PRESSE SEPTEMBER BIS DEZEMBER 2016

___________________________________________________________________________________________________________________________________

17.12./ 18.12.2016

Nauroder U13- Radballer dominierten nochmals in der Kellerskopfhalle

In Naurod fand der 4. und letzte Spieltag der U13- Klasse Hessen Mitte als Qualifikation für die Hessenliga statt. Unsere beiden U13er Mannschaften Nico Webel / Lars Henning als Naurod I sowie Kevin Ruf / Viktor Mentzner als Naurod II zeigten noch einmal ihre Ausnahmestellung in dieser Qualifikation und sicherten sich die beiden ersten Tabellenplätze. Nachdem im vereinsinternen Duell diesmal ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden die Punkteteilung bedeutete, blieben auch alle weiteren 26 Punkte am Kellerskopf. Naurod 1 mit Nico Webel / Lars Hennin beendete diese Runde mit nunmehr 58 Punkten und einem tollen Torverhältnis von 116:8 Toren. Direkt dahinter folgt Naurod 2 – Kevin Ruf und Viktor Mentzner mit 49 Punkten und 82:13 Toren. Wir wünschen beiden Mannschaften in der in 2017 beginnenden Hessenliga alles Gute und viel Erfolg.

bildschirmfoto-2016-12-18-um-18-16-02

Tobias Bolduan und Timo Wagner machten weiter Boden gut und beenden die Quali auf Platz 3

Unsere U19- Radballer Tobias Bolduan und Timo Wagner machten beim letzten Spieltag der Qualifikationsrunde- Süd zur Hessenliga weiter Boden gut und beendeten diese mit dem 3. Tabellenplatz. Nach Siegen gegen Darmstadt (13:2 Tore), Ginsheim 2 (5:0), Hähnlein 2 (9:2) und auch gegen den Zweitplatzierten von Ginsheim I (5:4) roch es auch im Spiel gegen den Tabellenführer nach einer Überraschung, doch Hähnlein I konnte nach hartem Kampf gegen unsere Nauroder knapp mit 5:4 die Oberhand behalten. Schnelle und überzeugend vorgetragene Angriffe ergaben in der Tagestabelle 12 Punkte und 36:13 Tore. Somit haben sich Tobi und Timo als Drittplatzierter für die Hessenliga qualifiziert.

Tabelle:

bildschirmfoto-2016-12-18-um-18-09-25

Verbandsliga startet gut in die neue Saison

Unsere Verbandsliga-Mannschaften Mathias Kohl / Jona Hinze, der für den verhinderten Michael Martin als Naurod II antrat sowie Carsten Becht / Ralph Müller als Naurod III hatten ihren 1. Spieltag in Darmstadt- Arheilgen zu absolvieren. Am Ende standen für beide Mannschaften 6 Punkte auf der Habenseite und dies bedeutet aktuell die Plätze 7 für Naurod III und 8 für Naurod II. Im vereinsinternen Duell behielt Naurod II mit 4:1 die Oberhand. Danach gelang Naurod II noch ein knappes 3:2 gegen Darmstadt II ehe es gegen Arheilgen II ein 1:5 und gegen Arheilgen I eine recht hohe 2:9 Niederlage gab. Naurod III erholte sich von der Auftaktpleite recht gut und bezwang Arheilgen I mit 7:3. Gegen Darmstadt II war nichts drin beim 1:4, jedoch im letzten Spiel gegen Arheilgen II nochmals mit 5:3 gepunktet werden. Der nächste Spieltag findet am 21.01.2017 in der heimischen Kellerskopfhalle statt.

Tabelle:

bildschirmfoto-2016-12-18-um-18-01-54

bildschirmfoto-2016-12-18-um-17-45-01

Naurod III mit Ralph- Müller und Carsten Becht

bildschirmfoto-2016-12-18-um-17-45-26

Naurod II mit Jona Hinze / Matze Kohl

___________________________________________________________________________________________________________________________________

10.12./11.12.2016

Jakob Schneider und Thilo Giegerich sichern den zweiten Tabellenplatz

Am Sonntag traten unsere U17er Thilo Giegerich und Jakob Schneider zum vierten und zugleich letzten Qualifikationsspieltag zur Hessenliga in der Altersklasse U17 im nordhessischen Baunatal an. Nach Siegen gegen Hochstadt (5:0 Tore), der ersten Mannschaft aus Offenbach-Bieber (9:1), dem Ausrichter aus Baunatal (11:0)  und einer unglücklichen, aber auch unnötigen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Laubach mit 5:6 Toren konnte sich das Nauroder Team den zweiten Tabellenplatz sichern und sich für die Hessenliga qualifizieren, die am 15.01.2017 in die Runde startet.

bildschirmfoto-2016-12-12-um-16-42-40

Unsere beiden Landesliga- Teams starteten in die neue Saison

Mit unseren Mannschaften Leon Giegerich und Fabian Jöst (Naurod 4) und dem Aufsteiger aus der vergangenen Saison, unserem Geschwisterpaar Jan und Kai Becker (Naurod 5), sind am vergangenen Samstag gleich zwei Teams des RVW zum ersten Spieltag der Landesliga vor heimischer Kulisse in der Kellerskopfhalle an den Start gegangen.

Nach Siegen gegen Münster mit 4:3 Toren, der dritten Mannschaft aus Wölfersheim (6:2), einem Remis im vereinsinternen Duell gegen Jan und Kai Becker (4:4) und einer Niederlage gegen die zweite Mannschaft aus Wölfersheim (2:7) belegen Leon Giegerich und Fabian Jöst nach dem ersten Spieltag den fünften Tabellenplatz. Den achten Tabellenplatz belegen Jan und Kai Becker nach einem Sieg gegen Wölfersheim 3 (4:2), zwei Remis gegen Giegerich/Jöst (4:4) und Münster (3:3) sowie einer Niederlage gegen Wölfersheim 2 (2:3). Beim  zweiten Spieltag der Landesliga am 14.01.17 in Rüsselsheim gilt es für die beiden Nauroder Teams, ihre aktuelle Tabellenposition zu festigen bzw. auszubauen.

bildschirmfoto-2016-12-12-um-16-41-45

 

Till Wehner / Marco Wagner mit guten Start in der Oberliga Hessen

Zu ihrem ersten Oberligaspieltag trat unser Radball- Duo Till Wehner und Marco Wagner am vergangenen Samstag vor heimischer Kulisse an. Nach Siegen gegen die erste Mannschaft aus Frankfurt- Heddernheim  mit 5:2 Toren, gegen die zweite Mannschaft aus Heddernheim (4:2), im Spitzenspiel gegen den Mitabsteiger aus der 2. Liga Worfelden (3:2) und einem Remis gegen Krofdorf (3:3) standen am Ende des Spieltages 10 Punkte auf der Habenseite.

Mit diesem geglückten Start in der höchsten hessischen Liga haben Wehner/Wagner ihrem sportlichen Ziel, einen der ersten vier Plätze in der Abschlußtabelle zu belegen, eine gute Basis gelegt, denn diese Plätze berechtigen zum Start bei den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga. Der zweite Spieltag in der Oberliga findet am 14.01.17 in Nordshausen statt.

bildschirmfoto-2016-12-12-um-16-36-48

Tobias Bolduan und Timo Wagner starten gut in die Radball- Saison 2017

Unsere  U19- Radballer sind mit dem zweiten Spieltag der Qualifikationsrunde- Süd zur Hessenliga in die neue Saison eingestiegen. Nachdem krankheitsbedingt der erste Qualifikationsspieltag abgesagt werden mußte, galt es am vergangenen Samstag in Alsbach- Hähnlein die ersten wichtige Punkte für die Qualifikation zu erzielen. Dies gelang auch, denn nach Siegen gegen Darmstadt (5:0 Tore), Ginsheim 2 (6:2), Hähnlein 2 (5:3) einem Remis gegen Ginsheim 1 (4:4) und einer Niederlage gegen Hähnlein 1 (1:2) konnten am Ende des Spieltags 10 Punkte erzielt werden.

