Aktuelles – Presse 2019

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen ab Januar 2019 rund um den RVW. –> siehe auch bei facebook/RVW-Naurod                                                                               Quelle von Tabellen: u.a. von radball.at – Vielen Dank.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

04.05. / 05.05.2019

Marco Wagner mit Till Wehner und Pascal van Klev mit Timo Wagner/Leon Giegerich qualifizieren sich für das Halbfinale zum Deutschlandpokal U23

Am vergangenen Sonntag fand in der heimischen Kellerskopfhalle das Viertelfinale zum Deutschlandpokal in der Altersklasse U23 statt. Hier wollten beide Nauroder Radballteams eine Runde weiterkommen – ins Halbfinale des U23 Deutschlandpokals.

Mit fünf Siegen belegen Marco Wagner und Till Wehner unangefochten und mit einer „weißen Weste“ den 1. Tabellenplatz, auch wenn das Spiel gegen den späteren Zweitplatzierten aus Hofen sehr knapp zugunsten des RVW- Teams entschieden wurde (5:4- Tore). Das zweite Nauroder Team mit Pascal van Klev / Timo Wagner bzw. Leon Giegerich in den beiden letzten Spielen musste sich lediglich dem Trainingspartner aus Naurod und dem Team aus Hofen geschlagen geben, die restlichen Spiele konnten auch zum Teil deutlich gewonnen werden. Ab dem vierten Nauroder Spiel musste Timo Wagner gegen Leon Giegerich ausgewechselt werden, doch dies tat dem guten Nauroder Spiel keinen Abbruch. Die Ergebnisse der Nauroder Teams im Einzelnen:

RVW Naurod 1 (Till Wehner/Marco Wagner) gegen RVW Naurod 3 (Timo Wagner/Pascal van Klev) 1:0; gegen Hofen 5:4; gegen Bramsche 17:1; gegen Mainz-Ebersheim 6:2 und gegen Münster/Westfalen 13:2.

RVW Naurod 3 (Timo Wagner/Pascal van Klev) gegen Hofen 5:7; gegen Bramsche 14:1; gegen Mainz-Ebersheim 6:2 und gegen Münster/Westfalen 8:2.

Damit haben sich beide Teams für das Halbfinale zum Deutschlandpokal qualifiziert, welches am 22.06.2019 in Ehrenberg/Thüringen stattfinden wird.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod 1 5 5 0 0 15 42 : 9 33
RKV Aalen-Hofen 5 4 0 1 12 43 : 13 30
RVW Naurod 3 5 3 0 2 9 33 : 13 20
RV Mz.-Ebersheim 5 2 0 3 6 14 : 20 -6
RSV Münster 5 1 0 4 3 12 : 37 -25
RSV 07 Bramsche 5 0 0 5 0 4 : 56 -52

VF3_U23DP_Siegerehrung

 

Nell Henkel und Lukas Mies weiter auf Platz 2 in der U11

Vor heimischen Publikum trat unser RVW- Duo Nell Henkel und Lukas Mies am vergangenen Sonntag in der Nauroder Kellerskopfhalle zu ihrem zweiten Spieltag in der Quali- Runde zur Hessenliga an. Durch das Zurückziehen der Mannschaft aus Launsbach 2 wurde entscheiden, dass zum 2. Spieltag jeweils eine Vor- und eine Rückrunde ausgetragen werden soll.

Nach einem Sieg gegen Launsbach 1 (1:0- Tore) und gegen Krofdorf 2 (2:0- Tore) sowie Niederlagen gegen Krofdorf 2 (1:2), Launsbach 1 (0:1) und Krofdorf 1 (0:6/0:5) konnte unser jüngstes Radball- Duo am Ende sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen und punktgleich mit Krofdorf 2 den 2. Tabellenplatz behaupten.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSV Krofdorf 1 9 9 0 0 27 54 : 2 52
RVW Naurod (Henkel / Mies) 9 4 0 5 12 11 : 20 -9
RSV Krofdorf 2 9 4 0 5 12 9 : 24 -15
RSV Launsbach 1 9 1 0 8 3 2 : 30 -28
RSV Launsbach 2 zurückgez 0 0 0 0 0 0 : 0 0

 

Nico Webel und Lars Henning gewinnen den Bezirkspokal der U15

Am 05.05.2019 wurde der Bezirkspokal in der Altersklasse U15 in Erzhausen ausgetragen. Aufgrund einer Sondervereinbarung durften unsere U15er Nico Webel und Lars Henning trotz der Zugehörigkeit zum Radsportbezirks Nassau bei der Bezirkmeisterschaft Hessen-Darmstadt teilnehmen.

Nach Siegen gegen die Spielgemeinschaft Klein Gerau/Worfelden mit 13:0- Toren, Erzhausen (7:2- Tore) , Ginsheim 2 (5:4- Tore) und Eberstadt (4:2- Tore) sowie einem Remis gegen Ginsheim 1 (1:1- Tore) konnten Webel/Henning mit erzielten 13 Punkten vor Ginsheim 2 und Ginsheim 1 am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.

 

Leon Giegerich und Niclas Schmidt holen Bronze in der Oberliga und fahren zur Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Am Samstag gingen unsere Oberliga- Radballer Leon Giegerich mit Niclas Schmidt in Ginsheim zu ihrem letzten Ligaspieltag an den Start. Bereits vor dem Spieltag stand fest, dass Giegerich/Schmidt einen der vier begehrten ersten Plätzen einnehmen werden – zu groß war der Punktevorsprung auf den fünften Tabellenplatz.

Nach einem Sieg gegen Heddernheim mit 8:2- Toren und Niederlagen gegen Ginheim 5 (3:7), Ginsheim 4 (2:4) und Ginheim 3 (3:4) konnten Giegerich/Schmidt drei von 12 mögliche Punkte erzielen und in der Abschlusstabelle den dritten Platz belegen. Mit diesem dritten Tabellenplatz haben sich Giegerich7Schmidt für die erste Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert, die am 01.Juni 2019 in Worfelden stattfindet.

Tabelle Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden 1 22 18 2 2 56 83 : 37 46
GSV Baunatal 1 22 15 4 3 49 94 : 54 40
RVW Naurod 2 (Giegerich / Schmidt) 22 14 1 7 43 98 : 64 34
RSG Ginsheim 3 22 13 2 7 41 91 : 59 32
RSG Ginsheim 4 22 10 4 8 34 69 : 65 4
RSV Hähnlein 1 22 10 3 9 33 78 : 66 12
RSG Ginsheim 5 (Jun.) 22 9 5 8 32 76 : 65 11
VC Darmstadt 1 22 9 3 10 30 86 : 82 4
GSV Baunatal 2 22 9 3 10 30 61 : 71 -10
GSV Baunatal 3 22 5 1 16 16 54 : 91 -37
RSV Heddernheim 1 22 3 2 17 11 54 : 100 -46
SV Eberstadt 1 22 1 0 21 3 10 : 110 -100

190504_RVW Naurod OL (002)

 

Lukas Quint und Mathias Kohl bleiben in der Landesliga auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze

Unsere drei Radballteams Naurod 5, 6 und 7 traten am Samstag die Anreise zum vierten Spieltag der Landesliga-Süd nach Erzhausen an. Für Naurod 5 gingen Mathias Kohl und Lukas Quint, für Naurod 6 das Brüderpaar Kai und Jan Becker und für Naurod 7 Jona Hinze und Felix Schmidt an den Start. Während Quint/Kohl in Schlagweite zur Tabellenspitze blieben, konnten die Brüder Jan und Kai Becker zumindest 3 wertvolle Punkte für den Verbleib in der Landesliga kampflos mitnehmen. Für Jona Hinze und Felix Schmidt lief es leider nicht ganz so optimal, die Beiden mussten zur Tabellenspitze abreißen lassen. Die Ergebnisse im Überblick:

Naurod 5 (Kohl/Quint) gegen Naurod 6 (Becker/Becker) = 5:3; gegen Rüsselsheim 5:0; gegen Erzhausen 2:3 und gegen Offenbach- Bieber 5:5

Naurod 7 (Hinze/Schmidt) gegen Erzhausen 4:6; gegen Offenbach- Bieber 3:3 und gegen Rüsselsheim 5:0

Naurod 6 (Becker/Becker) gegen Naurod 5 – 3:5; gegen Erzhausen 3:4; gegen Offenbach- Bieber 4:6 und gegen Rüsselsheim = 5:0

Der nächste Spieltag wird am 01.06.2019 in Hähnlein stattfinden.

SV Erzhausen 14 11 0 3 33 74 : 35 39
RSV Hähnlein 2 15 10 2 3 32 49 : 42 7
RVW Naurod 5 (Quint / Kohl) 15 10 1 4 31 69 : 52 17
VR Münster 1 15 9 2 4 29 67 : 54 13
RVW Naurod 7 (Hinze / Schmidt) 14 7 3 4 24 63 : 48 15
SG Arheilgen 3 14 7 3 4 24 50 : 50 0
RSV Langenselbold 1 15 7 2 6 23 42 : 33 9
RVG Of.-Bieber 1 15 6 2 7 20 54 : 59 -5
RVW Naurod 6 (Becker / Becker) 15 4 0 11 12 49 : 66 -17
10  RMSC Rüsselsheim 1 15 4 0 11 12 43 : 76 -33
11  RSV Kl. Krotzenburg 14 3 2 9 11 47 : 62 -15
12  RVT Wölfersheim 2 15 1 1 13 4 59 : 89 -30

 

Til Henkel und Ronan Kowarzik belegen den 9. Platz bei der Bezirksmeisterschaft U13

In Worfelden wurde der Bezirkspokal in der Altersklasse U13 am 04.05.2019 ausgetragen. Aufgrund einer Sondervereinbarung durfte das Team des RVW Naurod, Til Henkel und Ronan Kowarzik, trotz der Zugehörigkeit zum Radsportbezirks Nassau bei der Bezirkmeisterschaft Hessen-Darmstadt teilnehmen. Nach einem kampflosen Sieg gegen Eberstadt (5:0- Tore) und Niederlagen gegen Erzhausen 2 (0:8), Worfelden 2 (0:8) und Ginsheim (0:2) belegten Henkel/Kowarzik in der Gruppenphase den vierten Tabellenplatz. In den anschließenden Platzierungsspielen wurden die Begegnungen gegen Erzhausen 1 mit 1:2- Toren, sowie gegen Arheilgen 2 mit 0:1- Toren verloren, sodass Henkel/Kowarzik am Ende den 9. Tabellenplatz belegten. Bezirksmeister wurde das Team aus Worfelden (Diehl/Röttel) vor Mörfelden (Abraham/Mulugeta) und Erzhausen (Klink/Chhorn).

 

27.04.2019

Radpolo: Webel / Henning mit 4 Punkten durchwachsen – Balder / Diefenbach rutschen ohne Punktgewinn wieder in die Abstiegszone

in der Kostheimer Brüder- Grimm- Schule fand der 5. Spieltag der 2. Bundesliga im Radpolo statt. Unsere Mannschaften Sibille Diefenbach / Melina Balder als Naurod 1 sowie Jessica Webel / Steffi Henning als Naurod 2 trafen hierbei auf die Mannschaften des Tabellenführers aus Darmstadt, Stein, Kostheim und Ginsheim.

Bei Naurod 1 lief an diesem Tag überhaupt nichts zusammen, denn nach Niederlagen gegen Ginsheim mit 4:6, gegen Stein mit 5:7 und Kostheim 3 mit 1:7 rutschten Balder / Diefenbach wieder auf einen Abstiegplatz ab. Bei Naurod 2 Webel / Henning, die 4 Spiele absolvierten, lief es dagegen etwas besser. Gegen Darmstadt konnte die Überraschung des Hinspieltages nicht wiederholt werden und die Dörr-Geschwister gingen als Tabellenführer selbstbewusst ins Spiel. Am Ende war beim klaren 1:7 nichts auszurichten. Gegen Ginsheim lief es dagegen besser und man gewann mit 6:4. Stein war bei der 6:9 Niederlage an diesem Tag ebenso nicht zu bezwingen, jedoch gelang im letzten Spiel des Tages gegen die Haus-Damen aus Kostheim noch eine Punkteteilung beim leistungsgerechten 4:4.

