen Punkten und Ersatzspielern zu überstehen. Naurod 4 mit Jakob Schneider / Tobias Jöst hat sich die Oberliga- Teilnahme aufgrund der Erfolge in der U19 erkämpft und wird es schwer haben, in der ersten Männer-Saison die Klasse zu halten. In der Oberliga sind die 4 erstplatzierten Mannschaften zur Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga startberechtigt während die letzten 5 Mannschaften absteigen und der 9. in die Relegation der Aufstiegsrunde zur Oberliga geht.

Timo Wagner und Pascal van Klev konnten alle 4 Spiele gegen die nordhessischen Vertreter aus Baunatal und Kassel- Nordshausen gewinnen und stehen punktgleich mit Tabellenführer Hähnlein auf Platz 2. Leon Giegerich konnte an der Seite von Felix Schmidt 4 Punkten sammeln und steht aktuell auf Tabellenplatz 10. Bei Jöst/Schneider musste man abwarten, was die Spiele gegen die alten Hasen bringen würden. Für einen Neuling konnten sie mit 2 Unentschieden sowie 2 moderaten Niederlagen durchaus ein Ausrufezeichen setzen und den Spieltag mit 2 Punkten und aktuell Platz 12 im 14er Feld beenden.

Ergebnisse:

RVW Naurod 2SV Nordshausen 36:4
Wagner/van KlevGSV Baunatal 23:0
 GSV Baunatal 13:2
 SV Nordshausen 27:5
  
RVW Naurod 3SV Nordshausen 22:5
Giegerich/SchmidtGSV Baunatal 13:4
 SV Nordshausen 33:3
 GSV Baunatal 2           3:2
  
RVW Naurod 4GSV Baunatal 12:4
Jöst/SchneiderSV Nordshausen 22:2
 GSV Baunatal 21:1
 SV Nordshausen 31:3

                                                                                                                                         . . .

Tabelle nach dem 1. Spieltag der Oberliga:

Tabelle  Sp.  s  u  nPkt.    Tore    Diff.
1RSV Hähnlein 154011221:129
2RVW Naurod 2 Wagner/van Klev44001219:118
3VC Darmstadt 254011218:126
4GSV Baunatal 14301918:126
5RSG Ginsheim 35221812:13-1
6SV Nordshausen 24211720:155
7SV Nordshausen 34211717:125
8RSG Ginsheim 45203615:17-2
9GSV Baunatal 24112412:93
10RVW Naurod 3 Giegerich/Schmidt4112411:14-3
11RSG Ginsheim 55113411:16-5
12RVW Naurod 4 Jöst/Schneider402226:10-4
13RSG Ginsheim 65014110:17-7
14RV 02 Laubach 14004012:32-20

Der zweite Spieltag findet am 05.02.2022 wieder in Laubach statt.

Erster Spieltag Radpolo Bundespokal Männer – Saisonauftakt in Wendelstein bei Nürnberg


Nachdem der Spielbetrieb im offenen Radpolo-Bundespokal in den letzten beiden Jahren stark eingeschränkt war, startete dieser Wettbewerb in eine hoffentlich komplette Spielzeit 2022 mit dem ersten Spieltag am 15.01.2022 im mittelfränkischen Wendelstein.

Durch das sehr gute Abschneiden von Manuela und Lukas Alsbach (Naurod 1) beim Endturnier im vergangenen Herbst motiviert, wurde für die neue Saison eine zweite Nauroder Mannschaft gemeldet. Neben Jürgen Becht, der bereits mit Manuela Alsbach Erfahrungen in dieser Sportart gesammelt hat, konnte für die aktuelle Runde die ehemalige Deutsche Meisterin (U19) Melina Balder gewonnen werden, die aufgrund der Babypause ihrer Stammpartnerin im Bundesliga-Spielbetrieb der Frauen aussetzen muss.

Neben Manuela spielt mit Melina nun die zweite bestens ausgebildete und hochtalentierte Sportlerin des RVW in dieser Spielklasse. Beide Spielerinnen sind ein Gewinn für diesen Pokalwettbewerb.

Die Gegner für die Nauroder Teams konnten mit Aßlar (amtierender Titelträger) und Wendelstein 1 (Rekordchampion) zum Auftakt nicht schwieriger sein. Es ist somit nicht verwunderlich, dass die Punkte aus diesen vier Begegnungen sämtlich bei den Gegnern verblieben. Lediglich beim 1:2 gegen Aßlar schnupperte Naurod 2 an einer Punkteteilung.

Das vereinsinterne Duell ging nach hartem, aber fairem Kampf mit 4:3 an Balder/Becht, die sich knapp gegen Alsbach/Alsbach durchsetzen konnten.

Die Punkte gegen Wetzlar und Wendelstein 2 gingen kampflos an die beiden Nauroder Mannschaften.

02.01.2022

Till Wehner / Marco Wagner belegen beim Internationalen Fritz Mack Gedächtnisturnier in Plattenhardt den 8. Platz