Nach dem zweiten Spieltag steht das Team des RVW Naurod Bolduan/Wagner auf dem fünften Tabellenplatz. Am kommenden Samstag geht es zum dritten und zugleich letzten Spieltag der Quali- Runde nach Darmstadt.

bildschirmfoto-2016-12-12-um-16-26-57

___________________________________________________________________________________________________________________________________

19.11.2016

Kevin Ruf und Viktor Mentzner erreichen den 2. Platz beim U13 Turnier in Krofdorf-Gleiberg

Am Samstag, 19.11.16, spielten unsere U13- Radballer Kevin Ruf und Viktor Mentzner beim diesjährigen U13 Turnier in Krofdorf. Zu Beginn stand die Mannschaft von Laubach auf dem Programm und hier gewannen unsere Jungs noch knapp mit 4:3. Bilshausen aus Niedersachsen war ein ernst zu nehmender Gegner und beide Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden. Dann kam die Nauroder Tormaschine so richtig in Fahrt und Kevin und Viktor gewannen gegen Krofdorf I mit 6:0, gegen Mengeringhausen 11:0 sowie Krofdorf II mit 4:0 Toren. Aufgrund der Punktgleichheit mit Bilshausen musste noch ein Entscheidungsspiel ausgetragen werden, um den Turniersieger festzustellen. Hier mussten unsere Jungs nach 5 Minuten eine knappe 1:2 Niederlage einstecken, fuhren jedoch mit dem 2. Platz und einem schönen Pokal wieder zurück nach Naurod.

2. Nauroder 5er Mannschaft verpasst den Aufstieg in die 5er Radball Bundesliga

In den Norden Hessens nach Baunatal reiste unsere junge Mannschaft Naurod II, um als Nachrücker- Mannschaft doch noch das Aufstiegsfinale zur 5er Radball Bundesliga mitzuspielen. Unsere Jungs gingen gehandicapt an den Start, fehlten doch die Stammkräfte Leon Giegerich sowie Marco Wagner / Till Wehner, die als B-Kader-Spieler einige Tage in Großkoschen beim WM-Vorbereitungslehrgang weilten, um dort die deutsche Mannschaft aus Stein auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten. Zunächst spielte Naurod gegen die Spielgemeinschaft aus Worfelden/Heddernheim gut und auf Augenhöhe mit – Halbzeitstand 2:2 bzw. Endstand 3:3, wobei sich unsere Stürmer Felix Schmidt und zwei mal der schnelle Tobi Bolduan in die Torschützenliste eintragen konnten. Im nächsten Spiel gegen die routinierten Rheinhessen aus Hechtsheim mussten bereits vor dem Seitenwechsel 3 Gegentor quittiert werden, sodaß auch die eigene Schwächung durch 2 unnötige Zeitstrafen keine Rolle mehr spielten. Der RSC Blitz  Schiefbahn war ein Gegner, gegen den man sich etwas zählbares ausrechnete, jedoch netzten die Männer vom Niederrhein 1 mal und unsere Mannen kein mal ein – Endstand 0:1. Im letzten Spiel gegen die Heimmannschaft von Baunatal-Großenritte ging es für den RV Wanderlust um nichts mehr, während Baunatal durch den 3:2 Sieg den Aufstieg perfekt machte. Mit 1 Punkt belegten unsere Jungs den 5. Platz.

Die 5er Saison 2016 ist damit beendet. Naurod I hat am letzten Wochenende durch einen immensen Kraftakt die Bundesliga-Zugehörigkeit gesichert und möchte im kommenden Jahr versuchen, etwas früher in die rettenden Gefilde der Tabelle zu kommen. Die überwiegend mit jungen Spielern besetzte Mannschaft Naurod II bot sehr gute Ansätze und spielte in der Oberliga Hessen auch mutig mit, sodaß in 2017 bei entsprechendem Training gute Erfolge möglich sein sollten.

Die Mannschaft vor der Aufstiegsrunde in Baunatal v.l. Tobi Bolduan, Felix Schmidt, Jan Becker, Jonas Becker, Jona Hinze, Timo Wagner und Oldie Kai Becker - Fotograf: Stefan Wagner

Die Mannschaft vor der Aufstiegsrunde in Baunatal v.l. Tobi Bolduan, Felix Schmidt, Jan Becker, Jonas Becker, Jona Hinze, Timo Wagner und Oldie Kai Becker – Fotograf: Stefan Wagner

12./13.11.2016

Nauroder U17- Radballer erobern sich die Tabellenführung zurück und qualifizieren sich vorzeitig für die Hessenliga

Ins nordöstliche Hessen nach Tann fuhren am Sonntag Morgen Jakob Schneider und Thilo Giegerich. Dort fand der 3. Spieltag der Qualifikation zur U17 Hessenliga statt. Zunächst mussten beide gegen Steinfurth antreten, die bei den bisherigen Spieltagen gefehlt hatten. Bei lediglich einem Gegentreffer endete das Spiel deutlich mit 10:1 für Naurod. Gegen das Tabellenschlußlicht Offenbach- Bieber II ließen die Nauroder keinen Gegentreffer zu und siegten auch hier klar mit 9:0. Gegen die Heimmannschaft aus Tann wollten die Nauroder etwas fürs Torverhältnis tun und beeilten sich im Spielaufbau. Nach einem 6:0 zum Pausentee konnten sich die Nordhessen nicht mehr aus der Umklammerung befreien und unterlagen schlussendlich mit 0:13. Dadurch übernahmen Thilo und Jakob mit dem Tagesergebnis von 9 Punkten und 32:1 Toren wieder die Tabellenführung von Laubach, die ebenfalls verlustpunktfrei blieben, aber 5 Tore weniger geschossen haben. Somit haben sich die Nauroder Radballer bereits vorzeitig für die Hessenliga qualifiziert.  Der 4. und letzte Spieltag findet am 11.12. in Baunatal statt.

bildschirmfoto-2016-11-13-um-16-25-43

Sensation in Naurod : Die 1. 5er Mannschaft sichert sich mit der jüngsten Truppe in Hahndorf überraschend doch noch den Klassenerhalt in der 5er Bundesliga

Am Samstag, dem 12.11.16, fuhren unsere Radballer nach Goslar, um dort am letzten Spieltag der 5er- Bundesliga mit ihren unmittelbaren Tabellennachbarn den Kampf gegen den drohenden Abstieg aus dem 5er Oberhaus zu führen. Schon vor dem ersten Spiel war klar: wir benötigen mindestens zwei Siege aus drei Begegnungen, um den drohenden Abstieg doch noch zu verhindern.

Im ersten Spiel traf die junge Nauroder Mannschaft auf das Team des Gastgebers, dem RC Germania Hahndorf. Die „Germanen“ lag vor diesem Spieltag punktgleich mit Naurod, jedoch mit einem besseren Torverhältnis, auf dem vorletzten Tabellenplatz. Naurod übernahm von Beginn an die Kontrolle des Spiels und wollte unbedingt einen frühen Führungstreffer erzielen. Jedoch wurde ein Angriff vom Hahndorfer Torhüter vereitelt und dieser bereitete wiederum mit einem weiten Abwurf den Führungstreffer der Gastgeber vor. Alle Bemühungen des RVW Naurod in der ersten Spielhälfte den Ausgleichstreffer zu erzielen, blieben in der Hahndorfer Abwehr stecken. Auch in der zweiten Spielhälfte konnten die Stürmer vom RVW Naurod keinen Treffer erzielen. Viele gute Torchancen wurden entweder vergeben oder vom guten Torhüter der Hahndorfer vereitelt. Es war wiederum ein Konter, der die 2:0- Führung der Gastgeber sicher stellte. Am Ende verloren die Nauroder Radballer dieses wichtige Spiel gegen Hahndorf mit 0:2 Toren. Das war kein guter Start in den Spieltag.

Im folgenden Spiel gegen den Tabellensiebten aus Oberesslingen sollte endlich der erste ersehnte Dreier erzielt werden. Marco Wagner konnte drei Minuten vor der Halbzeitpause  mit einem Sieben- Meter- Strafball die Führung erzielen. Der Ausgleich der Oberesslinger erfolgte jedoch fast mit dem Gegenzug. Mit einem 1:1 unentschieden gingen die zwei Teams in die Halbzeitpause. In der 6. Spielminute der zweiten Halbzeit gelang dem RVW Naurod durch Leon Giegerich nach einem Eckball die 2:1- Führung. Wieder gelang Oberesslingen der Ausgleich, ehe Marco Wagner nach einem Eckball, den vielumjubelnden 3:2 Siegtreffer, drei Minuten vor dem Ende der Partie, erzielte.