Dies bedeutet aktuell trotz 4 Punkten weiterhin Platz 4 für Naurod 2, jedoch ist der kleine Puffer auf den 5. und 6. Platzierten auf nur noch 2 bzw. 3 Punkte zusammengeschmolzen. Naurod 1 steht auf Platz 10 mit dem Rücken zur Wand und hat bereits 4 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer und ein nicht berauschendes Torverhältnis. Der letzte Spieltag der 2. Bundesliga findet am 01.06.2019 in Halle / Saale statt.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
VC Darmstadt 18 16 0 2 48 104 : 51 53
RSV Jänkendorf 18 13 0 5 39 100 : 50 50
RMC Stein 18 11 2 5 35 100 : 72 28
RVW Naurod 2 19 9 3 7 30 92 : 84 8
RSV Kostheim 3 19 8 4 7 28 79 : 73 6
RKB Wetzlar 2 18 8 3 7 27 84 : 61 23
RV Halle 2 19 7 4 8 25 68 : 71 -3
Reideburger SV 2 19 7 4 8 25 65 : 75 -10
RSG Ginsheim 2 18 6 2 10 20 71 : 88 -17
10  RV Halle 1 18 5 3 10 18 68 : 84 -16
11  RVW Naurod 1 18 4 2 12 14 63 : 93 -30
12  RV Halle 3 18 2 1 15 7 23 : 115 -92
13  RVW Methler 2 zurückgez. 0 0 0 0 0 0 : 0 0

 

13.04.2019

Lars Henning und Nico Webel qualifizieren sich für das Halbfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft

Am Samstag trat unser U15er- Duo Nico Webel und Lars Henning zum Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft in der Kellerskopfhalle an. Der RVW hatte sich das Heimrecht durch den Gewinn der Hessenmeisterschaft erspielt und konnte somit zu Hause antreten. Nun galt es vor heimischem Publikum einen der ersten drei Plätze zu belegen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren und dies gelang auch mit bravour.

Nach deutlichen Siegen gegen Laubach (5:0), Ginsheim 1 (5:1), Ailingen 1 (10:0) und Reichenbach 1 (10:1) wurde lediglich das letzte Spiel gegen den späteren Sieger des Viertelfinals Kemnat 1 mit 2:4- Toren verloren, da man den Beginn des Spiels regelrecht „verpennt“ hatte und ehe man sich versah, führte Kemnat mit 3:0.

Am Ende belegte unser Team vom Kellerskopf mit 12 Punkten den sehr guten zweiten Tabellenplatz und qualifizierte sich für das Halbfinale zur Deutschen Schülermeisterschaft, welches am 11.05.2019 in Gärtringen (Baden Württemberg) stattfinden wird.

Tabelle Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RV Kemnat 1 5 4 1 0 13 25 : 4 21
RVW Naurod (Webel / Henning) 5 4 0 1 12 32 : 6 26
RSG Ginsheim 1 5 3 1 1 10 21 : 9 12
RSV Reichenbach 1 5 2 0 3 6 15 : 20 -5
RVI Ailingen 1 5 1 0 4 3 6 : 35 -29
RV 02 Laubach 5 0 0 5 0 0 : 25 -25

 

Leon Giegerich und Niclas Schmidt vorzeitig für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert

Unsere Oberligisten Leon Giegerich mit Niclas Schmidt waren im nordhessischen Baunatal am Start. Dort galt es den Platz unter den besten vier Ligateams zu halten, da diese Platzierung zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga berechtigt.

Nach Siegen gegen Baunatal 2 mit 4:1 und Baunatal 3 mit 10:5 sowie einer Niederlage gegen Baunatal 1 mit 2:4 konnte das RVW- Duo 6 von 9 möglichen Punkten erzielen. Mit nunmehr 40 erzielten Punkten hat sich unser Team bereits vor dem letzten Spieltag für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert – zu groß ist der Punktevorsprung auf den 5. Tabellenplatz.

Der letzte Spieltag der Oberliga findet am 04.05.2019 in Ginsheim statt.

Tabelle Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden 1 19 15 2 2 47 73 : 35 38
RVW Naurod 2 (Giegerich / Schmidt) 18 13 1 4 40 82 : 47 35
GSV Baunatal 1 18 11 4 3 37 78 : 53 25
RSG Ginsheim 3 18 10 2 6 32 77 : 51 26
RSG Ginsheim 4 19 9 3 7 30 59 : 52 7
VC Darmstadt 1 19 8 3 8 27 77 : 73 4
RSG Ginsheim 5 (Jun.) 18 7 5 6 26 62 : 52 10
RSV Hähnlein 1 18 7 3 8 24 66 : 61 5
GSV Baunatal 2 19 7 3 9 24 48 : 66 -18
10  GSV Baunatal 3 18 5 1 12 16 54 : 71 -17
11  RSV Heddernheim 1 18 3 1 14 10 42 : 77 -35
12  SV Eberstadt 1 18 1 0 17 3 10 : 90 -80

___________________________________________________________________________________________________________________________________

06./07.04.2019

Marco Wagner / Till Wehner und Timo Wagner / Pascal van Klev qualifizieren sich für das Viertelfinale zum U23- Deutschlandpokal

In der heimischen Kellerskopfhalle fand am 07.04.2019 die Hessenmeisterschaft in der Altersklasse U23 statt. Die ersten vier Mannschaften dieses Wettkampfs qualifizieren sich für das Viertelfinale zum Deutschlandpokal.

Der RVW trat mit gleich drei Teams an – neben dem Top- Favoriten Marco Wagner / Till Wehner als Naurod I gingen auch Leon Giegerich / Felix Schmidt als Naurod II und Timo Wagner / Pascal van Klev als Naurod III an den Start.

Mit sechs Siegen in sechs Spielen belegten Marco Wagner und Till Wehner unangefochten und mit einer „weißen Weste“ den 1. Tabellenplatz. Sehr knapp ging es um den dritten Tabellenplatz zu. Hier hatten Timo Wagner/Pascal von Klev das erforderliche quentchen Glück, denn hier hatten gleich drei Mannschaften jeweils neun Punkte auf dem Konto und das Torverhältnis entschied über Ausscheiden oder Weiterkommen. Unser Duo hatte hier das bessere Torverhältnis und sich damit den begehrten dritten Tabellenplatz erkämpft. Naurod II belegte Platz 6 und schied somit aus. Somit haben sich sowohl Marco Wagner / Till Wehner als auch Timo Wagner / Pascal van Klev für das Viertelfinale zum Deutschlandpokal in der Altersklasse U23 qualifiziert. Dieses Viertelfinale wird am 5. Mai 2019 mit beiden Nauroder Teams in der heimischen Kellerskopfhalle stattfinden.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod I – Marco Wagner / Till Wehner
6 6 0 0 18 37 : 7 30
RSV Hähnlein 6 3 1 2 10 20 : 15 5
RVW Naurod III – Timo Wagner / Pascal van Klev 6 3 0 3 9 24 : 19 5
RSG Ginsheim 6 3 0 3 9 23 : 20 3
SV Nordshausen 6 3 0 3 9 22 : 20 2
RVW Naurod II – Leon Giegerich / Felix Schmidt 6 2 1 3 7 17 : 32 -15
RSV Krofdorf 6 0 0 6 0 0 : 30 -30

HM_U23_Naurod_2019

 

Marco Wagner und Till Wehner erklimmen wieder einen Platz und den TOP3 in der 2. Bundesliga Mitte

Im nordhessischen Kassel- Nordshausen fand der vierte Spieltag der 2. Bundesliga Mitte statt. Für das Duo Marco Wagner/Till Wehner vom RVW Naurod galt es, nach dem Abrutschen beim letzten Spieltag auf Platz 5. die Tuchfüllung auf die ersten 3 Plätze nicht zu verlieren und „Dranzubleiben“. Bechhofen wurde beim 4:1 ebenso in Schach gehalten wie das Team aus Bilshausen mit 10:3 und gegen Schlußlicht Leeden konnte ein kampfloses 5:0 verbucht werden. Im letzten Spiel des Tages gegen das Heimteam aus Nordshausen lag man schnell mit 0:3 zurück und konnte im Verlauf des Spiels nur noch Ergebniskosmetik zur 3:6- Niederlage betreiben. Trotzdem führten die 9 von 12 möglichen Punkten zu einem Sprung von Platz 5. wieder zurück auf einen Platz unter den ersten 3. Diesen Spitzenplatz gilt es nun am fünften Spieltag am 25.05.2019 in Ginsheim zu verteidigen, liegen doch die nachfolgenden Mannschaften mit nur 1 bis 3 Punkten Rückstand auf unser Team auf der Lauer.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSG Ginsheim 2 14 10 3 1 33 52 : 28 24
SV Nordshausen 15 9 4 2 31 56 : 26 30
RVW Naurod 15 9 0 6 27 68 : 42 26
RV Bolanden 14 8 2 4 26 53 : 29 24
RSG Ginsheim 1 15 8 2 5 26 47 : 36 11
RSV Krofdorf 2 15 7 2 6 23 43 : 40 3
RSV Krofdorf 3 15 6 4 5 22 43 : 38 5
RVA Bechhofen 15 5 3 7 18 49 : 44 5
RSV Waldrems 2 14 5 2 7 17 34 : 36 -2
10  RMSV Klein-Gerau 15 4 3 8 15 32 : 49 -17
11  RVM Bilshausen 15 4 1 10 13 32 : 68 -36
12  RSV Leeden 14 0 0 14 0 3 : 76 -73

 

Peter Mundorff und Tobias Jöst schaffen das Wunder und stehen völlig überraschand im Finale zur Deutschen Meisterschaft der U17

Am Samstag wurde das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U17 in Darmstadt- Eberstadt ausgetragen.
Der RVW hatte zwar durch den Sieg von Mundorff/Jöst im Viertelfinale das Heimrecht erspielt, da jedoch die Kellerskopfhalle bereits ausgebucht war, musste das Halbfinale in Eberstadt ausgetragen werden.

Dort gelang unserem RVW- Duo das schier Unglaubliche!

Nach einem knappen Sieg gegen Eberstadt mit 3:2, einem kampflosen 5:0 gegen den TUS Ebersdorf, einer starken Leistung gegen die Deutschen Schülermeister aus Großkoschen 2 mit 4:2 sowie einer Niederlagen gegen Ginsheim (0:2) ging es im letzten und entscheidenden Spiel gegen Ebersheim um die „Worscht“. In diesem letzten Spiel musste unbedingt ein Punkt erzielt werden, um am Ende doch noch den zweiten Platz zu erzielen. Dies gelang auch! Nach einem sehr spannenden Spiel gegen die körperlicht robuste Mannschaft aus Ebersheim wurde tatsächlich ein 2:2 erreicht und der wichtige Punkt nach Naurod geholt. Nach dem Schlußpfiff standen sowohl die Spieler als auch Betreuer und die mitgereisten Eltern und Fans ziemlich fassungslos auf dem Spielfeld, hatte man doch mit einer Finalteilnahme von Jöst / Mundorff überhaupt nicht gerechnet.

Am Ende belegen Peter Mundorff und Tobias Jöst den zweiten Tabellenplatz und qualifizieren sich somit mit der Mannschaft aus Ebersheim für die Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U17, die am 18.-19. Mai 2019 in Köln ausgetragen wird.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RV Ebersheim 5 4 1 0 13 19 : 7 12
RVW Naurod – Mundorff / Jöst
5 3 1 1 10 14 : 8 6
RSG Ginsheim 5 3 0 2 9 14 : 8 6
SV Eberstadt 5 2 1 2 7 15 : 12 3
RSV Großkoschen 2 5 1 1 3 4 13 : 15 -2
TuS Ebersdorf 5 0 0 5 0 0 : 25 -25

 

DMU17Gruppe1darmstadt

Nell Henkel und Lukas Mies starten sehr gut in die Qualifikationsrunde zur Hessenmeisterschaft der U11

Am Sonntag traten unsere jüngsten Sportler Nell Henkel und Lukas Mies zu ihrem ersten Qualifikationsspieltag zur Hessenmeisterschaft in Krofdorf an. Da man nicht wusste, wie weit unsere Sportler sind bzw. was die anderen Mannschaften schon können, war man im Lager des RVW schon sehr gespannt, wie sich unsere beiden Youngster schlagen würden. Nach drei absolvierten Spieltagen gilt es, am Ende unter den vier besten Teams der Quali- Runde zu stehen, denn diese werden sich für die Hessenmeisterschaft qualifizieren, wo man weitere Spiele absolvieren kann.

