Aktuelles – Presse 2018

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen ab Sommer 2018 rund um den RVW. –> siehe auch bei facebook/RVW-Naurod                                                                               Quelle von Tabellen: u.a. von radball.at – Vielen Dank.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

15./16.09.2018

5er Radball Oberliga mit Naurod II startet gut in die neue Saison 

Unsere 2. Fünfer- Mannschaft in der Besetzung Jona Hinze, Felix Schmidt, Jan, Kai und Jonas Becker, Ralph Müller und Mathias Kohl legten in Baunatal beim 1. Spieltag der Fünfer- Radball- Oberliga einen guten Start hin. Gegen Baunatal gab es zunächst ein 1:1 Remis ehe gegen Steinfurt 1 ein klarer 3:0 erzielt werden konnte. Naurod ist derzeit auf Platz 3, der zur Qualifikation zur Fünfer- Radball- Bundesliga berechtigen würde. Der nächste Spieltag findet am 07.10.2018 um 10.00 Uhr in der heimischen Kellerskopfhalle statt.

Bildschirmfoto 2018-09-16 um 19.53.15

U17- Turnier um den ÜWG- Cup in Klein Gerau 

Unsere U17er Tobi Jöst und Peter Mundorff fuhren am Samstag nach Klein Gerau und folgten somit einer Einladung des RSV Klein Gerau, der an diesem Wochenende seine Nachwuchs- Turniere durchführte. Im Feld der fünf Mannschaften ging es im ersten Spiel gegen Werfenden und hier gelang mit dem 4:1 ein guter Start. Gegen Hähnlein waren unsere Jungs stets in Front und beim 3:1 sah auch alles nach einem ungefährdeten Sieg aus, doch der hartnäckige Gegner ließ nicht locker und erzielte doch tatsächlich kurz vor Schluß noch das ärgerliche 3:3 Unentschieden. Die folgende Begegnung gegen die Hausherren aus Klein Gerau war bereits die Vorentscheidung, ob es eher nach oben oder nach unten geht. Unseren beiden Spielern gelangen hier jedoch einige schöne Paraden von Tormann Peter Mundorff und Tobias netzte dies dann zum nicht erwarteten 6:2 Erfolg ein. Gegen die beiden jeweils einen Kopf größeren Waldremser ging es nun ums Ticket fürs Finale und auch hier blieben die Nauroder mit dem 5:1 in der Erfolgsspur. Im Finale wartete wieder Klein Gerau, die für die Vorrundenniederlage Revanche nehmen wollten. Naurod spielte jedoch munter auf und hielt bis 1 Minute vor Schluß einen knappen Vorsprung, der durch Klein- Gerau binnen 30 Sekunden durch 2 Tore gedreht wurde. Jetzt war Eile angesagt und es gab mit dem letzten Pfiff noch einen 4- Meter- Strafstoß, den Tobi Jöst verwandelte und die Verlängerung klar machte. Auch hier ging es ausgeglichen mit dem Tore- Schiessen hin und her während Peter Mundorff 15 Sekunden vor Schluß beim Stand von 5:5 einen Freistoß eiskalt unter dem Tretlager hindurch schoß und danach liefen die letzten Sekunden auf 0. Somit war der Turniersieg perfekt und unsere Spieler hatten endlich wieder mal ein Turnier gewonnen.

IMG_7907 3

IMG_4122 3

___________________________________________________________________________________________________________________________________

08.09.2018

U15 und U17 Turnier in Hechtsheim 

Unsere U15er Lars Henning und Nico Webel begannen ihr Turnier bereits um 11.00 Uhr und hier waren durchaus starke Gegner am Start. Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger aus Gärtringen klappte noch nicht viel, jedoch konnte die 0:3 Niederlage in Grenzen gehalten werden. Gegen Ginsheim sah dan Ganze doch schon sehr viel besser aus und prompt folgte ein 3:1 Erfolg. Nun standen die spielstarken Krofdorfer auf dem Programm und hier war beim 0:3 nichts entgegenzusetzen. Gegen die beiden Heimmannschaften Hechtsheim 1 mit 6:2 sowie Hechtsheim 2 mit 3:3 konnte nochmals gepunktet werden, was am Ende der 3. Platz bedeutete. Freudenstrahlend nahmen Lars und Nico ihre großen Pokale in Empfang. Siege wurde nach einem Entscheidungsspiel mit 4- Meter- Schiessen die Mannschaft aus Gärtringen, die sich knapp gegen Krofdorf durchsetzen konnte.