Nun hatten es unsere Jungs im letzten Spiel gegen Reichenbach selbst in der Hand, mit einem Sieg den Klassenerhalt zu sicher. Der Start der Begegnung verlief jedoch alles andere als vielversprechend. Bereits nach fünf Sekunden (!!!) erzielte Reichenbach mit einem Anstoßtor die Führung. Alle Träume der Spieler und der mitgereisten Fans schienen ausgeträumt. Jedoch zeigte die Mannschaft um Kapitän und Torhüter Carsten Becht Herzblut und gab zu keinem Zeitpunkt auf. Immer wieder trieb Abwehrspieler und Mittelfeldmotor Marco Wagner seine Mannschaftskameraden an und brachte sie mit seinem Tor zum 1:1 Ausgleich kurz vor der Halbzeit wieder ins Spiel zurück. Seinem Bruder Timo Wagner war es kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte vorbehalten, mit einem Schuss durch das Tretlager des Reichenbacher Torhüters, einem sogenannten „Wutzchen“, die 2:1 Führung zu erzielen. Aber auch Reichenbach gab nicht auf, denn nur mit einem Sieg gegen Naurod konnten sie wiederum den drohenden Abstieg abwenden. Schon kurz nach der Nauroder Führung erzielten sie den Ausgleich zum 2:2, der den Naurodern nicht gereicht hätte. Wieder war es Marco Wagner, der nach einem Eckball den vielumjubelten Führungstreffer zum 3:2 erzielte. Es sollten nun lange neun Minuten folgen, denn Reichenbach warf nun alles nach vorne in den Angriff. In dieser Phase wehrte der Nauroder Torhüter Carsten Becht drei „unhaltbare“ Torschüsse ab und die Abwehr um Marco Wagner hielt den unermüdlichen Angriffen der Reichenbacher stand. Am Ende konnte der RVW Naurod dieses Spiel mit 3:2 Toren gewinnen und hat somit aus eigener Kraft den Abstieg in die Oberliga verhindert. Nach Abschluss des dritten und zugleich letzten Spieltags steht Naurod mit erzielten sieben Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Die ersten fünf Mannschaften aus Krofdorf, Waldrems, Iserlohn, Ginsheim und Gärtringen haben sich für das Finale zur Deutschen Meisterschaft am 26.11.16 in Krofdorf qualifiziert. Die Mannschaften aus Oberesslingen und Reichenbach sind abgestiegen.

5er Mannschaft vor dem letzten Spieltag in Hahndorf am 12.11.2016

161112_5er-letzter-spieltag-2016

Und nach dem vielumjubelten Sieg in „allerletzter Minute“ gegen Reichenbach – das hat sich junge Mannschaft redlich verdient !

15025155_927236987406211_6957753305645454227_o

05./06.11.2016

Nauroder U13- Radballer haben sich vorzeitig für die Hessenliga qualifiziert

Am Sonntag fand in Laubach der 3. Spieltag der U13- Klasse Hessen Mitte als Qualifikation zur Hessenliga statt. Unsere beiden U13er Mannschaften Nico Webel / Lars Henning als Naurod I sowie Kevin Ruf / Viktor Mentzner als Naurod II festigten weiter die beiden ersten Tabellenplätze und haben sich bereits vorzeitig für die Hessenliga qualifiziert. Naurod I gewann auch diesmal das vereinsinterne Duell gegen Naurod II wieder knapp mit 1:0. Anschließend haben beide Nauroder Teams all ihre Spiele zum Teil deutlich gewonnen. Naurod 1 belegt nun ohne Punktverlust mit sauberen 45 Punkten und einem TOP- Torverhältnis von 83:5 Toren den Spitzenplatz im Klassement. Direkt dahinter folgt Naurod 2 mit 36 Punkten und 60:9 Toren. Der 4. und letzte Spieltag findet am 18.12. in heimischer Halle – der Kellerskopfhalle Naurod – statt.

bildschirmfoto-2016-11-06-um-16-41-48

Tobi Jöst / Peter Mundorff qualifizieren sich für die Hessenliga 

In Krofdorf spielten Tobias Jöst und Peter Mundorff den 3. Spieltag zur Qualifikation zur Hessenliga in Krofdorf. Nach Siegen gegen Krofdorf 3 mit 9:0 und Laubach mit 6:0 trennte man sich von Krofdorf 2 mit 1:1. Gegen den Tabellenführer Krofdorf 1 konnte das Ergebnis mit1:3 diesmal in Grenzen gehalten werden. Mit 22 Punkten haben sie sich für die Hessenliga der U15 qualifiziert.

bildschirmfoto-2016-11-06-um-16-16-52

5er Bundesliga Mannschaft mit ansprechender Leistung – jedoch nicht zählbare Ergebnisse

In der Nauroder Kellerskopfhalle wollte unsere 1. 5er Mannschaft die Heimatmosphäre nutzen, um Punkte zu sammeln und sich Luft im Tabellenkeller zu verschaffen, waren doch am letzten Spieltag alle Spiele verloren worden. Zum Auftakt ging es für die Nauroder in der Besetzung Carsten Becht (Tor), Marco Wagner, Ralph Müller, Leon Giegerich (Abwehr), Niclas Schmidt, Mathias Kohl und Till Wehner gegen den Deutschen Rekordmeister im 5er Radball, den RV Gärtringen. Gleich von Beginn an hellwach spielte Naurod gut und auf Augenhöhe mit und konnte die schnellen Vorstöße der Württemberger recht gut unterbinden und hieraus die ein oder andere Konterchance herausspielen. Hieraus ergab sich auch die völlig verdiente 1:0 Führung durch Ralph Müller, die lange Bestand hatte. Nach dem Pausentee setzte Gärtringen alles auf eine Karte und die Nauroder Abwehr schwer unter Druck. Unsere Abwehr war hierdurch nicht immer gut organisiert und man bekam den Ball nicht aus der eigenen Hälfte heraus und demzufolge glichen die Gärtringer zum 1:1 Endstand aus. Gegen den aktuellen Deutschen Meister und Tabellenführer der Liga – RSV Waldrems – wollte man das Spiel möglichst lange ausgeglichen gestalten, aber die Remser gingen schnell mit 1:0 in Führung und aus einem Getümmel heraus legten sie Torhüter Carsten Becht noch ein „Wutzchen“ unter dem Tretlager hindurch ins Netz. Auch der Anschlusstreffer zum 1:2 nutzte nichts, den Waldrems spielte den Vorsprung routiniert herunter; Endergebnis 1:3 aus Nauroder Sicht. Im letzten Spiel des Tages wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, um gegen die Mannen vom Bodensee – RVI Ailingen – zu punkten. Hier lief man fast das ganze Spiel einem unglücklichen Rückstand hinterher und es wollte einfach kein eigener Treffer gelingen, sodaß am Ende eine knappe 0:1 Niederlage auf der Anzeigetafel stand.

Am kommenden Wochenende müssen nun gegen die aktuellen Tabellennachbarn aus Reichenbach, Hahndorf und Oberesslingen Punkte gemacht werden, um den Abstieg eventuell doch noch aus eigener Kraft zu verhindern. Möglich ist dies durchaus und wir drücken hierzu feste die Daumen !

bildschirmfoto-2016-11-06-um-16-09-13

Quelle: radball.at

___________________________________________________________________________________________________________________________________

29./30.10.2016

2. 5er Mannschaft verpasst Aufstiegsfinale zur Bundesliga im 5er Radball

Unsere 2. 5er Mannschaft in der Besetzung Jonas Becker (Tor), Jona Hinze, Jan Becker, Timo Wagner, Tobi Bolduan, Felix Schmidt und Leon Giegerich durfte durch den Verzicht von Ginsheims zweiter Mannschaft an der Vorrunde zu den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga in Willich- Schiefbahn antreten. Im ersten Spiel gegen die Hausherren musste eine 0:3 Niederlage quittiert werden. Im nächsten Spiel gegen den aktuellen deutschen im 6er Rasen Radball des Parallel-Verbandes RKB Solidarität – SG Hamburg lag eine Überraschung in der Luft. Man war mehrfach nahe dran, musste aber auch hier gegen die Routine eine knappe Niederlage mit 2:3 Toren hinnehmen. Im letzten Spiel gegen die Niedersachsen aus Bramsche war „der Käse um den Aufstieg“ schon gegessen, aber die junge Nauroder Mannschaft schloss das Turnier mit einem ordentlichen 2:0 Sieg ab. Somit ist für Naurods 2te. die Saison beendet und die jungen Herren werden im nächsten Jahr einen erneuten Versuch unternehmen.