Bereits beim ersten Spieltag legten Henkel/Mies hierfür einen guten Grundstein. Nach Siegen gegen Launsbach 1 (5:0- Toren), Krofdorf 2 (2:1) und Launsbach 2 (5:0) sowie einer Niederlage gegen Krofdorf 1 (0:5) konnte das Team vom Fuße des Kellerskopfs 9 von 12 möglichen Punkte erzielen und zwischenzeitlich einen guten zweiten Tabellenplatz belegen. Der zweite Spieltag der Quali- Runde findet am 5. Mai 2019 in der heimischen Kellerskopfhalle statt.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSV Krofdorf 1 4 4 0 0 12 27 : 0 27
RVW Naurod – Henkel/Mies
4 3 0 1 9 12 : 6 6
RSV Krofdorf 2 4 2 0 2 6 8 : 10 -2
RSV Launsbach 1 4 1 0 3 3 6 : 17 -11
RSV Launsbach 2 4 0 0 4 0 0 : 20 -20

 

Ralph Müller / Carsten Becht und Timo Wagner / Pascal van Klev festigen ihre Plätze in der Spitzengruppe der Verbandsliga

Am ver06.04.2019 traten unsere zwei Teams zum fünften Spieltag der Verbandsliga-Süd in der heimischen Kellerskopfhalle an. Für Müller/Becht als Naurod III verlief der Spieltag sehr gut. Nach Siegen gegen Heddernheim 3 (6:1- Toren), Weiterstadt 1 (7:2) und einem Remis gegen Heddernheim 4 (3:3) konnten 7 von 9 möglichen Punkten auf der Habenseite verbucht werden und damit der gute 3. Tabellenplatz gefestigt werden.

Auch für Wagner/van Klev als Naurod IV verlief der Heimspieltag recht erfolgreich. Nach zum teil hohen Siegen gegen Heddernheim 3 (11:0), Weiterstadt 1 (7:2), Heddernheim 4 (10:0) und einer Niederlage gegen Tabellenführer Ginsheim 4 (1:4) konnten 9 von 12 Punkten erzielt werden und damit bleiben Wagner/van Klev auf dem zweiten Platz der Tabelle.

Der letzte Spieltag der Verbandsliga-Süd wird am 25.05.2019 in Frankfurt-Riedberg stattfinden. Dort gilt es für unsere beiden Teams, ihre Spitzenplätze zu verteidigen, denn diese berechtigen zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur höchsten hessischen Liga, der Oberliga.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSG Ginsheim 4 18 17 0 1 51 132 : 27 105
RVW Naurod 4 19 12 4 3 40 101 : 45 56
RVW Naurod 3 18 11 5 2 38 73 : 48 25
SG Arheilgen 2 15 10 0 5 30 87 : 42 45
SG Arheilgen 1 15 9 1 5 28 63 : 51 12
RVW Weiterstadt 1 18 7 1 10 22 59 : 93 -34
VC Darmstadt (J.) ZSR 14 7 0 7 21 42 : 46 -4
RV Hochstadt 2 15 5 0 10 15 48 : 70 -22
RV Hochstadt 1 15 3 5 7 14 60 : 67 -7
10  RSV Heddernheim 4 (J.) 19 4 2 13 14 50 : 102 -52
11  RC Worfelden 2 14 3 2 9 11 38 : 66 -28
12  RSV Heddernheim 3 18 1 0 17 3 19 : 115 -96

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

31.03.2019

Lars Henning und Nico Webel gewinnen nach der Hessenmiesterschaft auch den Hessenpokal

Am Sonntag morgen musste unser Team Lars Henning und Nico Webel in aller Herrgottsfrühr ins nordhessische Mengeringhausen zum Hessenpokal in der Altersklasse U15 aufbrechen – nicht nur weit zu fahren, sondern des Nachts auch noch eine Stunde wegen der Sommer- Zeitumstellung verloren. Unsere beiden Radballer wollten als Hessenmeister auch bei der Vergabe des Hessenpokals ein gehörigen Wörtchen mitreden.

Nach Siegen gegen die Heimmannschaft aus Mengeringhausen (7:0- Tore), gegen die zweite Vertretung aus Ginsheim (7:0), gegen Krofdorf (6:1), gegen Eberstadt (4:0) und gegen die erste Ginsheimer Mannschaft ein knappes 2:1 konnte die Maximalpunktzahl von 15 Punkten erzielt und nach der gewonnen Hessenmeisterschaft auch souverän der Hessenpokal nach Naurod geholt werden. Webel / Henning haben somit wieder bewiesen, daß sie derzeit das Maß aller Dinge in Hessens U15er Klasse sind.

Als nächsten Wettbewerb steht für Henning/Webel nun das Viertelfinale am 13.04.19 in der heimischen Kellerskopfhalle an. Dort wollen beide Sportler einen der ersten drei Plätze belegen, um sich für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Tabelle Hessenpokal U15:

Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod – Lars Henning/Nico Webel 5 5 0 0 15 26 : 2 24
RSG Ginsheim 1 5 3 1 1 10 18 : 7 11
RSG Ginsheim 2 5 3 0 2 9 11 : 16 -5
SVE Eberstadt 5 2 0 3 6 14 : 12 2
RSV Krofdorf 5 1 1 3 4 14 : 19 -5
TuS Mengeringhausen 5 0 0 5 0 3 : 30 -27

 

23.03/24.03.2019

Durchwachsener 3. Spieltag von Wehner/Wagner in der 2. Bundesliga

Unser Spitzen- Duo Till Wehner und Marco Wagner ging in Bolanden beim dritten Spieltag der 2. Radball-Bundesliga an den Start. Dort konnten Wehner/Wagner nach 2 Siegen gene die Krofdorfer teams (4:2- bzw. 9:3) sowie zwei Niederlagen gegen den Gastgeber aus Bolanden (1:5) sowie Waldrems (2:3) sechs Pluspunkte auf der Habenseite verbuchen. Hier war jedoch durchaus etwas mehr möglich. Nichtsdestotrotz liegen Wehner/Wagner nur zwei Punkte hinter dem begehrten dritten Tabellenplatz, welcher noch zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga berechtigt. Der 4. Spieltag der 2. Bundesliga steigt am 06.04.2019 im nordhessischen Nordshausen und hier gilt es für Wehner/Wagner die 9 Punkte der Vorrunde wieder anzustreben, um weiterhin auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze zu bleiben.

Tabelle nach dem 3. Spieltag der 2. Radball-Bundesliga:

  Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSG Ginsheim 2 11 9 2 0 29 44 : 20 24
RV Bolanden 11 7 1 3 22 42 : 21 21
RSV Krofdorf 3 11 6 2 3 20 34 : 25 9
SV Nordshausen 11 5 4 2 19 33 : 20 13
RVW Naurod (Till Wehner/Marco Wagner) 11 6 0 5 18 46 : 32 14
RSG Ginsheim 1 11 5 2 4 17 31 : 25 6
RSV Krofdorf 2 11 5 1 5 16 34 : 29 5
RSV Waldrems 2 11 4 2 5 14 26 : 26 0
RVA Bechhofen 11 3 3 5 12 36 : 37 -1
10  RMSV Klein-Gerau 11 3 2 6 11 20 : 35 -15
11  RVM Bilshausen 11 3 1 7 10 23 : 41 -18
12  RSV Leeden 11 0 0 11 0 3 : 61 -58

 

Nauroder Verbandsliga- Teams weiter vorne mit dabei

Unsere beiden Verbandsliga-Teams Naurod III mit Ralph Müller/Lukas Quint für den verletzten Stammspieler Carsten Becht und Naurod IV mit Pascal van Klev und dem Juniorenspieler Jakob Schneider für den verhinderten Stammspieler Timo Wagner gingen am vergangenen Samstag in Hochstadt zum vierten Spieltag der Verbandsliga an den Start.

Naurod III mit Müller/Becht konnte nach Siegen Hochstadt II (3:2- Toren) und Worfelden II (5:0) sowie zwei Unentschieden gegen den Trainingspartner aus Naurod IV (3:3) und Hochstadt I (3:3) 8 Punkte auf der Habenseite verbuchen und den ausgezeichneten dritten Tabellenplatz halten.

Bei Naurod IV, van Klev/Schneider war man gespannt auf den ersten Auftritt des 16jährigen Jakob Schnieder bei den Männern. Die Spiele liefen punktemäßig ebenfalls sehr gut, denn das Team konnte gegen Worfelden II (5:0) und Hochstadt II (8:2) gewinnen und mit zwei Remis gegen Naurod III (3:3) sowie Hochstadt I (4:4) wertvolle 8 Punkte erzielt werden und der tolle zweite Tabellenplatz gehalten werden. Unangefochtener Tabellenführer ist Ginsheim 4 mit dem Top-Spieler Jens Krichbaum.

Der nächste Spieltag findet am 06.04.2019 in der heimischen Kellerskopfhalle statt. Für beide Teams gilt es dort, die guten Tabellenplätze zu verteidigen.

Tabelle nach dem 4. Spieltag der Verbandsliga:

  Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSG Ginsheim 4 14 13 0 1 39 97 : 22 75
RVW Naurod 4 (Pascal van Klev/Jakob Schneider) 15 9 4 2 31 72 : 39 33
RVW Naurod 3 (Ralph Müller/Lukas Quint) 15 9 4 2 31 57 : 42 15
SG Arheilgen 2 15 10 0 5 30 87 : 42 45
SG Arheilgen 1 15 9 1 5 28 63 : 51 12
VC Darmstadt (J.) ZSR 14 7 0 7 21 42 : 46 -4
RVW Weiterstadt 1 14 6 1 7 19 50 : 66 -16
RV Hochstadt 2 15 5 0 10 15 48 : 70 -22
RV Hochstadt 1 15 3 5 7 14 60 : 67 -7
10  RSV Heddernheim 4 (J.) 15 4 1 10 13 42 : 74 -32
11  RC Worfelden 2 14 3 2 9 11 38 : 66 -28
12  RSV Heddernheim 3 15 1 0 14 3 17 : 88 -71

 

Tobias Jöst und Peter Mundorff gewinnen das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft

Am Samstag bestritt unser RVW- Duo Tobias Jöst/Peter Mundorff das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft der Altersklasse U17 im nordrheinwestfälischen Münster. Dort galt es, einen der begehrten ersten drei Plätze zu belegen, die zur Teilnahme am Halbfinale zur Deutschen Jugend- Meisterschaft berechtigen.

Unsere Mannschaft spielte unter der Betreuung von Stefan Becker groß auf und konnte alle Spiele gewinnen. Nach Siegen gegen den hessischen Nachbarn aus Hähnlein (4:3- Toren), Bramsche (5:2), Niedermehnen (12:0) und gegen den Gastgeber aus Münster (3:2) konnten Jöst/Mundorff mit der Maximalausbeute von 12 Punkten ungeschlagen den ersten Platz belegen.

Nun gilt es beim Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft am 06.04.2019 (evtl. mit Heimrecht in Naurod) einen der beiden ersten Plätze zu belegen, um sich erstmals für das Finale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Tabelle nach dem Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft U17:

Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod (Tobias Jöst/Peter Mundorff) 4 4 0 0 12 24 : 7 17
2  RSV Münster 1 4 2 1 1 7 15 : 8 7
3  RSV Hähnlein 2 4 2 1 1 7 15 : 10 5
4  RSV Bramsche 1 4 1 0 3 3 7 : 14 -7
5  RSC Niedermehnen 1 4 0 0 4 0 6 : 28 -22

 

Ronan Kowarzik und Til Henkel bilden Schlußlicht der Hessenliga U13

Das Finale der Hessenmeisterschaft der U13 ging am 24.03.2019 mit allen 12 Mannschaften in Worfelden über die Bühne. Vom RVW traten hier Ronan Kowarzik und Til Henkel in die Pedale.