Hechtsheim_U15_18

Bildschirmfoto 2018-09-09 um 13.16.08

Um 15 Uhr wurde das Parkett für die U17- Mannschaften freigegeben. Hier waren Tobias Jöst an der Seite von Kevin Ruf, der im Feld der Großen den verhinderten Peter Mundorff vertrat, am Start. Unsere Mannschaft musste jedoch in allen Spielen auch aufgrund der körperlichen Überlegenheit der Gegner „Lehrgeld zahlen“ und belegte am Ende den 5. Platz.

Hechtsheim_U17_18

Bildschirmfoto 2018-09-09 um 13.16.53

___________________________________________________________________________________________________________________________________

01.09.2018

Till Wehner und Marco Wagner qualifizieren sich für die finale Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga

Im Halbfinale der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga trafen sich die jeweils Zweit- und Drittplatzierten der drei 2.-Liga- Staffeln Nord, Mitte und Süd im bayrischen Kissing. Unsere TOP- Mannschaft Till Wehner und Marco Wagner hatte sich hierfür als Zweitplatzierter der 2. Bundesliga Mitte qualifiziert.

In ihrem ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den Drittplatzierten der Staffel Mitte, dem hessischen Nachbarn aus Klein Gerau. Dieses unruhige Spiel ging knapp mit 1:2- Toren verloren. Sehr ärgerlich, da das Siegtor der Klein Gerauer durch einen selbst verschuldenden Fehler kurz vor Ende des Spiels hingenommen werden musste. Im nächsten Spiel trafen Wehner/Wagner auf Reichenbach (Baden-Württemberg) und hier wurde knapp aber verdient mit 5:4- Toren gewonnen. Gegen die Freunde aus Sangerhausen (Sachsen Anhalt) sollte es bereits um eine Vorentscheidung gehen und hier gelang Wehner/Wagner nahezu alles.  Auch in der Höhe wurde verdient mit 5:2- Toren gewonnen und man war weiter im Rennen um einen der drei ersten Plätze. Gegen den erfahrenen Gastgeber aus Kissing konnte nun der „Sack zugemacht“ werden, da sich die übrigen Mannschaften in der Zwischenzeit die Punkte gegenseitig abgenommen hatten. Jedoch wurde dieses Spiel auch mit 1:2- Toren abgegeben und das Zittern begann. Die Spannung um die Vergabe der ersten drei Plätze, die zur Teilnahme an der finalen Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga berechtigen, war nun am Höhepunkt angelangt. Vor den letzten drei Quali- Spielen konnten sich noch alle sechs Mannschaften für das Finale qualifizieren. In der letzten Partie trafen Wehner/Wagner auf das Team aus Großkoschen (Brandenburg) und Wehner/Wagner starteten furios. Bereits nach 5 Spielminuten führte Naurod verdient mit 4:0- Toren. Nach der Halbzeit kamen die Großkoschener jedoch noch bis auf 3:4 heran, ehe eine Minute vor Spielschluss Till Wehner den erlösenden Treffer zum 5:3 Endstand erzielen konnte.

Mit dem zweiten Tabellenplatz haben sich Wehner/Wagner für das Finale der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga qualifiziert. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Elite am 20.-21. Oktober in Neresheim (Baden- Württemberg) treffen „W / W“ auf die drei Erstplatzierten der drei 2- Liga- Staffeln, sowie auf den Sieger des Halbfinals aus Reichenbach und dem Drittplatzierten Sangerhausen. Im Finale müssten Till und Marco einen der drei ersten Plätze belegen, um in die 1. Radball- Bundesliga aufzusteigen.

04-09-2018 10-41-07

180901_Aufstiegsrunde 1. BL Halbfinale

Pascal van Klev / Timo Wagner und Ralph Müller / Carsten Becht steigen ungeschlagen in die Verbandsliga auf

Mit unseren beiden Teams Pascal van Klev / Timo Wagner als Naurod 5 sowie Ralph Müller / Carsten Becht als Naurod 4 ging der RVW bei der Aufstiegsrunde von der Landesliga zur Verbandsliga Hessen in Hochstadt an den Start.