Abschlusstabelle:
1. RSC Schiefbahn    9 Punkte
2. SG Hamburg    6 Punkte
3. Naurod 2    3 Punkte
4. RSV Bramsche   0 Punkte

161030_5er-naurod-2

v.l.n.r. Felix Schmidt, Timo Wagner, Jan Becker, Jonas Becker (Tor), Jona Hinze, Tobi Bolduan und Leon Giegerich

 

U17- Radballer Thilo Giegerich / Jakob Schneider bleiben vorne mit dabei

Ebenfalls in Offenbach- Bieber fand der 2. Spieltag der U17- Klasse Hessen Nord statt, der als Qualifikation zur Hessenliga ausgespielt wurde. Unsere Radballer Thilo Giegerich und Jakob Schneider konnten hier weitere 3 Siege gegen Baunatal mit 3:0, Offenbach- Bieber I 8:1 und mit 6:3 gegen Hochstadt erzielen, wobei das 6:3 gegen Hochstadt härter umkämpft war, wie das Ergebnis aussagt. Im letzten Spiel gegen Laubach konnten sich die Laubacher zunächst nicht entfalten und lagen bereits mit 0:3 hinten, ehe sich unsere Jungs ebenfalls zu Fehlern hinreissen ließen um mit dem Halbzeitpfiff den 3:3  Ausgleich hinnehmen zu müssen. In Durchgang 2 lagen die Nauroder stets 1 Tor vorne, mussten jedoch mit dem letzten Schuss – einem 4- Meter-Bakll den 5:5 Ausgleich quittieren. Mit 19 Punkten und einem Torverhältnis von 41:10 Toren belegen die beiden den 2. Platz hinter den punktgleichen Laubachern, die das bessere Torverhältnis aufweisen. Der 3. Spieltag findet am 13.11. im nordhessischen Tann nahe Bad Hersfeld statt.

bildschirmfoto-2016-10-30-um-18-34-14

Quelle: radball.at

 

p1330699

Jakob und Thilo

 

Nauroder U13- Radballer setzen ihre Saison erfolgreich fort und belegen Platz 1 und 2

Am Sonntag stieg in Offenbach- Bieber der 2. Spieltag der U13- Klasse Hessen Mitte als Qualifikation zur Hessenliga. Unsere beiden U13er Mannschaften Nico Webel / Lars Henning als Naurod I sowie Kevin Ruf / Viktor Mentzner als Naurod II konnten sich hier wieder stark behaupten und belegten weiterhin die beiden ersten Plätze der Tabelle. Naurod I gewann auch diesmal das vereinsinterne Duell gegen Naurod II knapp mit 1:0. Dann wurden weitere Siege gegen Offenbach- Bieber mit 8:0, gegen Wölfersheim mit 7:1, gegen Steinfurth mit 8:0 sowie gegen Laubach knapp mit 2:1 gebucht.   Naurod II steckte die Niederlage aus dem Vereinseigenen Duell wieder schnell weg und erzielte ebenfalls 3er gegen Laubach mit 3:1, Steinfurth mit 8:0, Offenbach- Bieber mit 6:0 sowie Wölfersheim mit 5:0. Naurod 1 belegt aktuell mit 30 Punkten und einem hervorragenden Torverhältnis von 58:3 Toren den Spitzenplatz in der Tabelle. Direkt dahinter folgt Naurod 2 mit 24 Punkten und 42:5 Toren. Der 3. Spieltag findet am 06.11. in Laubach statt.

bildschirmfoto-2016-10-30-um-18-07-22

Quelle: radball.at

p1330680

Lars und Nico

p1330687

Viktor und Kevin

 

Mäßiger Auftritt der 5er Bundesliga Mannschaft

Beim Auftakt zur 1. 5er- Bundesliga in Ginsheim konnte unsere Mannschaft in der Besetzung Carsten Becht (Tor), Marco Wagner, Leon Giegerich (Abwehr), Niclas Schmidt, Mathias Kohl, Till Wehner und Timo Wagner (Angriff) leider nichts Zählbares mit nach Naurod zurückbringen.
Im 1. Spiel gegen den RC Iserlohn ging es vielversprechend los und man legte das 1:0 vor, ehe sich unsere Mannschaft danach heftigen Angriffen der Iserlohner ausgesetzt sah. Über den zwischenzeitlichen Ausgleich wurden 2 weitere Tore der Gegner zum Zwischenstand von 1:3 registriert. Unsere Mannen leisteten jetzt jedoch Gegenwehr und konnte das Spiel wiederum zum 3:3 ausgleichen, ehe Iserlohn doch noch zum vielumjubelten 3:4 aus Nauroder Sicht einnetzte. Gegen die Hausherren aus Ginsheim lief man auch direkt einem Rückstand hinterher und konnte den Endstand von 1:3 ebenfalls nicht verhindern. Nun galt es, im letzten Spiel des Tages Schadensbegrenzung gegen die starken Krofdorfer zu betreiben. Dies gelang bei der hohen 1:5 Niederlage gegen die favorisierten Mittelhessen jedoch nicht. Im Ergebnis bedeutet dies aktuell die „rote Laterne“ und die Mannschaft ist von Anfang mitten im Abstiegskampf. Insbesondere schmerzen die bereits 12 gefangenen Gegentore. Nun gilt es, schnellstmöglich die 3 Spiele zu analysieren, um entsprechende Lösungen für den nächsten Spieltag am kommenden Wochenende in der heimischen Kellerskopfhalle zu finden. Hier stehen jedoch auch „dicke Brocken“ auf dem Programm, denn der aktuelle Deutsche Meister aus Waldrems sowie der deutsche Rekord-Meister im 5er Radball – RV Gärtringen – sowie die Mannschaft vom Bodensee aus Ailingen schlagen in Naurod auf.

bildschirmfoto-2016-10-30-um-18-01-34

Quelle: radball.at

 

img_20161029_174836579-1

v.l.n.r. Till Wehner, Timo Wagner, Niclas Schmidt, Mathias Kohl, Carsten Becht, Marco Wagner und Leon Giegerich

 

U15 – Qualifikation zur Hessenliga mit Tobi Jöst / Peter Mundorff

Am Samstag spielten Tobias Jöst und Peter Mundorff den 2. Spieltag zur Qualifikation zur Hessenliga in Krofdorf. Nach Siegen gegen Krofdorf 3 mit 4:0 und Laubach mit 10:0 gelang diesmal auch ein Dreier gegen Krofdorf 2 mit 6:3. Lediglich gegen den Tabellenführer Krofdorf 1 musste man mit 0:5 die Segel streichen. Mit 15 Punkten liegen sie punktgleich mit Krofdorf 2 auf dem 3. Tabellenplatz, der zur Quali für die Hessenliga erforderlich ist. Der 3. Spieltag findet am 05.11.ebenfalls in Krofdorf statt.

bildschirmfoto-2016-10-30-um-17-44-19

Quelle: radball.at

___________________________________________________________________________________________________________________________________

15./16.10.2016

Die U17- Radballer Thilo Giegerich / Jakob Schneider starten lupenrein in die neue Saison

In der heimischen Kellerskopfhalle fand der 1. Spieltag der U17- Klasse Hessen Nord statt, der als Qualifikation zur Hessenliga ausgespielt wurde. Unsere Radballer Thilo und Jakob konnten sich hier schadlos halten und 3 Siege gegen Offenbach- Bieber II 5:0, Tann 9:1 und Steinfurth ebenfalls 5:0 einfahren. Dies bedeutet mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 19:1 Toren den 1. Platz. Der 2. Spieltag findet zusammen mit den U13-Radballern am 30.10. in Offenbach- Bieber statt.

bildschirmfoto-2016-10-16-um-20-43-07

Quelle: radball.at

 

Naurods junge 2. Mannschaft punktet beim 2. Spieltag der Oberliga im 5er Radball

Der 2. Spieltag der 5er Radball Oberliga Hessen fand in Worfelden statt und unsere 2. Mannschaft trat in der Besetzung Jonas Becker (Tor), Jona Hinze, Till Wehner, Jan Becker, Timo Wagner, Tobi Bolduan und Leon Geigerich an. Im ersten Spiel gegen die Nordhessen aus Baunatal wurde klar mit 3:0 gewonnen. Hier hätte jedoch bei besserer Chancenverwertung durch auch ein höherer Sieg erzielt werden. Im Anschluß gegen den späteren Hessenmeister Worfelden/Heddernheim haben unsere Jungs kurz vor der Halbzeit ein unglückliches Tor gefangen. In Durchgang 2 konnte der Ausgleich erzeilt werden, sodaß am Ende ein 1:1 feststand. Gegen Ginsheim fand man überhaupt nicht ins Spiel und lag bereits in der ersten Halbzeit mit 0:2 zurück. Der Anschlußtreffer zum 1:2 gelang in der Mitte der
2. Halbzeit und trotz Powerplay auf das Ginsheimer Tor blieb es am Ende bei der knappen 1:2 Niederlage.