Gegen Langenselbold, Erzhausen II und II gab es zum Teil hohe Niederlagen, gegen Erzhausen I waren unsere Jungs jedoch auf Augenhöhe und verloren denkbar knapp mit 1:2 Toren. Dies bedeutet in der Abschlußtabelle leider den 12. und damit letzten Platz. Unsere jungen Sportler hatten trotzdem ihren Spass, denn sie hatten sich immerhin für die Hessenliga qualifiziert und konnten somit jede Menge Erfahrungen sammeln – Gute wie Schlechte. Ob dies nun dazu führt, den anderen Mannschaften nachzueifern um den Abstand in technischer und spielerischer Hinsicht zu verringern, wird man in den Trainingseinheiten der nächsten Monate sehen. Denn insbesondere im Radball-Sport gilt die Devise: „Der Fleißige wird am Ende belohnt“.

Abschlußtabelle Hessenliga U13
  Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RC 03 Worfelden 2 11 11 0 0 33 59 : 6 53
SKV Mörfelden 11 8 2 1 26 52 : 6 46
RSV Krofdorf 11 8 2 1 26 48 : 14 34
RSV Langenselbold 1 11 7 1 3 22 39 : 18 21
SV Erzhausen 2 11 6 2 3 20 50 : 17 33
RC 03 Worfelden 1 11 6 2 3 20 35 : 15 20
RSV Langenselbold 2 11 4 1 6 13 17 : 43 -26
SV Ezhausen 1 11 3 1 7 10 14 : 36 -22
SV Erzhausen 3 11 3 1 7 10 14 : 42 -28
10  RSG Ginsheim 11 1 1 9 4 6 : 47 -41
11  SG Arheilgen 11 0 3 8 3 3 : 45 -42
12  RVW Naurod – Kowarzik / Henkel
11 0 2 9 2 7 : 55 -48
hessenliga_u13 (002)

vorne links unsere Sportler Ronan und Till

 

Radpolo Männer/Mixed – Wertvolle Punkte für RVW -Team in Mittelhessen

Der zweite Spieltag führte unsere Sportler Manu Alsbach und Jürgen Becht nach Aßlar ins untere Dilltal. Dem RVW- Duo war von Anfang an klar, dass man nicht mehr auf das Überraschungsmoment des ersten Spieltags bauen konnte. Zu genau hatten die Gegner im Januar die Spielweise der Nauroder studiert. So war es von Vorteil, dass in der Zwischenzeit überfällige technische Anpassungen am Radmaterial vorgenommen wurden. – vielen Dank in diesem Zusammenhang an die „goldenen Hände“ von Alex Kupfer – und dass sich mit Rolf Alsbavch und Ruth Becht ein Betreuer-Duo etabliert hat, welches über genügend Ruhe und Fachkompetenz verfügt, um die beiden Sportler entscheidend zu unterstützen. Ein weiterer Motivationsfaktor waren die brandneuen „blau-orangenen“ Trikots der beiden Spieler – auch hier ein Dank an unseren Hauptsponsor Elektro-Jöst.

Im ersten Spiel trafen Manu und Jürgen auf die Mannschaft aus Wetzlar. Nach anfänglicher Nervosität und gegenseitigem Abtasten konnte unser Duo mit einem eigentlich beruhigenden 4:1 in die Halbzeitpause gehen. Wetzlar drehte jedoch in Durchgang zwei richtig auf und unser Team musste schon hier alles aufbieten, um schließlich mit 5:4 knapp die Oberhand zu behalten. Dies war der erste wichtige Dreier gegen einen Konkurrenten im Tabellenmittelfeld.

Im zweiten Spiel war die dritte Vertretung aus Wendelstein der Gegner. Die spielintelligenten „van Stiphouts“ hatten sich taktisch hervorragend auf unsere Mannschaft eingestellt und ließen kaum einen Abschluss aus dem Spiel heraus zu. Glücklich kamen die RVW-ler zu einem letzten Freischlag im ersten Durchgang, den Manu routiniert zum 4:4 Halbzeitstand verwertete. In der zweiten Hälfte konnten die Nauroder, die an diesem Spieltag ein stark verbessertes Defensivverhalten zeigten, die Franken durch lange Ballbesitzphasen unter Druck setzen und den Ball vom eigenen Gehäuse fernhalten. Mit den Toren zum 6:4 war die Vorentscheidung zugunsten der Nauroder gefallen und das 6:5 nur noch Ergebniskosmetik.

In der nächsten Begegnung wartete das Heim-Team, der Tabellenführer aus Aßlar, auf unser Team. Die 2:11-Klatsche vom ersten Spieltag hatten das RVW- Duo noch in „guter“ Erinnerung. In der aktuellen Begegnung zeigten die Nauroder die reifste Leistung dieser Saison. In einem sehr umkämpften und hochklassigen Spiel stand es zur Halbzeit 2:3 aus Nauroder Sicht. Dass die Mittelhessen in Halbzeit zwei noch vier Tore erzielen konnten lag vor allem an der hervorragenden Torwartleistung des Aßlarers Alexander Klees, denn die Schussstatistik in Halbzeit zwei war nahezu ausgeglichen. Die Punkte gegen Tollwitz gingen kampflos an den RVW.

Mit nun 15 Punkten belegen Manuela und Jürgen zur Saisonmitte den dritten Tabellenplatz und dürfen weiter von der Finalteilnahme im September träumen. Der nächste Spieltag findet am Pfingstsamstag in Bad Dürrenberg (SAH) statt. Zeit genug, die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen zu analysieren und das Training dahingehend abzustimmen.

Tabelle nach dem 2. Spieltag Bundespokal Mixed/Männerpolo:

Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
1 RV Schwalbe Aßlar 9 8 0 1 24 67 : 21 46
2  RC Wendelstein 1 9 8 0 1 24 69 : 24 45
RVW Naurod (Manu Alsbach/Jürgen Becht) 9 5 0 4 15 37 : 47 -10
4 RC Wendelstein 2 9 3 0 6 9 26 : 36 -10
5  RC Wendelstein 3 10 3 0 7 9 40 : 58 -18
6  Tollwitzer RSV 9 3 0 6 9 17 : 37 -20
7 RKB Wetzlar 9 2 0 7 6 29 : 62 -33

20190323_130348

17.03./18.03.2019

Ronan Kowarzik und Til Henkel werden neunter bei der Bezirksmeisterschaft U13

Am Samstag trafen sich insgesamt 10 Mannschaften aus dem Radsportbezirk Hessen-Darmstadt in Worfelden, um dort den Bezirksmeister in der Altersklasse U13 zu küren. Aufgrund einer Ausnahmeregelung durfte auch unsere Mannschaft Ronan Kowarzik / Til Henkel an dieser Bezirksmeisterschaft teilnehmen, obwohl der RVW Naurod dem Bezirk Nassau angehörig ist.

Die 10 Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe spielten „überkreuz“ zunächst das Halbfinale und die Sieger aus den Halbfinalpaarungen das Finale aus. Die Verlierer der Halbfinalpaarungen spielten um den dritten Platz. In dieser Gruppenphase belegte das Nauroder- Duo nach Niederlagen gegen Ginsheim (1:4- Tore), Erzhausen 2 (1:8), Worfelden 2 (0:8) und Erzhausen 3 (0:3) den fünften und zugleich letzten Platz. Im Spiel um Platz neun trafen Kowarzik/Henkel auf den 5. Platzierten der Parallelgruppe, Arheilgen. Das Spiel um Platz neun konnte das RVW- Duo mit 2:1- Toren gewinnen.

Am Ende haben Ronan Kowarzik und Til Henkel den neunten Tabellenplatz belegt. Bezirksmeister wurde die Mannschaft aus Erzhausen 2.

 

Mathias Kohl und Lukas Quint springen auf Platz 2 – Felix Schmidt und Jona Hinze verlieren Tabellenführung in der Landesliga

Mit drei Teams traten die Nauroder Radballer vor heimischer Kulisse zum dritten Spieltag in der Landesliga-Süd an. Während es für das bis dahin führende RVW- Duo Felix Schmidt/Jona Hinze nach nur einem Sieg aus vier Spielen überhaupt nicht gut lief und die Tabellenführung an Erzhausen abgeben musste, konnte die Mannschaft Mathias Kohl mit Lukas Quint mit drei Siegen aus vier Spielen vom fünften auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken.

Leider konnte das dritte Nauroder Team, das Brüderpaar Jan und Kai Becker, am dritten Spieltag der Landesliga-Süd mit drei erzielten Punkten aus vier Spielen den bedrohlichen vorletzten Tabellenplatz nicht verlassen.

Ergebnisse der Nauroder Mannschaften:

RVW Naurod 5 – RVW Naurod 7     5:3

Langenselbold – RVW Naurod 6     3:4

Klein Krotzenburg – RVW Naurod 5     3:8

Langenselbold – RVW Naurod 7     4:2

Wölfersheim – RVW Naurod 6     4:5

Langenselbold – RVW Naurod 5     3:1

Wölfersheim – RVW Naurod 7     4:6

Klein Krotzenburg – RVW Naurod 6     5:4

Wölfersheim – RVW Naurod 5     6:7

Klein Krotzenburg – RVW Naurod 7     7:4

Beim vierten Spieltag der Landesliga am 04.05.2019 in Erhausen gilt es für die RVW- Teams die Tabellenplätze zu halten bzw. den Abstiegsrang zu verlassen.

 

Tobias Jöst und Peter Mundorff werden Dritter beim Hessenpokal

Mit zwei Teams starteten unsere U17er beim Hessenpokal in der Altersklasse U17 am vergangenen Sonntag in Darmstadt.
Da Stammspieler Moritz Fey von Naurod II verhindert war, sprang unser U15- Spieler Nico Webel an der Seite von Kevin Ruf ein.

Für Naurod I – Jöst / Mundorff lief es nach Siegen im vereinsinternen Duell gegen Naurod II mit 4:2- Toren, Krofdorf 1 (5:3) und einem Remis gegen Ginsheim (2:2) sowie zwei Niederlagen gegen Eberstadt (1:2) und Hähnlein 1 (2:7) recht ordentlich. Am Ende sicherten sich Jöst /Mundorff mit dem dritten Platz einen Podestplatz.

Den undankbaren vierten Tabellenplatz belegte Naurod II Kevin Ruf / Nico Webel trotz sehr ansprechender Leistung; insbesondere unser Ersatzmann und U15er Nico Webel zeigte dem ein oder anderen U17er seins Grenzen auf. Nach zwei nicht vermuteten Überraschungssiegen gegen Krofdorf I (4:2) und Ginsheim (2:1) sowie den einkalkulierten Niederlagen gegen Naurod 1 (2:4), Hähnlein 1 (0:7) und Eberstadt 1 (0:4) konnte am Ende ein sehr achtbarer 4. Platz erreicht werden.