Für diese Aufstiegsrunde hatten sich beide RVW- Teams qualifiziert, da sie in der abgelaufenen Saison in der Landesliga den zweiten bzw. dritten Tabellenplatz belegt hatten. Nun galt es, einen der beiden ersten Plätzen zu belegen, um in die hessische Verbandsliga aufzusteigen.

In der Aufstiegsrunde spielten beide Mannschaften lediglich einmal Remis im Spiel untereinander; die restlichen Spiele konnten von beiden Teams allesamt zum Teil recht deutlich gewonnen werden. Am Ende standen Pascal van Klev, der für Tobias Bolduan einsprang, und Timo Wagner aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den punktgleichen Vereinskameraden Ralph Müller und Carsten Becht. Die Nauroder Spiele im Überblick:

04-09-2018 10-41-56

180901_RVW Naurod_VL

Vorne kniend: Erster und Zweiter von links: Pasval van Klev und Timo Wagner Erster und Zweiter von rechts: Ralph Müller und Carsten Becht

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

25.08.2018

Til Henkel und Ronan Kowarzik belegen beim Bezirkspokal 2018 den 7. Platz

In Erzhausen stellten sich Til und Ronan einem starken Aufgebot von spielstarken Mannschaften beim Bezirkspokal der Klasse U11. Durch einen 4. Platz in den Vorrundenspielen kamen beide in die Spielrunde um die Plätz 7 bis 9. Hier konnten unsere beiden Jüngsten gegen Arheilgen 1 mit 6:1 sowie gegen Arheilgen 2 mit 2:1 knapp die Oberhand behalten und belegten am Ende den 7. Platz. Bezirkspokalsieger wurde Worfelden mit einem klaren 8:2 Erfolg gegen Erzhausen, die im gesamten Feld auch die mit Abstand stärksten Mannschaften waren.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

18.08.2018

Leon Giegerich steigt mit Ersatzspieler Timo Wagner in die Oberliga auf

Am vergangenen Samstag trat unsere 2. Mannschaft mit Leon Giegerich und Timo Wagner, der kurzfristig den verletzten Stammspieler Niclas Schmidt ersetzen musste, zur Aufstiegsrunde von der Verbandsliga in die höchste hessische Radballliga, der Oberliga, in der heimischen Kellerskopfhalle an. Unsere Jungs hatten sich als Zweitplatzierte der Verbandsliga Süd für diese Aufstiegsrunde qualifiziert.

Nach Siegen gegen Krofdorf mit 5:2- Toren, Steinfurth 3:2, einem Unentschieden gegen Baunatal 3 mit 4:4 und einer Niederlage gegen Ginsheim (3:6- Tore) sollte es im letzten Spiel des Tages von Giegerich/Wagner gegen Baunatal 4 zu einem richtigen Endspiel um den begehrten dritten Platz kommen. Die Plätze eins und zwei waren bereits vor dem letzten Spiel an die Teams aus Baunatal und Ginsheim vergeben.

Ein Remis sollte Giegerich/Wagner für den dritten Platz reichen, jedoch wollten es die Radballer des RVW Naurod nicht derart spannend machen. Bereits zur Pause wurde eine 2:0- Führung herausgespielt. Kurz danach gelang Baunatal der 1:2- Anschlusstreffer und nun wurden Giegerich/Wagner auch nervös und man sah dem Spiel an, dass unsere Nauroder keine Fehler machen wollten. Jedoch gelang Baunatal in der Mitte der zweiten Halbzeit promt der Ausgleichstreffer zum 2:2. Nun wurde es doch noch spannend und die Sache hin an seidenem Faden. Mit etwas Glück konnten Giegerich/Wagner das Ergebnis halten und mit dem Remis den dritten Tabellenplatz und somit den Aufstieg in die hessische Oberliga erzielen.

21-08-2018 08-05-19

dav

Timo Wagner und Leon Giegerich mit den Sportkameraden aus Ginsheim und Baunatal