Abschlusstabelle:
1. Worfelden/Heddernheim (nach Entscheidungsspiel gegen die punktgleichen Ginsheimer)
2. Ginsheim
3. Baunatal (mit dem besseren Torverhältnis)
4. Naurod (punktgleich mit Baunatal – jedoch dem schlechteren Torverhältnis)

hessen_5er_16

alle teilnehmenden Mannschaften beim Gruppenbild – Quelle: Radball.at

___________________________________________________________________________________________________________________________________

07.10.2016

U15er starten in der Nauroder Kellerskopfhalle in die neue Saison

Am Samstag eröffneten unsere U15- Radballer Tobias Jöst und Peter Mundorff ihre Punktspielsaison zu Hause und belegen zur Zeit den 3. Platz unter 5 Mannschaften.

bildschirmfoto-2016-10-16-um-21-11-43

Quelle: radball.at

___________________________________________________________________________________________________________________________________

02.10.2016

Nauroder U13- Radballer starten erfolgreich in die neue Saison

Einen Tag vor dem Fest zur deutschen Einheit fand im mittelhessischen Steinfurth der 1. Spieltag der U13- Klasse Hessen Mitte statt, zugleich die erste Bewährungsprobe zur Qualifikation zur Hessenliga. Unsere beiden U13er Mannschaften Nico Webel / Lars Henning als Naurod I sowie Kevin Ruf / Viktor Mentzner als Naurod II konnten sich hier schadlos halten und belegten die beiden ersten Plätze der Tabelle. Naurod I gewann zunächst das vereinsinterne Duell gegen Naurod II mit 2:0. Dann wurden weitere Siege gegen Offenbach- Bieber mit 13:0, gegen Wölfersheim mit 7:1, 6:0 gegen die Hausherren und 4:0 gegen Laubach eingefahren. Dies bedeutet mit 15 Punkten und einem hervorragenden Torverhältnis von 32:1 Toren den „Platz an der Sonne“. Naurod II steckte die Niederlage aus dem Vereinseigenen Duell schnell weg und erzielte weitere Siege gegen Laubach mit 3:1, Steinfurth mit 4:0, Offenbach- Bieber mit 6:0 sowie Wölfersheim mit 7:0. Dies bedeutet in der Tabelle Rang 2 mit 12 Punkten und 20:3 Toren. Der 2. Spieltag findet am 30.10. in Offenbach- Bieber statt.

Tabelle:

  1. Naurod I       15 Punkte           32:1 Tore
  2. Naurod II      12 Punkte           20:3 Tore
  3. Laubach        9 Punkte            20:7 Tore
  4. Wölfersheim  6 Punkte            5:23 Tore
  5. Steinfurth       3 Punkte            3:15 Tore
  6. Off.-Bieber     0 Punkte            0:31 Tore

Till Wehner und Marco Wagner belegen beim internationalen Mammut- Pokal in Niederstotzingen den fünften Platz

In einem stark besetzten Turnier, der dritten Auflage des Mammut- Pokals am 01.10.16 in Niederstotzingen, belegten die Oberliga- Radballer des RVW Naurod, Till Wehner und Marco Wagner, einen guten fünften Tabellenplatz.
Fünfzehn teilnehmende Mannschaften wurden vom Ausrichter des Turniers in drei Gruppen aufgeteilt. Unsere Radballer spielten in der Gruppenphase gegen die Mannschaften aus Plattenhardt (6:2), Sulgen (3:5), Wendlingen I (6:3) und Schwaikheim (6:2). Nach Beendigung der Gruppenphase belegten Till und Marco hinter dem ungeschlagenen Gruppenersten aus Sulgen den zweiten Tabellenplatz. Im Viertelfinale des Turnier trafen Till/Marco auf den bislang ungeschlagen Sieger der Gruppe C, dem Bundesligisten aus Schiefbahn. Nachdem sich Naurod nach einem 1:4- Rückstand in der ersten Spielhälfte auf 3:4 herangekämpft hatte, und nur noch wenige Minuten zu spielen waren, mußte das Spiel vom Team aus Naurod offensiv geführt werden. Am Ende wurde dieses Viertelfinalspiel mit 3:7 Toren verloren. Im Spiel um Platz fünf trafen Till/Marco wiederrum auf Sulgen. In diesem spannenden Spiel blieb es nach Ende der Spieltzeit bei einem 2:2 Remis, sodaß erst nach einem Vier-Meter-Schießen der Sieger ermittelt werden konnte. Am Ende konnte unser Team dieses Spiel nach dem Vier-Meter-Schießen mit 7:6 Toren gewinnen und Revanche für die Niederlage in der Gruppenphase nehmen. Den Mammut- Pokal konnte wie in den beiden Vorjahren die Bundesliga- Mannschaft aus Schiefbahn gewinnen, die sich im Finale gegen Reichenbach mit 2:1 Toren erfolgreich durchsetzen konnte.

niederstotzingen_mammutscup_16

___________________________________________________________________________________________________________________________________

17.09.2016

Naurods junge 2. Mannschaft zahlt „Lehrgeld“ und gewinnt an Erfahrung

Zum 1. Spieltag der 5er Radball Oberliga Hessen reiste unsere 2. Mannschaft in der Besetzung Jonas Becker (Tor), Jona Hinze, Felix Schmidt, Jan Becker, Timo Wagner und Tobias Bolduan ins nordhessische Baunatal. Im ersten Spiel gegen die Hausherren gab es beim 0:3 nichts auszurichten. Dann ging es gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft der SG Worfelden/Heddenheim und auch hier war ein deutlicher Unterschied auszumachen, stand doch am Ende das gleiche Ergebnis an der Anzeigetafel. im letzten Spiel des Tages gegen die 2. Vertretung der RSG Ginsheim hofften die jungen Nauroder lange auf den ersehnte Torerfolg, der sich jedoch bei der knappen 0:1 Niederlage auch hier nicht einstellte. Fazit: Platz 4 mit 0 Punkten, 0:7 Toren. Insbesondere im Angriff wurden zwar einige schöne Angriffe gefahren, konnten jedoch nicht in Tore umgemünzt werden. Möglicherweise ist die Ausbeute auch ein Zeichen von nicht ausreichendem gemeinsamen Training, um die Abläufe und Fahrwege in Angriff und Abwehr einzustudieren; dieses sollte nun intensiviert werden, wenn die Mannschaft ihre Torflaute beim 2. Spieltag am 15.10.2016 in Worfelden ablegen will.

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
SG Worfelden/Heddernheim 3 3 0 0 9 8 : 3 5
GSV Baunatal 1 3 1 1 1 4 5 : 3 2
RSG Ginsheim 2 3 1 1 1 4 4 : 4 0
RVW Naurod 2 3 0 0 3 0 0 : 7 -7
160917-naurod-ii-5er-mannschaft

von links Jona Hinze, Felix Schmidt, Torwart Jonas Becker, Jan Becker, Tobias Bolduan und Timo Wagner

___________________________________________________________________________________________________________________________________

10.09.2016

Radball-ÜWG- Cup der U15 vom 11.09.2016 in Klein Gerau – Jöst/Mundorff im Finale dem amtierenden Deutschen Meister der U13 nur knapp unterlegen

Am Sonntag, dem 11.09.16, spielten unsere U15- Radballer Tobias Jöst und Peter Mundorff beim diesjährigen ÜWG- Cup in Klein Gerau. In der Gruppenphase konnte gegen die Mannschaft aus Hechtsheim mit 6:3 Toren und gegen die zweite Mannschaft aus Worfelden mit 8:0 Toren gewonnen werden. Im dritten Gruppenspiel reichte ein 2:2 Unendschieden gegen den Gastgeber aus Klein Gerau, um Sieger der Gruppe zu werden.
Nun wartete im Halbfinale die Mannschaft aus Hähnlein, welche in der Parallelgruppe den zweiten Platz belegt hatte. In einem tollen Spiel und einem „Dropkick- Tor“ aus den Händen des Nauroder Torhüters Peter Mundorff konnte Hähnlein am Ende mit 5:3 Toren besiegt werden. Nun trafen Jöst/Mundorff im Finale auf die Mannschaft aus Krofdorf, welche in der vergangenen Saison in der Altersklasse U13 Deutscher Meister wurde.
Auch aufgrund zwei leichter Fehler in der Abwehrarbeit konnte Krofdorf in der ersten Halbzeit mit 3:0 Toren in Führung gehen. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit erzielte Tobias Jöst mit einem Freistoßtor auf 1:3 und in der zweiten Spielhälfte verkürzte das Radball- Duo aus Naurod auf 2:3, ehe Krofdorf wieder mit einem Tor erfolgreich den alten Abstand wieder herstellte. Kurz vor dem Ende verkürzte Tobi Jöst erneut mit einem Vier-Meter-Ball auf 3:4 Toren; jedoch erfolgte dies zu spät und es blieb am Ende bei diesem knappen Ergebnis und einem trotzdem erfolgreichen 2. Platz bei diesem Turnier.