Tabelle Hessenpokal U17:

  Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSV Hähnlein I 5 5 0 0 15 24 : 4 20
SVE Eberstadt I 5 2 1 2 7 12 : 9 3
RVW Naurod I – Tobias Jöst/Peter Mundorff) 5 2 1 2 7 14 : 16 -2
RVW Naurod II – (Kevin Ruf/Nico Webel) 5 2 0 3 6 8 : 18 -10
RSV Krofdorf I 5 1 1 3 4 11 : 18 -7
RSG Ginsheim 5 0 3 2 3 8 : 12 -4

 

 

09.03/10.03.2019

Nico Webel / Lars Henning werden souverän ungeschlagener Hessenmeister in der U15- Klasse

Die Hessenliga der U15- Radballer spielte ihr Finale zur Hessenmeisterschaft in Ginsheim und unsere Mannschaft Nico Webel und Lars Henning konnte hierbei als bisheriger Tabellenführer nochmals groß aufspielen und sich ganz ungefährdet nach 2017 in der U13-Klasse auch in der U15 den Hessenmeistertitel sichern. Nach durchweg klaren Siegen gegen den SV Erzhausen mit 7:0, den RSV Krofdorf 1 mit 7:1, den RVT Wölfersheim mit 6:1 und auch den RSV Tann hoch mit 12:0 gingen Nico und Lars mit satten 33 Punkten und einem hervorragenden Torverhältnis von 79:6 Toren nach 11 Spielen über die Ziellinie. 8 Punkte zum Zweitplatzierten sowie 79 geschossene Tore bei nur 6 Gegentreffern sprechen eine deutliche Sprache. Auch Betreuer Timo Wagner war voll des Lobes: „Nico und insbesondere Lars haben eine perfekte Hessenliga-Saison gespielt und dies macht mich für das Viertelfinale am 13.04.2019 in der Nauroder Kellerskopfhalle sehr zuversichtlich“.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod – Webel / Henning 11 11 0 0 33 79 : 6 73
SV Da.-Eberstadt 11 8 1 2 25 40 : 9 31
RSG Ginsheim 1 11 7 3 1 24 44 : 19 25
RSG Ginsheim 2 11 7 1 3 22 35 : 17 18
RVT Wölfersheim 11 6 1 4 19 38 : 30 8
RS Krofdorf 1 11 6 1 4 19 27 : 20 7
RV 02 Laubach 11 4 3 4 15 34 : 24 10
SV Erzhausen 11 5 0 6 15 23 : 32 -9
RSV Tann 11 2 1 8 7 12 : 59 -47
10  GSV Baunatal 1 11 1 2 8 5 8 : 37 -29
11  TuS Mengeringhausen 1 11 1 1 9 4 7 : 55 -48
12  TuS Mengeringhausen 2 11 1 0 10 3 7 : 46 -39

 

Heesenliga_U15_19

Alle teilnehmenden Mannschaften mit unseren Hessenmeistern Lars und Nico ganz oben

 

Radpolo: Webel / Henning mit 7 Punkten weiter im Aufwind – Balder / Diefenbach verlassen Abstiegsränge

Direkt neben den Oberliga- Radbällen trafen unsere beiden Mannschaften Sibille Diefenbach / Melina Balder als Naurod 1 sowie Jessica Webel / Steffi Henning als Naurod 2 auf die 3 Mannschaften aus Halle / Westfalen und durften auch noch gleich zu Beginn das Spiel untereinander austragen.

In diesem vereinsinternen gelang Naurod 2 ein etwas besserer Start und man führte mit 1:0 und 2:1. Dann übernahm Naurod 1 die Oberhand und drehte das Spiel auf 3:4 und 4:5 ehe in der 2. Halbzeit Naurod 2 das Tempo wieder anzog und schlußendlich mit 8:5 Toren gewann. Bei Naurod 1 ging es durchwachsen weiter, den es gab mit 9:3 gegen Halle 3 einen Sieg, gegen Halle 1 ein 4:4 Unentschieden und gegen Halle 2 eine 2:5 Niederlage. Naurod 2 verlor gegen Halle mit 4:9 Toren etwas zu hoch, fing sich dann aber gegen Halle 3 beim 5:3 und erreichte gegen Halle 2 ein leistungsgerechtes 3:3.

Dies bedeutet aktuell den 4 Platz von Naurod 2 bereits mit einem kleinen Puffer von 5 Punkten zu Platz 6, denn die ersten 5 Mannschaften starten bei der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga. Naurod 1 konnte mit dem Zugewinn von 4 Punkten die Abstiegsränge verlassen und belegt nun Platz 10 mit einem hauchdünnen Vorsprung von 1 Zähler.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
VC Darmstadt 14 12 0 2 36 81 : 42 39
RSV Jänkendorf 14 10 0 4 30 73 : 43 30
RMC Stein 14 9 2 3 29 75 : 48 27
RVW Naurod 2 15 8 2 5 26 73 : 60 13
RV Halle 2 15 7 4 4 25 68 : 51 17
RKB Wetzlar 2 15 6 3 6 21 68 : 52 16
RSV Kostheim 3 15 6 3 6 21 60 : 59 1
RSG Ginsheim 2 15 5 2 8 17 60 : 72 -12
RV Halle 1 15 4 3 8 15 55 : 66 -11
10  RVW Naurod 1 15 4 2 9 14 53 : 73 -20
11  Reideburger SV 2 15 3 4 8 13 41 : 67 -26
12  RV Halle 3 14 1 1 12 4 18 : 92 -74
13  RVW Methler 2 zurückgez. 0 0 0 0 0 0 : 0 0

 

Leon Giegerich / Niclas Schmidt setzen sich in der Tabellenspitze der Oberliga fest

In der heimischen Kellerskopfhalle wollten Leon Giegerich und Niclas Schmidt den eigenen Fans guten Radball mit entsprechenden Ergebnisse zum Auftakt der Oberliga- Rückrunde anbieten. Nach einem wiederum tollen Spieltag mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Worfelden konnten 10 Punkte aus vier Spielen erzielt werden. Weder Darmstadt I beim ungefährdeten 7:2, noch die jungen Hähnleiner beim 4:2 waren den Naurodern gewachsen. Hinzu kommt ein kampfloses 5:0 gegen die nicht angetretenen Eberstädter.

Mit 34 erzielten Punkten liegen Leon und Niclas nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Worfelden. Damit haben die beiden Aufsteiger den Klassenerhalt bereits sicher und sogar bereits ein Polster von 11 Punkten auf den 5. Tabellenplatz, der noch zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga berechtigt. Der nächste Spieltag findet am 13.04.2019 in Alsbach- Hähnlein statt.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden 1 15 11 2 2 35 53 : 29 24
RVW Naurod 2 – Giegerich / Schmidt 15 11 1 3 34 66 : 37 29
GSV Baunatal 1 15 9 4 2 31 70 : 48 22
VC Darmstadt 1 15 8 1 6 25 67 : 48 19
RSG Ginsheim 3 15 7 2 6 23 52 : 48 4
RSG Ginsheim 5 (Jun.) 14 6 4 4 22 49 : 41 8
RSG Ginsheim 4 15 6 3 6 21 40 : 41 -1
GSV Baunatal 2 15 5 3 7 18 38 : 51 -13
RSV Hähnlein 1 14 5 2 7 17 55 : 48 7
10  GSV Baunatal 3 14 4 1 9 13 40 : 45 -5
11  RSV Heddernheim 1 14 3 1 10 10 29 : 58 -29
12  SV Eberstadt 1 15 1 0 14 3 10 : 75 -65

___________________________________________________________________________________________________________________________________

23.02/24.02.2019

Tobias Jöst und Peter Mundorff qualifizieren sich für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft – Fey / Ruf scheiden aus

Licht und Schatten gab es für unsere U17- Radballer am vergangenen Sonntag beim dritten und zugleich letzten Spieltag der Hessenliga in der heimischen Kellerskopfhalle zu verzeichnen.

Naurod I mit Tobias Jöst und Peter Mundorff konnte nach Siegen gegen Tann (2:0), gegen Hähnlein II (8:2), gegen Klein Gerau (5:0) und einer Niederlage gegen Hähnlein I (0:4) neun Punkte auf der Habenseite verbuchen. Mit insgesamt 24 Punkten haben Jöst/Mundorff am Ende aufgrund der schlechteren Tordifferenz den 4. Tabellenplatz belegt und sich für das Viertelfinale zur Deutschen U17- Meisterschaft qualifiziert.

Denkbar knapp ist unser Team Naurod II mit Kevin Ruf / Moritz Fey ausgeschieden. Am Ende fehlten den Beiden nach einem Sieg gegen Klein Gerau (5:0) sowie Niederlagen gegen Hähnlein 2 (1:3) und Hähnlein 1 (0:5) zwei Punkte zum 6. Tabellenplatz, welcher noch zur Teilnahme am Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft berechtigt hätte. Das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft wird am 23.03.2019 stattfinden und wird vermutlich beim Meister aus Nordrhein- Westfalen in Münster stattfinden.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RSV Hähnlein I 11 11 0 0 33 66 : 4 62
RSV Krofdorf I 11 9 0 2 27 50 : 18 32
RSG Ginsheim 11 8 0 3 24 45 : 13 32
Naurod I Tobias Jöst / Peter Mundorff 11 8 0 3 24 39 : 12 27
SV Da.-Eberstadt I 11 6 1 4 19 24 : 18 6
RSV Hähnlein II 11 6 0 5 18 38 : 32 6
Naurod II Kevin Ruf / Moritz Fey 11 5 1 5 16 32 : 34 -2
RMSV Klein Gerau 11 3 2 6 11 22 : 42 -20
RSV Krofdorf II 11 2 1 8 7 21 : 47 -26
10  GSV Baunatal 11 2 1 8 7 15 : 61 -46
11  RSV Tann I 11 1 1 9 4 9 : 45 -36
12  SV Da.-Eberstadt II 11 0 1 10 1 7 : 52 -45

 

Giegerich/Schmidt halten in der Oberliga Kontakt zur Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag traten Leon Giegerich und Niclas Schmidt zum dritten Spieltag in der höchsten hessischen Radballliga, der Oberliga, im benachbarten Ginsheim an. Nach einem tollen Spieltag und vier Siegen aus vier Spielen konnte das RVW- Duo mit einer maximalen Punkteausbeute von 12 Punkten die Rückreise an den Kellerskopf antreten.

Nach Siegen gegen Heddernheim (5:0- Tore), gegen die Ex-Junioren aus Ginsheim (5:2), gegen Ginsheim IV (2:1) und gegen Ginsheim III (7:4) belegen Giegerich/Schmidt zur Halbzeit der Oberliga nunmehr mit 24 erzielten Punkten den dritten Tabellenplatz und liegen nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Worfelden. Der Rückrundenstart findet am 09.03.2019 in der heimischen Kellerskopfhalle statt und hier gilt es für unser RVW- Duo, den dritten Tabellenplatz zu behaupten.

Tabelle nach dem 3. Spieltag der Radball-Oberliga:

  Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden I 11 8 1 2 25 36 : 22 14
GSV Baunatal I 11 7 3 1 24 52 : 30 22
RVW Naurod II Giegerich/Schmidt 11 8 0 3 24 48 : 31 17
VC Darmstadt I 11 6 1 4 19 48 : 35 13
RSG Ginsheim IV (J.) 11 5 2 4 17 40 : 33 7
RSG Ginsheim III 11 5 2 4 17 37 : 35 2
RSG Ginsheim IV 11 4 3 4 15 24 : 21 3
RSV Hähnlein I 11 4 2 5 14 46 : 35 11
GSV Baunatal II 11 4 2 5 14 26 : 36 -10
10  GSV Baunatal III 11 3 1 7 10 28 : 37 -9
11  RSV Heddernheim I 11 2 1 8 7 19 : 44 -25
12  SV Eberstadt I 11 1 0 10 3 10 : 55 -45

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

16.02/17.02.2019

U13: Henkel / Kowarzik sind nun Schlußlicht in der Tabelle

Am Sonntag ging es für Til Henkel und Ronan Kowarzik zum zweiten Spieltag der U13- Hessenliga nach Krofdorf. Leider gab es keine Punkte auf der Habenseite. Es gab nur Niederlagen gegen Langenselbold mit 2:4, Worfelden I mit 0:5, Worfelden II mit 0:5 und gegen die Hausherren mit 0:8. Damit sind beide auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Der 3. Spieltag der Hessenliga findet am 23.03.2019 in Worfelden statt.

18-02-2019 08-32-25

Wehner / Wagner geben Tabellenführung ab und fallen zurück

Unser Spitzen- Duo Till Wehner und Marco Wagner bestritt seinen zweiten Durchgang der 2. Radball-Bundesliga im bayrischen Bechhofen.