160911-u15-turnier-klein-gerau2

Siegerehrung des U15-Turniers

 

160911-u15-turnier-klein-gerau1

___________________________________________________________________________________________________________________________________

03./04.09.2016

Radball-Turniere der U13 und U19 in Darmstadt- Arheilgen

In der Spielklasse der U13 wurden Nico Webel und Lars Henning in einem „Fünfer“- Feld hinter der Spielgemeinschaft Nordshausen/Ginsheim und Arheilgen Dritter. Gespielt wurde in einer Hin- und einer Rückrunde. In der Hinrunde haben die Beiden nach einen Unentschieden gegen Arheilgen und 2 Siegen gegen Ginsheim und Laubach sieben Punkte erzielt. In der Rückrunde konnte
gegen die gleichen Mannschaften genauso gepunktet werden, sodaß am Ende 14 Punkte zu Buche standen.

In der U19 haben Tobi Bolduan und Timo Wagner in einem „Vierer“- Feld das Turnier gewonnen. Die vier Teams haben an den beiden Tagen drei Runden „jeder gegen jeden“ gespielt. In der ersten Runde konnte nach Niederlagen gegen Erzhausen und Nordshausen lediglich gegen Heddernheim gewonnen werden. In der zweiten Runde erangen Tobi und Timo nach Siegen gegen Nordshausen und Heddernheim schon sechs Punkte eher man sich in der dritten Runde an alle Gegner gewöhnt und auch alle Spiele gewonnen hatte. Am Ende sollte das gute Torverhältnis über den Turniersieg entscheiden, denn neben Naurod (+14 Tore) hatten auch Erzhausen (+12 Tore) auch Nordshausen (+11 Tore) insgesamt 18 Punkte erzielt.

U13 und U19- Turnier in Arheilgen

Unsere Jungs nach dem Turnier in Arheilgen – vorn Nico und Lars sowie hinten Timo und Tobi

 

160904_RVW Naurod_U19

Stolz mit Pokal und den neuen Trikots – die „Nauerder Bube“ mit altem, traditionellem Vereinswappen – sehr schön

 

24- Stunden Mountainbike- Rennen am 20.-21.08.2016 in Idstein

Vor einiger Zeit taten sich 8 aktive Radballer des RVW zusammen, um als relativ ungeübte Mountainbikefahrer das 24- Stunden Rennen in Idstein zu absolvieren. Nachdem die sportliche Vorbereitung eher schleppend verlief, war es dann am vergangenen Wochenende soweit: 24 harte und kräftezehrende Stunden warteten auf die Fahrer. Die Aufregung stieg von Minute zu Minute an und pünktlich um 13 Uhr ging es für Carsten Becht, Kai Becker, Fabian Jöst, Jan Becker, Marco Wagner, Leon Giegerich, Niklas Schmidt und Jürgen Becht in die erste Runde. Leider mussten wir dann nach den ersten 4 Stunden bereits unseren ersten Ausfall beklagen und somit unsere vorher geplante Zeiteinteilung neu gestalten. Also wurde nun noch weniger in der Nacht geschlafen als geplant, da wir das Rennen zu 7. zu Ende fahren mussten. Trotz einiger, mehr oder weniger heftigen Stürzen war es dann am Sonntag um 13 Uhr so weit: Die Truppe hat durchgehalten und das Rennen geschafft! 24 Stunden am Stück mountainbiken auf einem Rundkurs von um die 7 km mit ca. 1.100 Höhenmetern auf jeder Runde. Ein tolles und aufregendes Wochenende für alle Teilnehmer, Fans und Helfer!!

F8D1BB71739A514780F85662D157816F@cds.t-internal

30.07.2016

6er-Rasenradballturnier in Heddernheim

Mit einer fremdverstärkten Mannschaft – genannt: Team Äpplerpower – starteten Marco Wagner, Timo Wagner, Tobi Bolduan, Leon Giegerich, Max Rückschloß (Sangerhausen) und Rainer Jekel (Sonnenberg) beim diesjährigen Rasenradballturnier des RSV Heddernheim. Nach spannenden Spielen erreichte unsere Mannschaft den 5. Platz von 10 Mannschaften. Beim anschließenden Sommerfest der Heddernheimer wurde noch kräftig gefeiert……

160722 Rasenradball in Heddernheim

___________________________________________________________________________________________________________________________________

23.07.2016

U13-Radball Turnier in Worfelden mit Webel / Henning und Mentzner / Ruf

Unsere beiden U13er Mannschaften Lars Henning / Nico Webel (Naurod I) und Viktor Mentzner / Kevin Ruf (Naurod II) traten am Samstag in Worfelden beim dortigen Einladungsturnier an. Naurod I konnte gegen Worfelden III und Ginsheim II Siege einfahren und belegte im Endklassement den 4. Platz. Naurod II spielte bei diesem Turnier groß auf und gewann 4 Spiele gegen Worfelden II, Worfelden III, Ginsheim II, Naurod I und verlor nur gegen den verdienten Turniersieger und Deutschen Meister aus Krofdorf.

Für unsere beiden Mannschaften ein schöner Abschluss einer langen Saison.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
Krofdorf I 5 5 0 0 15 23 : 2 21
Naurod II – Mentzner / Ruf 5 4 0 1 12 14 : 8 6
Worfelden II 5 3 0 2 9 6 : 8 -2
Naurod I – Henning / Webel 5 2 0 3 6 11 : 13 -2
Ginsheim II 5 1 0 4 3 6 : 14 -8
Worfelden III 5 0 0 5 0 6 : 21 -15

 

160723 U13er in Worfelden

Unsere Jungs nach der Siegerehrung – Kevin, Nico, Lars und Viktor

 

WorfeldenNachwuchs_16

Siegerehrung des U13-Turniers

 

Eprimo-Cup für Bundesliga- Oberliga Mannschaften in Worfelden:

Marco Wagner und Till Wehner haben nach einer langen Saison beim Eprimo-Cup in Worfelden gespielt. Nach einem Auftaktsieg gegen Heidenheim mit 4:2 mussten sich Wagner / Wehner in den anschließenden Partien immer knapp geschlagen geben – 2:4 gegen Schiefbahn, 5:7 gegen Isertal, 1:2 gegen Worfelden und knapp 1:2 gegen den späteren Turniersieger aus Nordshausen. Schlussendlich stand hier der 5. von 6 teilnehmenden Mannschaften zu Buche.

160723 Till-Marco in Worfelden

Siegerehrung mit allen Aktiven aus verschiedenen Turnieren

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

16./17.07.2016

Die Brüder Jan und Kai Becker sind in die Landesliga Hessen aufgestiegen

Unser Brüderpaar Jan und Kai Becker konnte am Sonntag mit einem guten Abschneiden beim zweiten und zugleich letzten Spieltag in der heimischen Kellerskopfhalle den Aufstieg zur Landesliga perfekt machen.  Den Grundstock für den Erfolg hatten unsere Radballer bereits beim ersten Aufstiegsspieltag am 03. Juli in Schenklengsfeld gelegt. Mit dort sechs erzielten Punkten ging das Radball- Duo als Drittplatzierter vor heimischer Kulisse an den Start. Dort konnten Jan und Kai Becker nach Siegen gegen Weiterode (5:0 Tore), Klein Linden (4:3), Offenbach- Bieber (3:2) und einer Niederlage gegen Wölfersheim (2:5) neun weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen und somit am Ende mit 15 Punkten den dritten Tabellenplatz behaupten. Damit sind beide mit dieser tollen Leistung in die Landesliga Hessen aufgestiegen und treffen dort auf Leon Giegerich / Fabian Jöst, die den Aufstieg in die Verbandsliga einen Tag vorher verpasst hatten – siehe Text weiter unten.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
RVL Schenklengsfeld 2 7 6 0 1 18 39 : 13 26
RVT Wölfersheim 3 7 6 0 1 18 32 : 15 17
3  RVW Naurod 4 – Becker / Becker 7 5 0 2 15 29 : 18 11
RVG Of.-Bieber 3 7 3 2 2 11 30 : 24 6
RV Klein Linden 1 7 2 2 3 8 22 : 21 1
SKV Mörfelden 1 7 2 2 3 8 25 : 34 -9
RSV Weiterode 1 7 1 0 6 3 11 : 35 -24
RVT Wölfersheim 4 7 0 0 7 0 13 : 41 -28
160717_RVW Naurod_BZKl

Strahlende Gesichter nach dem gelungenen Aufstieg in die Landesliga – Kai und Jan Becker

 

Hervorragender 3. Platz für Till Wehner und Marco Wagner beim Finale zum Deutschlandpokal der U23

Unsere 1. Radball- Mannschaft Till Wehner und Marco Wagner fuhr am Samstag voller Vorfreude und Zuversicht zum Finale des Deutschlandpokals in der Aktivenklasse U23 in das baden württembergische Denkendorf. Am Ende belegten Wehner/Wagner in diesem sehr starken Teilnehmerfeld völlig überraschend den sehr guten 3. Platz in der Abschlusstabelle.

In der Gruppenphase trafen Wehner/Wagner auf die Teams aus Kemnat, Brandenburg und Kissing und wollten hier den 1. oder 2. Platz ergattern, um ins Halbfinale zu gelangen. Gleich im ersten Gruppenspiel gegen Brandenburg sollten die Weichen für das spätere gute Abschneiden gestellt werden. Till Wehner fand furios ins Spiel und konnte mit vier Toren in der Anfangsphase bereits eine Vorentscheidung erzielen. Am Ende konnten unsere Jungs das Spiel mit 6:3 Toren gewinnen. Im zweiten Gruppenspiel wartete nun die Mannschaft aus dem bayrischen Kissing. Auch dieses Spiel wurde deutlich und auch in der Höhe verdient mit 7:1 Toren gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen das Team aus Kemnat ging es nun um den Gruppensieg. Durch zwei Fehler gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte – zur Pause stand es noch knapp 3:1 für Kemnat – ging das Team aus Kemnat mit 5:1 Toren in Führung. Am Ende verloren Wehner/Wagner dieses Spiel mit 8:1 Toren doch etwas zu hoch. In dieser Gruppe wurde Kemnat mit dem Sieg über Naurod Erster und Naurod Gruppenzweiter. Beide Teams hatten sich somit für das Halbfinale qualifiziert.

Im Halbfinale trafen Wehner/Wagner auf den großen Favoriten aus Waldrems, dem Sieger der Parallelgruppe. Waldrems konnte sich in der laufenden Saison mit dem Gewinn der 2. Bundesliga, Staffel Mitte, für die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga qualifizieren. In der ersten Halbzeit konnten die „Remser“ all ihre Eckbälle verwerten und gingen mit einer 4:0 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnte unser junges Team die Partie offen gestalten, erzielte noch zwei tolle Feldtore, konnte jedoch das Spiel nicht mehr wenden – Endstand 2:4 für Waldrems.

Im Spiel um Platz 3 traf man auf die Gastgebermannschaft aus Denkendorf, die wiederum ihr Halbfinalspiel gegen Kemnat knapp nach Viermeter- Schießen verloren hatten. Wehner/Wagner gingen von Anfang an konzentriert in dieses Spiel, welches von beiden Mannschaften „auf Augenhöhe“ gestaltet wurde. 40 Sekunden vor dem Ende konnte das Spiel durch einen Treffer von Marco Wagner mit 4:3 Toren gewonnen werden und der 3. Podestplatz war der verdiente Lohn hierfür.

Ob nun das Duo des RVW Naurod als dritte deutsche Mannschaft bei der U23- Europameisterschaft, welche vom 16.-17.09.2016 in Waldrems stattfinden wird, teilnehmen darf, wird zum Meldschluss Ende August vom Bundestrainer Jürgen King entschieden. Dies wäre natürlich das Sahnehäubchen auf das mit dem 3. Platz bereits erzielte Sahnehäubchen…..

Finalrunde

Endstand U 23 Deutschlandpokal 2016

Spiel um Platz 7 und 8 Verein Spieler
RVA Bechhofen : RSV Kissing 5 : 1 1. RSV Waldrems Björn Bootsmann / Marcel Schüle
Spiel um Platz 5 und 6 2. RV Kemnat Philipp Kling / Mark Beinschrodt
RSV Reichenbach : FSV Brandenburg        3 : 3 5 : 6 n.4-M. 3. RVW Naurod Till Wehner / Marco Wagner
4. RKV Denkendorf Valentin Notheis / Felix Weinert
Endrunde um den Sieg 5. FSV Brandenburg Albert Deuter / Charlie Förster
1. Halbfinale 6. RSV Reichenbach Florian Bartl / Philip Blasi
RSV Waldrems : RVW Naurod 4 : 2 7. RVA Bechhofen Pierre Klinger / Andre Klinger
2. Halbfinale 8. RSV Kissing Lukas Keller / Andreas Pongratz
RV Kemnat : RKV Denkendorf         3 : 3 6 : 4 n.4.M.
Spiel um Platz 3 und 4
RVW Naurod : RKV Denkendorf 4 : 3
Spiel um Platz 1 
RSV Waldrems : RV Kemnat                                   5 : 2
160716_RVW Naurod_U23

Sichtlich gelöst und zufrieden nach einem TOP-Spieltag mit TOP- Platzierung – Marco Wagner und Till Wehner

 

Leon Giegerich / Fabian Jöst haben den Aufstieg in die Verbandsliga leider verpasst

Unsere Mannschaft Leon Giegerich und Fabian Jöst spielte am Samstag den zweiten und zugleich letzten Spieltag in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga.

Durch ihr gutes Abschneiden in der diesjährigen Junioren- Spielrunde mit der Teilnahme am Halbfinale zur Deutschen Junioren-Meisterschaft, wurde das Team Giegerich/Jöst vom hessischen Radsportverband zur Teilnahme an dieser Aufstiegsrunde gesetzt. Bereits am ersten Spieltag in Krofdorf mussten beide schon erfahren, daß das körperbetonte Radballspiel in der Eliteklasse nicht mit den Spielen in der Nachwuchsklasse vergleichbar ist. So konnte das Radball- Duo lediglich drei Punkte in Krofdorf erzielen und musste nun in Klein Gerau punkten, um noch eine Chance auf einen der begehrten Aufstiegsplätze zu haben. Aber auch in Klein Gerau konnte das Radball- Duo aus Naurod nach Niederlagen gegen Mengeringhausen (1:4 Tore),  Krofdorf (2:3), Arheilgen (0:5) und Tann (4:9) keine weitere Punktgewinne erzielen. Am Ende belegten Giegerich/Jöst in der Abschlusstabelle den achten Platz und das Team wird in der Saison 2016/2017 somit in der Landesliga Hessen spielen.

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
TuSpo Mengeringhausen 2 7 5 1 1 16 28 : 14 14
SG Arheilgen 2 7 4 1 2 13 26 : 20 6
RV Hochstadt 2 7 4 0 3 12 27 : 26 1
RSV Tann 2 7 3 2 2 11 35 : 23 12
RSV Krofdorf 6 7 3 2 2 11 24 : 25 -1
SV Nordshausen (Jun.) 7 2 2 3 8 21 : 25 -4
RMSV Klein Gerau 3 7 1 2 4 5 21 : 26 -5
RVW Naurod Giegerich / Jöst 7 1 0 6 3 11 : 34 -23
160716_RVW Naurod-Giegerich-Jöst

Leon Giegerich / Fabian Jöst

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

09./10.07.2016

U13-Radball Turnier um den Altrheinpokal in Ginsheim mit Webel / Henning

Unsere U13er Lars Henning und Nico Webel traten am Sonntag bei großer Hitze in Ginsheim zum Altrheinpokalturnier an. In der Vorrundengruppe B ging es in nagelneuen Trikots gleich gegen die starke Vertretung aus Klein Gerau, gegen die in der bisherigen Saison nur „hohe Ergebnisse und viele Erfahrungen“ gesammelt werden konnten. Doch die Nauroder Jungs legten sich schwer ins Zeug und gingen sogar mit 1:0 in Führung. Am Ende wurde es für Klein Gerau bedenklich knapp beim 3:2 gegen die RVW’ler. Auch gegen Augsburg mit 1:4 und Ginsheim mit 0:3 gab es zwar Niederlagen, jedoch waren diese der Höhe nach in Ordnung. In der Überkreuzrunde der Plätze 5-8 musste gegen den RC Worfelden das Penalti-Schiessen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nach gefühlt 15-20 Vier-Meter-Bällen gewann Worfelden mit 1:0….. Im Spiel um Platz 7 konnte gegen Ginsheim für die Vorrunde-Niederlage Revanche genommen werden – Endergebnis 2:1. Somit erreichten Lars und Nico den 7. Platz und konnten wieder fleißig Spielpraxis und Erfahrungen sammeln. Turniersieger wurde der groß aufspielende amtierende Deutsche Meister aus Krofdorf.