Dort trafen Wehner/Wagner im ersten Spiel auf das erfahrene Team aus Klein Gerau. Aufgrund von einigen Fehler im Aufbauspiel der Nauroder konnte Klein Gerau sehr gut sein Konterspiel aufziehen und dieses Spiel mit 4:3- Toren gewinnen. Auch im zweiten Spiel gegen Ginheim 2 kam das Nauroder Duo nicht in die Gänge und man konnte sein gewohntes Spiel nicht aufziehen. So ging dieses Spiel ebenfalls knapp mit 2:3- Toren verloren. Erst im letzten Spiel des Tages platzte der Knoten und unser Duo konnte gegen Ginsheim 1 deutlich mit 5:1- Toren gewinnen. Somit standen wenigstens 3 Punkte am Ende auf der Habenseite. Mit nunmehr 12 Punkten rutschten Wehner/Wagner jedoch vom 1. auf den 5. Tabellenplatz ab und haben aktuell 3 Punkte Abstand auf Platz 3. Der nächste Spieltag der 2. Bundesliga findet am 23.03.2019 in Bolanden statt. Dort gilt es für Wehner/Wagner wertvolle Punkte einzusammeln um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Tabelle nach dem 2. Spieltag der 2. Radball-Bundesliga
Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
RSG Ginsheim 2 7 5 2 0 17 26 : 15 11
RSV Krofdorf 3 8 5 1 2 16 25 : 15 10
SV Nordshausen 7 4 3 0 15 22 : 9 13
RSV Krofdorf 2 7 4 1 2 13 22 : 11 11
RVW Naurod (Till Wehner/Marco Wagner) 7 4 0 3 12 30 : 19 11
RSV Waldrems 2 7 3 2 2 11 16 : 12 4
RV Bolanden 7 3 1 3 10 25 : 13 12
RSG Ginsheim 1 8 3 1 4 10 19 : 20 -1
RVM Bilshausen 8 3 0 5 9 19 : 32 -13
10  RVA Bechhofen 8 2 2 4 8 24 : 24 0
11  RMSV Klein-Gerau 7 1 1 5 4 8 : 28 -20
12  RSV Leeden 7 0 0 7 0 3 : 41 -38

 

2. Radpolo Bundesliga

In Darmstadt trafen die Mannschaften aus Naurod, Reideburg, Darmstadt und Wetzlar zum dritten Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga aufeinander.

Naurod I mit Annika Becht und Melina Balder erwischten einen guten Start ins erste Spiel gegen die Heimmannschaft und gingen mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Diese Führung konnte das Team des RVW Naurod bis kurz vor Spielende halten, denn bis zwei Minuten vor Schluss stand es 4:3. In den letzen Minuten sammelten die Darmstädterinnen jedoch noch einmal alle Kräfte und konnten so das Blatt doch noch wenden und 3 Bälle im Nauroder Tor unterbringen – Endstand 6:4 für Darmstadt. Im darauffolgenden Spiel traf die zweite Nauroder Mannschaft mit Steffi Henning und Jessica Webel auf das Team aus Wetzlar. Die erste Halbzeit war ausgeglichen und man ging mit einem 2.2 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte des Spiels schossen Henning/Weber nur noch eines, jedoch das entscheidende Tor und gewannen das Spiel knapp mit 3:2 Toren. Naurod I konnte sich anschließend gegen Wetzlar allerdings nicht durchsetzen und unterlag mit 1:4.
Gegen die weiter hinten platzierte Mannschaft aus Reideburg zeigte sich Naurod II zu Beginn sehr stark und ging auch hier mit einer Führung in die Halbzeit (3:2), konnte jedoch in der zweiten Hälfte keine weiteren Tore erzielen und verlor das Spiel letztendlich mit 3:5. Naurod I hatte das Duo aus Reideburg besser und bis zum Ende gut im Griff und holte mit einem Endstand von 6:4 Toren 3 wichtige Punkte.
Das letzte Spiel des Tages bestritten die Mannschaften unter sich. Henning/Webel waren etwas durchschlagender als Becht/Balder und gingen in der ersten Hälfte mit 4:2 in Führung und gaben diese auch bis zum Ende nicht mehr ab – Endstand 6:5.

18-02-2019 07-53-21

190216 Radpolo 2. Bundesliga1

U15: Nico Webel / Lars Henning weiter an der Tabellenspitze der Hessenliga

Am Samstag fand im nordhessischen Mengeringhausen der 2. Spieltag der Hessenliga U15 statt und unsere Mannschaft Nico Webel und Lars Henning konnte hierbei die Tabellenführung behaupten. Nach Siegen gegen Mengeringhausen I mit 13:0, Baunatal I mit 5:0 sowie Mengeringhausen II mit 6:0 führen die beiden die Tabelle mit 21 Punkten und 47.4 Toren vor Eberstadt (19 Punkte) an. Beim letzten Spieltag – der Hessenmeisterschaft – am 09.03.2019 in Ginsheim können Webel / Henning nun mit berechtigeten Chancen auf die Meisterschaft antreten, haben sie doch ein Spiel mehr wie Eberstadt zu absolvieren.

18-02-2019 08-26-37

3. Spieltag der Verbandsliga-Süd in Darmstadt- Arheilgen

Unsere Verbandsliga-Teams Naurod III mit Ralph Müller / Carsten Becht und Naurod IV mit Pascal van Klev und Timo Wagner gingen in Darmstadt- Arheilgen an den Start. Naurod III ging zunächst gegen Tabellenführer Ginsheim IV mit 3:9 baden und auch gegen Arheilgen II gab es eine hohe 1:7 Schlappe. Dann rissen sich beide Spieler am Riehmen und gewannen gegen Darmstadt kampflos mit 5:0 und gegen Arheilgen I mit 4:2. Bei Naurod IV lief es punktemäßig dagegen wie am Schnürchen, denn man für 3 Siege gegen Arheilgen I und II mit jeweils 4:3 als auch kampflos gegen Darmstadt ein und kletterte in der Tabelle nun auf Platz 2. Naurod III ist momentan 3. in der Tabelle. Der nächste Spieltag findet am 23.03.2019 in Hochstadt statt.

18-02-2019 08-17-23

__________________________________________

02.02/03.02.2019

Wagner / Wehner führen die Tabelle der 2. Bundesliga Mitte an

Einen guten Start in die neue Runde der 2. Bundesliga Mitte legten Marco Wagner / Till Wehner in der heimischen Kellerskopfhalle in Naurod hin. Wie in der letzten Saison ging es im ersten Spiel gegen Bechhofen und hier half das vorher noch stattgefundene Videostudium, denn man behielt nach ordentlichem Kampf mit 3:2 die Oberhand. Auch gegen die Niedersachsen aus Bilshausen lief es blendend und Naurod siegte schlußendlich klar mit 6:1. Gegen die ersatzgeschwächten Leedener war ein weiterer Dreier nun unbedingt das Ziel und auch hier nutzen Wagner/Wehner die Fehler der Gegner eiskalt aus und fuhren ein deutliches 9:1 nach Hause. Im letzten Spiel des Tages ging es den Favoriten aus Nordshausen und dieses Spiel war auch lange Zeit sehr eng, ehe den Naurodern beim 2:3 ein folgenschwerer Fehler unterlief und Nordshausen zum 4:2 einschoß. Nun musste alles auf eine Karte gesetzt werden, jedoch fielen nach zaghaften Angriffen weitere Gegentreffer zum 2:7 Endstand, der dann doch etwas zu hoch ausfiel. Nun gut, mit 9 Punkten konnten sich Wagner/Wehner dennoch die aktuelle Tabellenspitze sichern und fahren mit viel Selbstvertrauen zum zweiten Spieltag am 16.02.2019 nach Bechhofen/Bayern.

05-02-2019 08-26-01

U17: 2. Spieltag der Hessenliga in Ginsheim

Mit Peter Mundorff mit Tobias Jöst (Naurod I) sowie Kevin Ruf und Moritz Fey (Naurod II) hatte der RVW am Sonntag in Ginsheim 2 eisen bei der U17- Hessenliga im Feuer. Es wurde aufgrund zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle ein kurzer Spieltag.

Mundorff / Jöst verloren zunächst äußerst knapp und durchaus vermeidbar mit 0:1 gegen Eberstadt 1. Nach einem kampflosen 5:0 gegen Eberstadt 2 ging es im letzten Spiel gegen die starke Vertretung der Heimmannschaft und in diesem Spiel gerieten unsere Jungs – nicht wie so oft in der Vergangenheit – schnell in Rückstand, sondern gestalteten das Spiel bis zur letzt Minute ausgeglichen. 30 Sekunden vor Schluß fuhren die Nauroder noch einen Angriff, der jedoch nichts zählbares einbrachte und Ginsheim ging dann aufs Ganze. Ginsheim schoß aufs Tor und wartete auf den Pfiff des Schiedsrichters, da Peter Mundorff abgefallen war; der Pfiff blieb jedoch aus und Peter schob den Ball seelenruhig ins Ginsheim Gehäuse und was folgte war nur noch der Schlußpfiff und somit 3 Punkte-Ende-Aus. Mit insgesamt 15 Liga-Punkten konnten Mundorff / Jöst den dritten Tabellenplatz behaupten.

Für Fey / Ruf lief es dagegen punktetechnisch besser, denn man kam nach einer Niederlage gegen Ginsheim mit 1:7 kampflos zu 9 Punkten gegen Eberstadt 1 und 2 sowie Tann und kletterte damit in der Tabelle von Platz 7 auf 4.

Der letzte Spieltag wird am 24.02.2019 in der Nauroder Kellerskopfhalle in Form der Hessenmeisterschaft stattfinden. Dort gilt es für beide Nauroder Teams ihre Platzierungen unter den sechs ersten Mannschaften zu behaupten und ins Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft einzuziehen.

05-02-2019 08-02-48

U15: Nico Webel / Lars Henning werden ungeschlagen Bezirksmeister

Am Samstag fand in Hähnlein die Bezirksmeisterschaft der U15 der Bezirke Darmstadt und Nassau statt und für unseren RV Wamderlust gingen Nico Webel und Lars Henning an den Start. Ungefährdet und völlig verdient konnten Webel/Henning alle Spiele gewinnen und nach Abschluß der Spiele mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 39:7 Toren stolz das Siegertreppchen besteigen.

Naurod gewann 5:1 gegen Ginsheim 1, 5:3 gegen Eberstadt, 5:2 gegen Ginsheim 2, 7:0 gegen Hähnlein, 11:0 gegen Klein Gerau/Worfelden und 6:1 gegen Erzhausen.

 

2. Spieltag der Verbandsliga-Süd in Naurod

Unsere beiden Teams in der Verbandsliga Süd mussten beide mit Ersatzspielern antreten. Naurod 1 mit Ralph Müller und Felix Schmidt für den Erkrankten Carsten Becht holten saubere 9 Punkte – 5:0 gegen Heddernheim3, 3:2 gegen Weiterstadt 1 und 4:1 gegen Heddernheim 4 und halten mit PLatz 4 Anschluß an die Tabellenspitze. Bei Pascal van Klev und Lukas Quint, der für den erkrankten Timo Wagner einsprang, lief es mit 6 von 12 Punkten auch ordentlich. Gegen Ginsheim4 gab es mit 3:7 ebenso eine Niederlage wie gegen Weiterstadt 1mit 5:7, dagegen standen 2 erfolge gegen Heddernheim 3 mit 5:90 und gegen Heddernheim 4 mit 6:2 Toren. Naurod 4 steht mit 14 Punkten im gesicherten Mittelfeld, kann jedoch mit einem guten nächsten Spieltag den Anschluß nach oben wieder herstellen. Der nächste Spieltag findet am 16.02.2019 beim VC in Darmstadt Radrennbahn statt.

05-02-2019 08-03-31

___________________________________________________________________________________________________________________________________

26.01/27.01.2019

Starker Auftritt der Nauroder Polo- Damen in der 2. Bundesliga

Am Samstag traten unsere beiden Polo- Teams zum zweiten Spieltag der 2. Bundesliga vor heimischer Kulisse an. Naurod 1 ging ersatzgeschwächt an den Start; für die verletzte Anna Bang sprang Sibille Diefenbach ein und erspielte mit Stammspielerin Melina Balder sehr gute sieben von neun möglichen Punkte. Nach Siegen gegen Ginsheim und Kostheim (jeweils 6:4) und einem Remis gegen Stein (5:5) belegt Naurod 1 nach dem zweiten Spieltag den neunten Tabellenplatz.

Ähnlich gut verlief der Spieltag für unsere 2. Mannschaft Steffi Henning / Jessica Webel. Nach einem deutlichen Überraschungssieg gegen den Tabellenführer aus Darmstadt mit 6:1 folgte ein weiterer Sieg gegen Ginsheim (7:1), ein Remis gegen Stein (5:5) und eine Niederlage gegen Kostheim (3:6). Mit ebenfalls sieben Punkte aus vier Spielen auf der Habenseite verweilen Henning / Webel derzeit auf dem 6. Tabellenplatz. Der dritte Spieltag der 2. Bundesliga findet am 16.02.2019 in Darmstadt statt. Dort gilt es für Bang/Balder weitere Punkte gegen den Abstieg zu erzielen und für Naurod II den guten Tabellenplatz zu halten bzw. ggf. einen weiteren Sprung nach vorne zu machen.

Tabelle nach dem 2. Spieltag in der 2. Radpolo- Bundesliga:

Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
VC Darmstadt 8 7 0 1 21 45 : 23 22
RSV Jänkendorf 8 6 0 2 18 43 : 16 27
RMC Stein 8 5 2 1 17 45 : 25 20
RKB Wetzlar 2 9 5 1 3 16 46 : 24 22
RSV Kostheim 3 8 5 0 3 15 37 : 26 11
RVW Naurod 2 (Steffi Henning/Jessica Webel) 8 4 1 3 13 41 : 29 12
RV Halle 2 8 4 1 3 13 31 : 24 7
RV Halle 1 8 4 1 3 13 29 : 27 2
RVW Naurod 1 (Melina Balder/Sibille Diefenbach) 7 2 1 4 7 17 : 33 -16
10  Reideburger SV 2 8 2 1 5 7 15 : 37 -22
11  RSG Ginsheim 2 8 2 0 6 6 22 : 40 -18
12  RV Halle 3 8 1 0 7 3 10 : 47 -37
13  RVW Methler 2 8 0 0 8 0 0 : 40 -40

 

Felix Schmidt und Jona Hinze führen die Tabelle der Landesliga an

Mit drei Nauroder Radballteams fuhr man am vergangenen Samstag zum zweiten Spieltag der Landesliga nach Arheilgen. Für Felix Schmidt und Jona Hinze (Naurod 7)  lief es besonders gut. Nach erzielten 8 Punkten aus vier Spielen haben unsere beiden Radballer die Tabellenspitze übernommen. Naurod 5 mit Mathias Kohl/Lukas Quint belegt nach erzielten 3 von neun möglichen Punkten den 5. Tabellenplatz. Leider blieb Naurod 6 mit dem Brüder- Team Jan und Kai Becker am zweiten Spieltag der Landesliga punktlos und belegt zwischenzeitlich mit dem 11. Tabellenplatz einen Abstiegsrang.

Ergebnisse der Nauroder Spiele:

Naurod 6 spielte 4:7 gegen RVW Naurod 7, 1:6 gegen Münster 1, 3:4 gegen Hähnlein 2 und 2:5 gegen Arheilgen 3

Naurod 5 spielte 5:9 gegen Münster 1, 2:3 gegen Hähnlein 2, 6:5 gegen Arheilgen 3 und

Naurod 7 spielte 7:4 gegen Naurod 6, 4:4 gegen Münster 1, 5:2 gegen Hähnlein 2 und 2:2 gegen Arheilgen 3

Am dritten Spieltag der Landesliga am 16.03.2019 vor heimischen Publikum in der Kellerskopfhalle gilt es für die RVW- Teams die Tabellenplätze zu halten bzw. den Abstiegsrang zu verlassen.

Tabelle nach dem 2. Spieltag in der Landesliga:

Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod 7 (Felix Schmidt/Jona Hinze) 7 5 2 0 17 36 : 19 17
VR Münster 1 7 5 1 1 16 36 : 22 14
RSV Hähnlein 2 8 5 1 2 16 22 : 21 1
SV Erzhausen 7 5 0 2 15 39 : 13 26
RVW Naurod 5 (Mathias Kohl/Lukas Quint) 7 5 0 2 15 31 : 26 5
RSV Langenselbold 1 8 4 0 4 12 26 : 19 7
SG Arheilgen 3 7 3 2 2 11 24 : 24 0
RMSC Rüsselsheim 1 8 3 0 5 9 31 : 40 -9
RVG Of.-Bieber 1 7 3 0 4 9 18 : 29 -11
10  RSV Kl. Krotzenburg 7 1 0 6 3 17 : 29 -12
11  RVW Naurod 6 (Jan Becker/Kai Becker) 8 1 0 7 3 21 : 39 -18
12  RVT Wölfersheim 2 7 1 0 6 3 25 : 45 -20

 

Gelungerner 2. Spieltag für unsere Oberligamannschaft Niclas Schmidt und Leon Giegerich

Am Samstag traten unsere Oberliga-Radballer Niclas Schmidt und Leon Giegerich in Baunatal zum 2. Spieltag in der höchsten hessischen Radballliga an. Nach Siegen gegen Baunatal 1 (4:3) und Baunatal 3 (8:4) und einer knappen Niederlage gegen Baunatal 2 (3:4) konnten am Ende 6 von 9 mögliche Punkte erzielt werden. Nach dem zweiten Spieltag und einem Spiel weniger als die unmittelbaren Tabellennachbarn stehen Schmidt/Giegerich auf einem guten 7. Tabellenplatz. Am dritten Spieltag der Oberliga am 23.02.2019 in Ginsheim gilt es für das Nauroder Radball- Duo den Tabellenplatz zu halten oder sogar noch weiter nach oben zu rutschen.

Tabelle nach dem 2. Spieltag in der Oberliga:

Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden 1 8 5 1 2 16 24 : 15 9
VC Darmstadt 1 8 5 0 3 15 35 : 25 10
GSV Baunatal 1 7 4 2 1 14 30 : 17 13
GSV Baunatal 2 8 4 2 2 14 26 : 21 5
RSG Ginsheim 4 (J.) 7 4 1 2 13 26 : 20 6
RSG Ginsheim 3 7 4 1 2 13 21 : 19 2
RVW Naurod 3 (Niclas Schmidt/Leon Giegerich) 7 4 0 3 12 29 : 24 5
RSG Ginsheim 4 8 3 3 2 12 17 : 16 1
RSV Heddernheim 1 7 2 1 4 7 19 : 24 -5
10  RSV Hähnlein 1 7 1 2 4 5 23 : 27 -4
11  GSV Baunatal 3 7 1 1 5 4 13 : 25 -12
12  SV Eberstadt 1 7 0 0 7 0 2 : 32 -30

 

U13: Erster Spieltag der Hessenliga für Nauroder Radballer

Am Sonntag traten unsere jungen Radballer Til Henkel und Ronan Kowarzik zum ersten Spieltag der U13- Hessenliga in Langenselbold an. Es galt für die beiden Radballer vom RVW Naurod, den Abstand zu den Top- Mannschaften möglichst gering zu halten, da die beiden Youngsters in dieser Liga auf die besten Mannschaften Hessens treffen werden. So konnten Henkel/Kowarzik mit zwei Unentschieden gegen Arheilgen (1:1) und Ginsheim (2:2) sogar zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Bei der Niederlage gegen die Top- Favoriten aus Mörfelden (0:6) hatte unser Duo keine Chance. Nach dem ersten Spieltag stehen Henkel/Kowarzik erfreulicherweise auf dem 8. Tabellenplatz. Der 2. Spieltag der Hessenliga findet am 17.02.2019 in Krofdorf statt.

Tabelle nach dem 1. Spieltag in der U13- Hessenliga:

Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
SKV Mörfelden 4 4 0 0 12 25 : 0 25
RC 03 Worfelden 2 4 4 0 0 12 26 : 4 22
RSV Langenselbold 1 4 3 0 1 9 16 : 3 13
RSV Krofdorf 3 3 0 0 9 12 : 3 9
RC 03 Worfelden 1 4 2 0 2 6 10 : 7 3
SV Erzhausen 2 4 1 1 2 4 9 : 12 -3
RSV Langenselbold 2 4 1 1 2 4 4 : 16 -12
RVW Naurod (Til Henkel/Ronan Kowarzik) 3 0 2 1 2 3 : 9 -6
SG Arheilgen 3 0 2 1 2 3 : 10 -7
10  RSG Ginsheim 4 0 1 3 1 3 : 16 -13
11  SV Ezhausen 1 4 0 1 3 1 4 : 20 -16
12  SV Erzhausen 3 3 0 0 3 0 3 : 18 -15

 

U15: Webel/Henning führen nach dem ersten Spieltag der Hessenliga die Tabelle an

Am Samstag trafen sich in der heimischen Kellerskopfhalle die Radball- Teams in der Altersklasse U15 zum ersten Spieltag der Hessenliga. Die hierfür 12 qualifizierten Mannschaften wurden vom Hessischen Radsportverband in vier Gruppen aufgeteilt. Es wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt und es gilt, am Ende unter den Top 7 Mannschaften zu stehen, um sich für das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Für den RVW gingen Nico Webel und Lars Henning an den Start. Ungefährdet und völlig verdient konnten Webel/Henning nach Siegen gegen Eberstadt (4:1), Laubach (6:1), Ginsheim 1 (8:2) und Ginsheim 2 (5:0) die maximale Punkteausbeute erzielen und stehen nach dem ersten Spieltag auf dem ersten Tabellenplatz. Nun gilt es für Nico und Lars am zweiten Spieltag am 16.02.2019 im nordhessischen Mengeringhausen den 1. Tabellenplatz zu verteidigen.

Tabelle nach dem 1. Spieltag in der U15- Hessenliga:

Sp. s u n     Pkt.     Tore     Diff.
RVW Naurod (Nico Webel/Lars Henning) 4 4 0 0 12 23 : 4 19
RS Krofdorf 1 4 4 0 0 12 17 : 1 16
RVT Wölfersheim 3 3 0 0 9 15 : 1 14
SV Da.-Eberstadt 4 2 1 1 7 8 : 6 2
RSV Tann 4 2 1 1 7 8 : 8 0
RSG Ginsheim 1 4 1 2 1 5 8 : 9 -1
RSG Ginsheim 2 4 1 1 2 4 7 : 10 -3
RV 02 Laubach 3 1 0 2 3 7 : 9 -2
TuS Mengeringhausen 2 4 1 0 3 3 2 : 11 -9
10  GSV Baunatal 1 3 0 1 2 1 2 : 11 -9
11  TuS Mengeringhausen 1 4 0 0 4 0 3 : 15 -12
12  SV Erzhausen 3 0 0 3 0 0 : 15 -15

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

20.01.2019

U17: Erster Spieltag in der Hessenliga

Mit unseren beiden Teams Peter Mundorff mit Tobias Jöst (Naurod I) sowie Kevin Ruf und Moritz Fey (Naurod II) fand am Sonntag der erste Spieltag der U17- Hessenliga in Wettenberg- Krofdorf statt.

Mundorff / Jöst konnten nach Siegen gegen die zweite Nauroder Mannschaft mit 7:0, gegen die zweite Krofdorfer Mannschaft mit 6:1- Toren und gegen Baunatal mit 5:0- Toren sowie einer Niederlage gegen die erste Krofdorfer Mannschaft (0:4) insgesamt neun Punkte auf der Habenseite verbuchen und belegen aktuell den dritten Tabellenplatz.

Für Fey / Ruf lief es nicht ganz so erfolgreich. Nach Niederlagen gegen die Trainingskollegen folgte noch eine weitere Niederlage gegen Krofdorf 1 mit 2:6- Toren, ein Sieg gegen Krofdorf 2 mit 4:2- Toren und ein Remis gegen Baunatal mit 4:4- Toren. Damit konnte Naurod II vier Punkte erzielen und belegt nach dem ersten Spieltag den siebten Tabellenplatz.