Ginsheim_AltenrheinpokalU13_16

Siegerehrung des U13 Turniers um den Altrheinpokal in Ginsheim

 

U19-Radball Turnier um den Altrheinpokal in Ginsheim mit Wagner / Bolduan

Timo Wagner und Tobias Bolduan folgten gerne der Einladung der RSG Ginsheim zum sehr gut besetzten Turnier um den Altrheinpokal. In der Vorrundengruppe 1 mussten sich die Nauroder zunächst mit Ginsheim 1 auseinandersetzen und unterlagen hier knapp mit 2:3. Auch gegen Krofdorf/Langenselbold ging es beim 1:2 knapp zu. Nun musste gewonnen werden, um noch ins Halbfinale zu kommen. Gegen Münster gelang dies auch wieder knapp mit 5:4 Toren, während beide gegen die Schweizer Vertretung aus Mosnang über ein 2:2 nicht hinaus kamen. In der Überkreuzrunde gegen die starken Hähnleiner war beim 1:6 nichts auszurichten. im Spiel um Platz 7 kam es wieder zum Duell mit Ginsheim 1 und – wie sollte es anders sein – verlor man wieder knapp mit 4:5. Somit erreichten Tobias und Timo den 8. Platz unter den 10 teilnehmenden Mannschaften. Sieger wurde abermals die in diesem Jahr stärkste Mannschaft der Juniorenklasse Sangerhausen mit Eric Haedke und Max Rückschloß.

Ginsheim_AltenrheinpokalU19_16

Siegerehrung des stark besetzen internationalen Turniers um den Altrheinpokal in Ginsheim

 

Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Hessen mit Jöst / Giegerich

Fabian Jöst und Leon Giegerich hatten sich durch gute Leistungen in ihrem letzten U19- Juniorenjahr für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen für die hessische Verbandsliga qualifiziert. Hier fand am 09.07.2016 der erste von 2 Spieltagen in Krofdorf-Gleiberg statt. Gegen die Junioren aus Nordshausen gab es zum Auftakt eine 0:2 Niederlage während gegen Hochstadt 2 mit 3: die Oberhand behalten werden konnte. Im letzten Spiel des Tages gegen Klein Gerau 3 setzte es jedoch eine hohe 1:9 Niederlage. Jöst / Giegerich zieren mit 3 Punkten derzeit das Tabellenende, haben jedoch noch Chancen, beim 2. Spieltag am 16.07.2016 in Klein Gerau einen der 3 begehrten Aufstiegsplätze zu erreichen.

Sportlerehrung auf dem Jagdschloss Platte in Wiesbaden

Am Dienstag wurden 2 RVW Teams für ihre Erfolge aus 2015 von der Stadt Wiesbaden geehrt. Dabei wurden Tobias Bolduan und Timo Wagner für ihren 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft der U17 ausgezeichnet, währenddessen Till Wehner und Marco Wagner die goldene Sportplakette der Stadt Wiesbaden für die gewonnene Junioren Europameisterschaft und die Deutsche Vizemeisterschaft der U19 in Empfang nehmen durften.

13580580_851026695027241_7532915650780570638_o

___________________________________________________________________________________________________________________________________

02./03.07.2016

U13- Bezirkspokal in Worfelden

Unsere beiden U13er Mannschaften Lars Henning / Nico Webel (Naurod I) und Viktor Mentzner / Kevin Ruf (Naurod II) erreichten beim Bezirkspokalfinale am Samstag in Worfelden den 5. bzw. 12. Platz – siehe nachfolgende Spielpläne:

Bezirkspokal_U13_Ergebnisse_Finale_1-8

Bezirkspokal_U13_Ergebnisse_Finale_9-14

 

U17- Bezirkspokal in Darmstadt

Jakob Schneider / Thilo Giegerich erreichten beim Bezirkspokal der U17 in Darmstadt den 3. Platz von 8 teilnehmenden Teams.

Bezirkspokal_U17_Ergebnisse

160703_Bezirkspokal U17

 

Till Wehner und Marco Wagner belegen beim eigenen internationale Turnier den 3. Platz

In der Vorrunde spielten unsere Jungs 2:2 gegen Hannover, 7:0 gegen Gent und 3:2 gegen Wendlingen und gewannen die Vorrundengruppe aufgrund des besseren Torverhältnis vor Hannover. IM Halbfinale mussten beide dann wie am vergangenen Wochenende gegen die Bundesligisten aus Schiefbahn antreten und mussten sich mit 2:4 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 gewannen die Nauroder Jungs dann gegen die Spielgemeinschaft aus Ginsheim und Worfelden denkbar knapp nach 4m Schießen.

13557772_1580913925536209_4963368364335517464_n

Siegerehrung mit Schiefbahn (1.), Hannover (2.) sowie Till Wehner / Marco Wagner als 3. Platzierte

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

25./26.06.2016

U17- und U19- Radballturniere in Naurod

Am Sonntag fanden in der heimischen Kellerskopfhalle die Turniere für unsere U17- und U19- Mannschaften statt, an denen Jakob Schneider / Thilo Giegerich in der U17 sowie Leon Giegerich/Fabian Jöst und Timo Wagner mit dem frisch aus Amerika zurückgekehrten Tobias Bolduan in der U19 teilgenommen haben.

Während Thilo Giegerich / Jakob Schneider den 3. Platz bei der U17 belegten (Sieger wurde hier die Mannschaft aus Darmstadt), erreichten Leon Giegerich / Fabian Jöst den 4. Platz sowie Timo Wagner / Tobias Bolduan beim U19- Turnier den 5. Platz. Sieger wurde hier der amtierende Junioren- Europameister aus Sangerhausen – Max Rückschloß / Eric Haedicke.

Im Anschluss an die beiden Nachwuchsturniere wurde im Vereinsheim des 1. FC Naurod mit rund 60 fußballbegeisterten Hallenradsportlern das EM-Achtelfinale Deutschland-Slowakei geschaut!! Dabei gilt es noch mal einen Dank an den befreundeten 1. FC Naurod 1928 auszusprechen, der extra nur für uns sein Vereinsheim öffnete. Vielen Dank !!

13494865_847299325399978_6079645968118560646_n

Siegerehrung der U29 mit Sangerhausen (1.), Gärtringen (2.), Ginsheim (3.) und unseren Akteuren Leon, Fabian, Tobi und Timo

13533354_847299328733311_2511754809969666563_n

Siegerehrung der U17 mit Darmstadt (1.), Ginsheim (2.) und unseren Spielern Jakob und Thilo als 3. Platzierte

 

Till Wehner und Marco Wagner belegen beim Filderwanderpokal in Bonlanden den 2. Platz

In der Vorrunde konnten Wagner / Wehner die 1. Gruppe mit weißer Weste und 4 Siegen – 3:2 Bonlanden I, 7:2 Gärtringen, 7:2 Wendlingen und 4:3 gegen Bechhofen gewinnen. Im Halbfinale zeigten beide ihr bestes Turnierspiel gegen Prechtal mit 10:3 Toren. Im Finale trafen Wagner / Wehne dann auf die 1. Bundesliga – Mannschaft aus Schiefbahn. Nach einer starken ersten Hälfte mit einem knappen 0:1 Rückstand mussten die Nauroder am Ende doch mit 1:5 Toren geschlagen geben. Als Bonus gab es noch für jedes 10. geschossenes Tor eine Flasche Sekt und hier griffen beide beherzt zu und konnten 4 Flaschen Perlwein mit auf den Nachhauseweg nehmen 🍾🍾🍾.

13435518_1578388949122040_2152132678267008396_n