Der zweite Spieltag wird am 03.02.2019 in Ginsheim stattfinden. Dort gilt es für beide Nauroder Teams ihre Ausgangspositionen in der Tabelle zu verbessern, um nach Abschluss der Hessenliga einen der ersten sechs Plätze zu belegen, denn diese berechtigen zur Teilnahme am Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft.

Tabelle nach dem 1. Spieltag in der U17- Hessenliga:

Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RSV Krofdorf 1 4 4 0 0 12 20 : 6 14
RSV Hähnlein 1 4 4 0 0 12 18 : 4 14
RVW Naurod 1 (Peter Mundorff/Tobias Jöst) 4 3 0 1 9 18 : 5 13
SV Da.-Eberstadt 1 4 2 1 1 7 7 : 8 -1
RMSV Klein Gerau 3 1 2 0 5 8 : 7 1
GSV Baunatal 3 1 1 1 4 6 : 10 -4
RVW Naurod 2 (Kevin Ruf/Moritz Fex) 4 1 1 2 4 10 : 19 -9
RSG Ginsheim 3 1 0 2 3 8 : 8 0
RSV Hähnlein 2 4 1 0 3 3 9 : 13 -4
10  RSV Tann 2 3 0 1 2 1 3 : 9 -6
11  RSV Krofdorf 2 4 0 1 3 1 9 : 17 -8
12  SV Da.-Eberstadt 2 4 0 1 3 1 7 : 17 -10

___________________________________________________________________________________________________________________________________

12.01.2019

RVW betritt im Radpolo Männer/Mixed Neuland – Unsere Sportler sammeln erste Punkte und Erfahrungen

Zum Saisonstart des Deutschlandpokals im Radpolo der Männer/Mixed reisten Manuela Alsbach und Jürgen Becht am Samstag nach Wendelstein bei Nürnberg. Die Verantwortlichen des dortigen „Radler-Clubs 1913“ gingen im Jahre 2000 neue Wege. Sowohl die Radpolo- als auch die Radball-Abteilung standen vor dem Aus, sodass man sich entschloss, die Abteilungen zusammenzulegen und in einer geschlechteroffenen Klasse gemeinsam Radpolo zu spielen. Zum einen sicherte man dem Club hiermit das hallenradsportliche Überleben und zum andern etablierte man gemeinsam mit anderen Vereinen einen bundesoffenen Wettkampf, der seitdem jährlich vom BDR ausgeschrieben und veranstaltet wird.

Im Jahr 2017 reifte die Idee, hier auch eine Mannschaft vom RV Wanderlust an den Start zu bringen und 2018 wurde nun ein Team für die Saison 2019 gemeldet.

Unsere ehemalige Radpolo-Spielerin Manuela Alsbach und unser Radballer Jürgen Becht gingen in der Wendelsteiner Radler-Halle an den Start, um sich mit den etablierten Teams zu messen. Sieben Mannschaften spielen eine dreifache Runde „Jeder gegen Jeden“, die auf vier Spieltage verteilt wird. Die besten fünf Teams spielen dann im September den Deutschlandpokalsieger aus.

Im ersten Spiel wartete die Mannschaft Wendelstein 3 auf die Sportler vom RVW. Sowohl unsere Nauroder als auch die gesamten Gegner waren gespannt, hatte man schließlich noch keinen Vergleich bestritten und Alsbach/Becht trainieren erst seit ca. sechs Monaten zusammen. Nachdem die erste Nervosität abgelegt war, entwickelte sich ein munteres Spiel, welches unser Team vor allem aufgrund der Schussstärke von Manu mit 6:4 – Toren gewinnen konnte. In Spiel 2 war die Mannschaft von RV Sschwalbe Aßlar, die vielfachen Vizemeister dieser Staffel, der Gegner. Konnten die RVWler in Halbzeit eins noch einigermaßen mithalten und waren kurz vor dem Wechsel dem 2:4 sehr nahe, so musste in Durchgang zwei dem Tempo und der Dynamik der Mittelhessen Tribut gezollt werden – 2:11 das deutliche Endergebnis. Die „schlechteste“ Halbzeit bestritten Alsbach/Becht im Spiel gegen die erfahrenen „grauen Wölfe“ aus Tollwitz. Stand es zur Halbzeit nur 1:2 aus RVW-Sicht, wurde das Team in der zweiten Hälfte sozusagen „abgekocht“ und mit 1:7- Toren „nach Hause“ geschickt. Das Highlight folgte im vierten Nauroder Spiel gegen die Serien-Pokalsieger von Wendelstein 1. Durch die sehr gute Verwertung von Standardsituationen führte man sogar in Halbzeit eins und das Spiel war bis zum 5:5 weit in der zweiten Halbzeit offen. Die erfahrenen Mittelfranken mussten nun alles aufbieten und konnten in einer heißen Schlussphase noch auf 9:5 davonziehen. Das Spiel gegen Wendelstein 2 ging aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls kampflos an Naurod.

Mit nicht erwarteten 6 von 15 möglichen Punkten und vielen neuen Kontakten und Eindrücken trat man die Heimreise vom sehr gastfreundlichen RC Wendelstein an. Die dreistündige Rückfahrt wurde zur ausführlichen Analyse des Spieltages genutzt, taktische Änderungen wurden besprochen und zukünftige Trainingsschwerpunkte festgelegt. Das erklärte Ziel der beiden Sportler ist es, den spielerischen Abstand zu den Top-Teams weiter zu verkürzen und die Endrunden der besten „Fünf“ im September zu erreichen.

cof

Jürgen Becht / Manuela Alsbach

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag Bundespokal Polo Männer /Mixed:
Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RV Schwalbe Aßlar 4 4 0 0 12 36 : 9 27
RC Wendelstein 1 4 4 0 0 12 31 : 12 19
RSV Tollwitz 4 3 0 1 9 17 : 12 5
RC Wendelstein 3 5 2 0 3 6 26 : 28 -2
RVW Naurod (Manu Alsbach/Jürgen Becht) 5 2 0 3 6 19 : 31 -12
RKB Wetzlar 5 1 0 4 3 16 : 32 -16
RC Wendelstein 2 5 0 0 5 0 3 : 24 -21

 

Radball: Oberliga Hessen: Ersatzgeschwächtes Nauroder Team holt sechs Punkte

Mit Ersatzspieler Timo Wagner für den verhinderten Stammspieler Niclas Schmidt trat Leon Giegerich zum ersten Spieltag der höchsten hessischen Radballliga, der Oberliga, am vergangenen Samstag in Frankfurt-Heddernheim an. Nach Siegen gegen Darmstadt (4:2- Toren), Eberstadt (5:0) zwei Niederlagen gegen Worfelden (2:4) und Hähnlein (1:7) konnten die Radballer vom Fuße des Kellerskopfs sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen. Damit liegen sie nach dem ersten Spieltag vorerst auf Rang drei, wobei der Paralellspieltag noch aussteht. Der zweite Spieltag wird am 26.01.2019 im nordhessischen Baunatal stattfinden.

Tabelle nach dem 1. Spieltag in der Oberliga
Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RC Worfelden 1 4 3 1 0 10 14 : 4 10
VC Darmstadt 1 4 2 0 2 6 13 : 10 3
RVW Naurod 3 (Leon Giegerich / Timo Wagner) 4 2 0 2 6 14 : 13 1
RSV Hähnlein 1 3 1 2 0 5 12 : 8 4
RSV Heddernheim 1 3 1 1 1 4 11 : 9 2
GSV Baunatal 1 0 0 0 0 0 0 : 0 0
GSV Baunatal 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0
RSG Ginsheim 3 0 0 0 0 0 0 : 0 0
RSG Ginsheim 4 0 0 0 0 0 0 : 0 0
10  GSV Baunatal 3 0 0 0 0 0 0 : 0 0
11  RSG Ginsheim 4 (J.) 0 0 0 0 0 0 : 0 0
12  SV Eberstadt 1 4 0 0 4 0 0 : 20 -20

 

Radpolo: 2. Bundesliga: Henning/Webel holen sechs Punkte

Da unser Team Naurod 1 in der Besetzung Anna Bang/Melina Balder krankheitsbedingt nicht antreten konnte, fuhr lediglich das zweite Nauroder Team in der Besetzung Steffi Henning/Jessica Webel ins 360 km entfernte Raddestorf (Niedersachsen) zum ersten Spieltag der 2. Bundesliga.

Nach Siegen gegen Halle III mit 9:3 und Halle I mit 4:2 sowie zwei Niederlagen gegen Jänkendorf (5:7) und Halle II (4:6) konnten Henning/Webel sechs von zwölf möglichen Punkte erzielen. Damit stehen unsere beiden Polo- Damen derzeit auf dem 6. Tabellenplatz. Bang / Balder zieren aktuell zusammen mit Reideburg 2 und Methler 2 das Tabellenende. Der zweite Spieltag wird am 26.01.2019 in der heimischen Kellerskopfhalle stattfinden.

Tabelle nach dem 1. Spieltag in der 2. Bundesliga:
Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RSV Kostheim 3 4 4 0 0 12 23 : 5 18
VC Darmstadt 4 4 0 0 12 28 : 11 17
RSV Jänkendorf 4 3 0 1 9 24 : 11 13
RMC Stein 3 3 0 0 9 17 : 6 11
RKB Wetzlar 2 5 3 0 2 9 26 : 16 10
RVW Naurod 2 (Steffi Henning/Jessica Webel) 4 2 0 2 6 22 : 18 4
RV Halle 2 4 2 0 2 6 16 : 13 3
RSG Ginsheim 2 4 2 0 2 6 13 : 12 1
RV Halle 1 4 2 0 2 6 13 : 13 0
10  RV Halle 3 4 1 0 3 3 10 : 27 -17
11  Reideburger SV 2 4 0 0 4 0 0 : 20 -20
12  RVW Naurod 1 (Anna Bang / Melina Balder) 4 0 0 4 0 0 : 20 -20
13  RVW Methler 2 4 0 0 4 0 0 : 20 -20

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

05./06.01.2019

Tobi Jöst / Peter Mundorff belegen beim Alt-Rhein-Pokal den 4. Platz

Altrheinpokal_U17_19 Altrheinturnier Ginsheim 05.01.2019

Till Wehner und Marco Wagner scheiden im Viertelfinale zum Deutschlandpokal in der Eliteklasse aus

Das Viertelfinale zum Deutschlandpokal der Elite wurde am vergangenen Samstag in Kassel-Nordshausen ausgetragen und von den teilnehmenden Mannschaften konnten sich nur zwei für das Halbfinale qualifizieren.

Unsere Nauroder Till Wehner und Marco Wagner trafen auf die Vertreter aus der 1. Bundesliga Iserlohn und Schiefbahn (beide  Nordrhein Westfalen), auf die Zweit- Liga- Mannschaften aus Mücheln, Reideburg (beide Sachsen-Anhalt) sowie auf den Gastgeber aus dem Nordhessischen Kassel-Nordshausen.

Nach Siegen gegen Nordshausen (2:0- Toren), Mücheln (5:3) und Reideburg (3:1) und zwei Niederlagen gegen die Erst- Liga- Mannschaften aus Schiefbahn (4:9) und Iserlohn (6:8) konnten unsere Spieler mit neun Punkte auf der Habenseite leider nur den undankbaren dritten Tabellenplatz belegen und schieden damit aus.

Abschlusstabelle Viertelfinale zum Deutschlandpokal:

Tabelle Sp. s u n Pkt.     Tore     Diff.
RC Iserlohn 5 4 1 0 13 30 : 23 7
RSC Schiefbahn 5 3 1 1 10 32 : 19 13
RVW Naurod – (Till Wehner/Marco Wagner) 5 3 0 2 9 20 : 21 -1
SV Nordshausen 5 2 0 3 6 18 : 19 -1
VfH Mücheln 5 1 0 4 3 16 : 27 -11
Reideburger SV 5 0 2 3 2 18 : 25 -7

 PokalGruppe1_Nordshausen